Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Jerry Cotton - Die Heftromanserie: Die Romane - Wir und das Wachsfigurenkabinett

Jerry Cotton - Die HeftromanserieJerry Cotton # 104
Wir und das Wachsfigurenkabinett
von Paul Ernst Fackenheim

Der FBI-Agent Jerry Cotton wird von Lieutenant Crosswing von der City Police darüber informiert, dass sein Freund Pete Rovelli schwer verletzt wurde.

Cotton macht sich sofort auf den Weg, auch weil der Privatdetektiv ihn noch unbedingt sprechen will.

Wir und das WachsfigurenkabinettAls er am Tatort ankommt, kann er den schwer verletzten Mann noch versprechen, sich um dessen Schwester Milly zu kümmern.

Doch bevor Rovelli dem FBI-Agenten verraten kann, wer auf ihn geschossen hat, stirbt der Privatdetektiv in seinem Hotelzimmer.

Kurz nachdem er mit Mr. High und Phil Decker alles nötige besprochen hat, will sich Jerry Cotton auf den Weg zu Rovellis Schwester Millie machen, als er einen Anruf von Rovellis Verlobter Jane Neale erhält, die unbedingt mit ihm sprechen muss.

Nachdem sich Jerry Cotton um Milly gekümmert hat, kehrt ins Büro zurück. Während er dort auf Jane Neale wartet, erhält er einen weiteren Anruf von einem Beamten der City-Police, der ihm mitteilt, dass Jane im Büro ihres Verlobten ermordet wurde.

Kurz danach bekommt der FBI-Agenten einen Anruf von einem Unbekannten, der ihm rät, nach Fred Norris zu suchen, hinter dem der Privatdetektiv Pete Rovelli her war.

Bei der Durchsuchung von Rovellis Büro stoßen Jerry Cotton und Phil Decker auf den Namen des Spediteurs Ronald Pullham.

Daraufhin beschließen die beiden FBI-Agenten ihre Arbeit zu teilen. Während Decker dem Spediteur einen Besuch abstattet, will Jerry zu Milly gehen, die sich seltsam verhält. Doch wie er von ihrem Arbeitgeber erfahren muss, ist die junge Frau vor 14 Tagen umgezogen und hat noch keine neue Adresse hinterlassen.

Bei ihren weiteren Ermittlungen stoßen die beiden FBI-Agenten Jerry Cotton und Phil Decker nicht nur auf weitere Verdächtige, sondern der unbekannte Mörder schlägt auch erneut zu, bis es Jerry Cotton endlich gelingt, ihn zu stellen...

  • Erschienen im Jahr 1959
  • Preis: 60 Pfennig
  • Cotton-Debüt des Autors Paul Ernst Fackenheim

Mit dem Roman "WIR UND DAS WACHSFIGURENKABINETT" gab der Autor PAUL ERNST FACKENHEIM vermutlich 1959 sein "JERRY COTTON"-Debüt.

Der JC-Roman aus der Feder von Paul Ernst Fackenheim ist nicht nur flott geschrieben, sondern der Autor kommt durch seine gradlinige Handlung auch schnell zur Sache, indem er sich ohne viel Schnickschnack auf das wesentliche in der Kriminalgeschichte konzentriert.

Dadurch gelingt Paul Ernst Fackenheim ein kontinuierlicher Spannungsaufbau, so dass bis zum Ende von "WIR UND DAS WACHSFIGURENKABINETT" keine Langeweile aufkommt.

Der Roman "WIR UND DAS WACHSFIGURENKABINETT" von Paul Ernst Fackenheim erschien als Neuauflage in der "Jerry Cotton Classic-Ausgabe" als Nummer 27.

Zur Einleitung - Zur Übersicht

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.