Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

KOMMISSAR X - Die Heftromanserie: ANGST IN DUNKLER NACHT

KOMMISSAR X - Die HeftromanserieBand 69
Angst in dunkler Nacht
von C. H. Guenter

Nachdem nacheinander sein Chauffeur, sein Butler, der Gärtner sowie die Köchin spurlos verschwunden sind, beauftragt der Millionär und Sammler Dionys Turner den Privatdetektiv Jo Louis Walker sich um die Angelegenheit zu kümmern. Als auch Turners Sekretärin Pat Shelby nicht mehr erscheint, fährt Kommissar X zu deren Wohnung und muss feststellen, dass die Frau entführt wurde.


Angst in dunkler NachtEr fährt zu Turner, wo er neben dessen Leiche im Arbeitszimmer, auch auf den Mörder trifft, der allerdings fliehen kann.

Bei der polizeilichen Untersuchung stellt sich heraus, dass Turner an einer Zyanid-Vergiftung gestorben ist.

Durch den Tipp der Journalistin Bella Campbell macht Walker Hurry Turner, den Sohn des Mordopfers ausfindig. Der hat Angst, der nächste auf der Liste der Unbekannten zu sein, so dass Kommissar X die Aufgabe übernimmt, ihn zu beschützen.

Kurze Zeit später wird die Leiche von Pat Shelby, der Sekretärin von Dionys Turner entdeckt. Nachdem er von Tom Rowland abgelöst wird, der sich um Hurrys Sicherheit kümmert, will Kommissar X nach New London fahren, um sich die Leiche von Pat Shelby genauer anzuschauen.

Doch Walker erreicht sein Ziel nicht. Er wird von unbekannten Männern entführt. Als er erwacht, befindet er sich in seiner eigenen Wohnung, wo man ihm mit Zyanid ermorden will. Doch Kommissar X überlebt den Mordanschlag.

Bei seinen weiteren Recherchen gelingt es ihm schließlich, die Person im Hintergrund zu entlarven, die sich schließlich das Leben nimmt, um der Verhaftung zu entgehen.

  • Titelbild: ?
  • Innenillustrationen: Theo Thomas
  • Preis: 0,60 DM
  • Das Zeitalter der Detektive, FBI - Folge 27

Fazit: Mit ANGST IN DUNKLER NACHT präsentiert der Autor C. H. GUENTER leider nur einen durchschnittlichen KX-Roman, auch weil man ähnliche Konstellationen schon aus diversen vorangegangenen Romanen der Serie kennt.

Das Szenario um die Ermordung Turners und die Entführung seines Personals ist zudem auch nur minder spannend, was wohl daran liegt, dass die dünne und träge Geschichte nicht sehr viel hergibt, und Kommissar X mehrere Mordanschläge und Entführungen über sich ergehen lassen muss, damit wenigstens einige spannende Momente im etwas zu langatmigen Roman vorkommen.
 

Zur Einleitung - Zur Übersicht 

 © by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok