Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Jerry Cotton - Die Heftromanserie: Die Autoren - Hans E. Ködelpeter

Jerry Cotton - Die HeftromanserieHans E. Ködelpeter
(1922 -2001)

Hans E. Ködelpeter wurde am 3. Februar 1922 in Chemnitz geboren. Dort ging er auch zur Schule und absolvierte danach eine kaufmännische Ausbildung an der Wirtschaftsoberschule.

Während des Zweiten Weltkrieges diente er als Soldat, geriet jedoch in Kriegsgefangenschaft.

Hans. E. KödelpeterNach seiner Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft floh Ködelpeter nach Westdeutschland, wo er in den 1950er-Jahren begann, seine große Leidenschaft, seine Liebe zum Schreiben, zum Beruf zu machen.

"Seine große Liebe galt seit seiner Jugend dem Schreiben. Er hat schon immer geschrieben, aber eben nicht veröffentlicht." (1)

Ab Mitte der 1950er Jahre veröffentlichte Hans E. Ködelpeter im Merceda-Verlag/Heinz Borgsmüller Verlag unter dem Pseudonym G. E. MORRY seine "KOMMISSAR MORRY"-Romane, die als Leihbücher veröffentlicht wurden.

Einige der Romane mit dem Kommissar erschienen auch in der Verlagsreihe "NEUES AUS DER DUNKELWELT".

Hans. E. KödelpeterAb Ende der 1950er Jahre wurden einige der MORRY-Romane unter dem Pseudonym GENE MORRY als Neuauflage in der Heftroman-Reihe "SILBER KRIMI" des Zauberkreis-Verlages veröffentlicht.

Neben "KOMMISSAR MORRY" schrieb der Autor Hans E. Ködelpeter in den 1950er und 1960er Jahren auch an den Leihbüch-Serien "ARLON BRANDO" (Merceda-Verlag), "HELLO AMBOSS" (Merceda Verlag), "JOHN TIGER" (Merceda Verlag) und "LUCKY HELLO" (Merceda Verlag) sowie an "HANNS HART" (Engelbert Pfriem Verlag) mit.

Arlon Brando und Hello Amboss waren Verlagspseudonyme unter denen neben Hans E. Ködelpeter auch die beiden Autoren Gerhard Friedrich M. Basner und Hellmuth-Hubertus Münch schrieben!

Als die Ära der Leihbücher langsam zu Ende ging, hatte der Autor Hans E. Ködelpeter bereits Kontakte zum Bastei Verlag geknüpft, und stieg Mitte der 1960er Jahre als Autor in die Heftromanserie "JERRY COTTON"“ein

Hans. E. Ködelpeter1965 gab er mit dem Roman "SPITZEL MIT EISKALTEN TRICKS" (JC # 407) sein Cotton-Debüt.

Zwischen 1965 und 1977 schrieb Hans E. Ködelpeter 120 Cotton-Romane.

"Es begann mit Romanen der sogenannten Trivialliteratur für Leihbüchereien. Als dieses Metier dem Ende zuging, hatte er bereits Kontakte zu anderen Verlagen, z. B. Bastei-Lübbe. Für diesen Verlag schrieb mein Mann etliche Jahre an der Serie 'Jerry Cotton'.(2)

1973 gab Hans E. Ködelpeter unter dem Pseudonym REX GORDON mit dem KX-Roman "SEXY, REICH UND MAUSETOT"“ (KX # 767, 1973) auch sein KOMMISSAR X-Debüt.

Ein Jahr später schrieb er mit "DAS MAFIA-KOMPLOTT" (KX-Tb # 515, 1974) sein erstes KX-Taschenbuch.

Nach über 65 Romanen und 6 Taschenbüchern stieg der Autor allerdings 1982 mit dem KX-Roman "EINE TOTE KEHRT ZURÜCK" aus der Krimiserie "KOMMISSAR X" aus.

Neben „Kommissar X“ schrieb Ködelpeter ab 1974 unter anderem auch für die Serie "VAMPIR HORROR-ROMAN", dessen Einstand er mit dem Roman "DER GEIST IM TOTENBRUNNEN" (VHR # 93, 1974) gab.

1981 wurde mit "DIE GELIEBTE DES DÄMONS" (VHR # 450) sein 46. und letzter VHR-Roman veröffentlicht. Kurz danach wurde die Heftromanreihe "VAMPIR HORROR ROMAN" auch eingestellt.

1974 verfasste Hans E. Ködelpeter unter dem Pseudonym CHARLES FLEMING mit "BLUTORGIE IN DER LEICHENGRUBE" (DK # 22, 1974) auch einen Roman für die Serie "DÄMONENKILLER".

Leider blieb dieser Roman - neben dem DK-Taschenbuch # 40 "DIE HEXE CLARISSA" (1978), den der Autor unter dem Pseudonym CEDRIC BALMORE geschrieben hatte - Ködelpeters einziger Beitrag für die Serie "DÄMONENKILLER".

"BLUTORGIE IN DER LEICHENGRUBE ist der einzige Beitrag zu unserer Horror-Serie von Charles Fleming.
Leider bestand mein Kontakt zu diesem Autor seinerzeit nur aus einem kurzen Briefwechsel, und bedauerlicherweise blieb es mir versagt, ihn näher kennenzulernen.
Ich vermag auch nicht mehr zu sagen, was der Grund war, warum Charles Flemings Debüt-Roman gleichzeitig auch sein Ausstieg aus der DÄMONENKILLER-Serie war, denn das ging über die VAMPIR-Redaktion, die damals ihren Sitz in München hatte.“ (3)

Der Autor führte mit seinem Roman "BLUTORGIE IN DER LEICHENGRUBE"“ die interessante Figur des KIWIBIN in die Dämonenkiller-Serie ein, die der Serie meines Wissens auch erhalten blieb.

"Sie werden bei der Lektüre bemerken, daß ich gelegentlich ein wenig von der Marschroute abgewichen bin und eine neue Figur (Kiwibin) eingeführt habe, im wesentlichen war ich jedoch selbstverständlich bemüht, mich an Ihr Treatment zu halten. Ob Kiwibin der Serie erhalten bleibt oder unter den Tisch fällt, überlasse ich Ihnen." (4)

Ab Anfang der 1980er-Jahre arbeitete Hans E. Ködelpeter bis zum Ausbruch seiner Krankheit im Jahre 1993 hauptsächlich für die Agentur Grit Peters in Estorf (Landkreis Stade) bei Hamburg und schrieb Kurz- und Fortsetzungsromane für Illustrierte wie "7 TAGE", "NEUE REVUE" oder "BELLA".

"Als die Zeit mit den Romanheften zuende ging, knüpfte er zu einer Frau Peters Kontakt, die ihm Aufträge erteilte für Bella, Neue Revue, Romane zu verfassen.
Danach kamen noch verschiedene Verleger dazu und eine Agentin für die ‚bunte Presse.
Mein Mann hat alle ‚bedient‘ und er hat es gern getan. Immer hat er versucht, ein gewisses Niveau zu halten, so es erwünscht war. Ich denke, der Erfolg gab ihm recht." (5)

Der Autor Hans E. Ködelpeter verstarb nach längerer Krankheit im Jahr 2001

"Mein Mann hat bis zum Ausbruch seiner Krankheit geschrieben. Er sagte immer, solange die grauen Zellen noch arbeiten, werde ich schreiben." (6)

Jerry Cotton Heftromane (1. Auflage)
0407 Spitzel mit eiskalten Tricks (1965)
0410 Blonder Köder für den G-Man
0423 Eine Braut für zwei Millionen
0432 Sein Todfeind war ein flottes Girl
0439 Todesspiel in Samt und Seide
0442 Stets, wenn er die Peitsche nahm
0448 Heroin für reiche Ladies
0452 Der Teufel lockt mit schwarzen Girls
0455 Gangstertod durch süßes Gift
464 Der Tod der Lebedame
0469 Bumerang mit langen Wimpern
0472 Sie war nur Ein 5-Dollar-Girl
0475 5 Millionen für Mr. High
0479 Eine Puppe aus Manhattan
0488 Eine Frau wie Dynamit
0491 Ein Toter läuft um sein Leben
0493 Eine weint um Killer Jack
0496 Sein Hobby war die Mord-AG
0502 Der Tag, an dem mein Henker kam
0504 Der Tiger
0506 Der Töter und die große Angst
0508 Die Bombe tickt
0515 Ein Mörder macht Musik
0517 Am Broadway sind die Nächte heiß
0526 Zwei Schlüssel für die Hölle
0528 Ich gegen die Bestie von Long Island
0535 Piratenfalle Miami
0544 Atombomben gegen Manhattan
0547 Der Würger aus der Todeszelle
0555 Der Mörderboss von Honolulu
0560 Den Tod auf Flaschen gezogen
0565 Ein Teenager soll sterben ...
0568 Die unheimliche Witwe
0572 Mit 1000 PS ins Jenseits
0574 Teufel mit blutigen Rosen
0577 Staatsempfang für einen Mörder
0579 Warum mußte Springfield sterben?
0581 Ich und der Krallenmörder
0583 Der Totenhändler von Brooklyn
0586 Der einäugige Boss
0591 Flitterwochen mit dem Satan
0594 Die Herrin der Schreckenskammer
0596 Ein Köder für den Killer
0598 Der Bakterien-Mörder
0601 Ich jagte den Agenten-Killer
0604 Das Rätsel der silbernen Spinne
0605 Zum Töten verführt
0608 Ich gegen den Dollar-Hai
0609 Der Mörder, der nicht mordete
0611 Das Syndikat der nackten Puppen
0612 Ladys, Mord und heiße Dollar
0613 Ich und die Vampire
0618 Die Schöne aus der Todeszelle
0620 Der Boss schickt seine Killer los
0622 Die Klinik der teuflischen Spritzen
0625 Der Diamanten-Mörder
0629 Die nächste Bombe trifft bestimmt
0634 Wochenende im Jenseits
0637 Nachts sind alle Puppen wild
0639 Der Henker muß sterben
0641 Sieben Mädchen und ein Killer
0643 Die Fabrik der Toten
0645 Kein Pardon für Nummer 2
0648 Der Boss saß in Sing-Sing
0653 Um halb zwölf ging die Bombe hoch
0657 Sie hätte sogar den Satan verführt
0662 Der Mädchenfänger von Manhattan
0664 Sie sind erledigt, Mr. High
0666 Der Tod im Park der Nackten
0667 Ich brachte sie zu ihrem Mörder...
0670 Der Todesengel von Harlem
0675 Er war die rechte Hand des Henkers
0677 Ein Toter macht Urlaub
0682 Die Tote war mein Alibi
0684 Der Schwitzkasten
0688 Tod im Puppenhaus
0691 Der Harpunen-Killer
0693 Ich - der Kidnapper
0694 Der Super-Safe
0702 Der Penthouse-Mörder
0703 Das Todesspiel der Zwillinge
0706 Im Stützpunkt des Satans
0707 Die Millionenpuppe
0709 Der größte Bluffer von New York
0712 Als CIA-Mann Cullers starb ...
0714 Der patentierte Tod
0715 Die Mord-Doublette
0724 Wer auf seiner Liste stand...
0726 Wir gegen den Tollwütigen
0729 Wer einmal in der Zelle saß
0736 Die Arena des Todes
0737 Wir mischten mit im Gangsterkrieg
0740 Bis ihn der Teufel holte
0745 Der Boss steigt aus
0746 Ich – der 8-Millionen-Gangster
0748 Sie schleppten mich ins Irrenhaus
0750 Das Schlitzohr
0759 Nackt in den Tod
0762 Schwarzes Geld für weiße Westen
0763 Ein Toter schießt zurück
0766 Ich gegen den Vampir von Manhattan
0767 Weil Mandy nicht mehr singen wollte
0769 Der nächste Versager, bitte
0773 Ich und die Straßenpuppe
0775 Die Henker AG
0776 Die Lady und das Glitzer-Ding
0784 Der Gangster mit dem neuen Trick
0786 Um 4 Uhr 15 stirbt New York
0789 Statt harter Dollars eine Leiche
0811 Ich und die Killer von Philadelphia
0814 Sein eigener Richter
0820 Erpresst, entführt und abserviert
0838 Das tote Mädchen und der Rächer
0903 Bestie im weißen Kittel
0923 Club der Hobby-Mörder
0991 Die Revolver-Lady
1019 Ich und das Jaguar-Mädchen
1022 Das Haus der tausend Keller
1038 Unternehmen Schalldämpfer
1039 Der Gangster mit dem Superhirn (1977) 

Eine ausführliche Bibliograhie des Autors Hans E. Ködelpeter ist im Artikel von Roland Mertesdorf zu finden!

(1) Renate Ködelpeter
(2) Renate Ködelpeter
(3) Ernst Vlcek
(4) Hans E. Ködelpeter
(5) Renate Ködelpeter
(6) Renate Ködelpeter

Zur Einleitung - Zur Übersicht

© by Ingo Löchel

 

Kommentare  

#1 Reiner Frank Hornig 2018-11-05 07:30
Toller Artikel über einen guten Autor. Vielen Dank! Auch ich habe damals Kurzkrimis für Grit Peters geschrieben. War eine tolle Zusammenarbeit!
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok