Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Donald E. Westlake und seine Werke: Parker - DER GEWINNER GEHT LEER AUS

Donald E. Westlake und seine Werke: ParkeDer Gewinner geht leer aus
von Richard Stark (Donald E. Westlake)

Parker ist gerade dabei, einen Auftragskiller umzubringen, als er ein unwiderstehliches Angebot erhält: Zufällig haben seine Kollegen bei einem Einbruch in die luxuriöse Jagdhütte eines Dotcom-Millionärs eine Reihe wertvoller alter Gemälde entdeckt.

Die Sache lässt sich gut an, bloß ist Lloyd  ein furchtbarer Choleriker.


1
Außerdem ist ein Killer auf Parker angesetzt. Und als dann die Polizei Wind von der Sache bekommt, kann Parker nicht mehr aussteigen.

Während Parker gerade einen Killer umbringt, der in sein Haus eingedrungen ist, bekommt er einen Anruf von einem gewissen Elkins, der mit seinem Partner Ralph Wiss einen neuen Coup plant.

Nachdem Parker die Leiche des Killers entsorgt hat, ruft er Elkins zurück. Sie vereinbaren ein Treffen in Lake Placid nahe der kanadischen Grenze, um alles weitere zu besprechen.

Unter dem Namen Viktor Charov checkt sich Parker im Holidy Inn in Lake Placid ein. Dort erscheinen Elkins, Ralph und Larry Lloyd, der Elektronikexperte des Trios. Die drei Männer planen, den Milliardär Paxton Marino auszurauben, und dessen Bilder berühmter Meister zu stehlen, die im Keller des Hauses sicher versteckt und geschützt sind.

Nach der Besprechung der Einzelheiten des Plans ist Parker bereit mitzumachen. Und so machen sich die Männer auf, das Grundstückes des Milliardärs auszukundschaften, um mit den Vorbereitungen zu beginnen.

Doch der ganze Coup steht von Beginn an unter keinem guten Stern. Parker & Co. müssen eine bestimmte Frist einhalten, um die Gemälde zu stehlen, ansonsten verpfeifen die ehemaligen Partner von Elkins und Ralph ihre Kumpane bei der Staatsanwaltschaft, da sie sonst in den Knast wandern.

Nebenbei muss Parker die Auftraggeber der Killer ausfindig machen und erledigen, um in Zukunft nicht weiteren ungebetenen Besuch zu bekommen.

Das größte Sicherheitsrisiko ist allerdings Larry Lloyd. Als dieser erfährt, dass sein ehemaliger Geschäftspartner, der ihn über den Tisch gezogen hat, frühzeitig aus Gefängnis entlassen wurde, bringt Lloyd ihn um.

Doch trotz all dieser widrigen Umstände setzten Parker, Loyd & Co. alles auf eine Karte. Und  als sich die Polizei überraschend dem Grundstücks des Milliardärs Paxton Marino nähert, müssen sie auf volles Risiko spielen, um mit den teuren Gemälden zu entkommen.

Fazit: DER GEWINNER GEHT LEER AUS erschien 2002 unter dem Titel FIREBREAK und ist der zwanzigste Roman aus der PARKER-Reihe. Wie seine Vorgänger bietet der Roman eine gradlinige und durchdachte Geschichte, die ohne Firlefanz auszukommen versteht. So entsteht keine Langeweile, auch weil in dem Roman DER GEWINNER GEHT LEER AUS immer irgendetwas passiert. Sei es, dass sich Parker um die Killer kümmern muss, die auf ihn angesetzt wurden und deren Auftraggeber, sei es Lloyd, der ebenfalls nicht  gerade zimperlich ist, als er Parker dabei hilft. die Killer zu beseitigen  und  seinen verhassten Geschäftspartner zu töten oder dass während des Coup immer wieder irgendwelche Hindernisse auftreten, auf dich sich Parker & Co. erst einmal einstellen und reagieren müssen.

Hinzu kommt der positive Effekt, dass man die vorhergehenden PARKER-Romane nicht gelesen haben muss, um zum einen in die Geschichte einzusteigen zu können und um die Figuren und deren Verhalten zu verstehen. 

So  heißt die Devise des Romans: aufklappen und lesen. Und schon ist man ohne Vorkenntnisse problemlos in der Geschichte drin.
1
Der Gewinner geht leer aus
(Firebreak)
von Richard Stark (Donald E. Westlake)
Deutsch von Dirk van Gunsteren
Taschenbuch, 288 Seiten
ISBN 978-3-423-21382-0
9,95 Euro

dtv

Zur EinleitungZur Übersicht

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok