Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Donald E. Westlake und seine Werke: Parker - JETZT SIND WIR QUITT

Donald E. Westlake und seine WerkeJetzt sind wir quitt
von Richard Stark (Donald E. Westlake)

Sie hielten ihn für tot, aber Parker hatte die Schüsse überlebt. Sie wähnten sich in Sicherheit, aber Parker hatte ihre Spur aufgenommen.

Parker, der Profigangster, jagt das Syndikat, das sein Geld kassiert, ihn verraten und ihm die Frau abspenstig gemacht hat. Und er rechnet ab.Parker, dessen finanziellen Reserven erschöpft sind, lässt sich auf einen Coup mit Mal Resnick ein.


1Dabei geht es um Kriegsmaterial, das von Privatleuten aus Amerika und Kanada an eine Gruppe südamerikanischer Rebellen verkauft werden soll. Für den Deal wurde eine winzige Insel im Pazifik ausgesucht.

Mal und Parker entschließen sich, das Geld dort abzufangen. Neben Parker, Resnick sind an dem Coup noch Chester, Ryan, Still und Parkers Frau Lynn beteiligt.
Während Lynn in dem verlassenen Haus, das sie sich als Basis in Kalifornien ausgesucht hatten zurückbleibt, fliegen die fünf Männer zur Insel und erledigten den Job.

Doch Mal Resnick will das ganze Geld für sich haben und so hetzt er die Mitglieder des Coups gegeneinander auf, so dass sich die Männer gegenseitig umbringen.

Parker, der von Resnicks Verrat nichts ahnt, wird von seiner eigenen Frau niedergeschossen. Doch Parker hat Glück. Die erste Kugel schlägt in Parkers Gürtelschnalle ein. Danach stürzt er, so dass Lynn die übrigen Kugeln über seinen Kopf verschießt.
Danach setzt Mal  das Haus in Brand, schießt Ryan in den Rücken und macht sich mit Lynn und der Beute in Höhe von 90.000 Dollar davon, mit dem er sich in New York beim Syndikat einkaufen will.

Unterdessen ist es Parker gelungen, aus dem brennenden Haus zu kriechen. Er tägt nichts am Leib außer einer Hose und läuft, halb im Delirium, drei Tage, bis er aufgegriffen wird. Da  er keinen Ausweis bei sich hat und sich weigert Aussagen zu machen, landet er wegen Landstreicherei ins Gefängnis.

Schließlich bricht Parker aus dem Gefängnis aus und schlägt sich nach New York durch, wo er erfährt, dass sich Mal und Lynn getrennt hatten. Während eines Besuches bei Lynn, bringt sich die Frau mit einer Überdosis Schlaftabletten um.
Um Mal kümmert sich Parker persönlich. Er tötet den Mann, nachdem er erfahren hat, was Resnick mit dem Geld aus der Beute gemach hat.

Da Mal Parkers Anteil in Höhe von 45.000 Dollar dem Syndikat gegeben hat, will er das Geld nun vom Syndikat zurückholen. Doch das Syndikat ist nicht bereit zu zahlen. Erst als er Carter, einen der beiden Gangsterbosse in New York tötet, und er danach Boss Nummer 2 Fairfax mit der Waffe bedroht, ist Bronson, der Chef des Syndikats bereit, die 45.000 Dollar herauszurücken.

Als Parker das Geld abholen will, gerät er in eine Fall. Er kann jedoch fliehen. Zu spät bemerkt Parker jedoch, dass er die falsche Tasche mitgenommen hat.

Der PARKER-Roman JETZT WIND WIR QUITT aus dem Jahre 1962 erlebte seine Deutschlandpremiere 1968 im Ullstein Verlag, indem bis 1976 noch weitere Parker-Romane veröffentlicht wurden.

Trotz seines Alters von über 50 Jahren wirkt der Roman JETZT WIND WIR QUITT ziemlich zeitlos, was vor allem an der interessanten und einzigartigen Figur des Parker sowie an dem gradlinigen, abwechslungsreichen und kompromisslosen Schreibstil von Donald E. Westlake liegt.

1967 wurde JETZT SIND WIR QUITT unter dem Titel POINT BLANK mit Lee Marvin, und Angie Dickinson in den Hauptrollen verfilmt. Der Protagonist des Films heißt allerdings Walker und nicht Parker. Und auch sonst hat der Film so gut wie nichts mit der Romanvorlage von Donald E. Westlake zu tun.

Da hat die zweite Verfilmung des Roman mit dem Titel PAYBACK schon mehr Substanz und weist auch sonst viele Ähnlichkeiten zu JETZT SIND WIR QUITT auf. Denn viele Inhalte und Motive des Romans wurden darin  verarbeitet und für den Film nur entsprechend modernisiert bzw. etwas verändert.

Ein richtiger Parker-Film ist PAYBACK dennoch nicht. Denn der Protagonist, der von Mel Gibson gespielt wird, heißt Porter.

Im Buch bringt sich Lynn mit Schlaftabletten um. Im Film ist sie heroinabhängig und stirbt an einer Überdosis des Rauschgiftes. Der Bote, den Parker im Roman fertigmacht, ist ein Typ, der Lynn jeden Monat Geld von Val Resnick bringt. Im Film ist der ‚Bote‘ ein Dealer, der Lynn mit Heroin versorgt.

PAYBACK wurde zudem durch die beiden korrupten Bullen sowie Pearl (Lucy Liu) und ihre chinesischen Bande ergänzt. Zudem spielt Rosie (gespielt von Maria Bello) die weibliche Hauptrolle im Film. Im Roman tritt diese Frauenfigur nur kurz im Roman auf.

1Wie im Buch tötet der Protagonist im Film den Gangsterboss Carter und bedroht Fairfax Leben. Doch weder Bronson noch Fairfax werden in JETZT SIND WIR QUITT umgebracht. Im Film dagegen werden die beiden Männer durch ihre eigene Bombe in die Luft gesprengt.

Jetzt sind wir quitt
(The Hunter / Payback / Point Blank)
von Richard Stark (Donald E. Westlake)
Übersetzt von Brigitte Fock
Taschenbuch, 152 Seiten
Ullstein Verlag

Zur EinleitungZur Übersicht

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok