Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

SOKO 5113 - Wilfried Klaus

Soko 5113WILFRIED KLAUS

Wilfried Klaus  wurde  8. Juli 1941 in Bernau am Chiemsee in Bayern geboren. Er wuchs in Bernau, Straubing und München auf. Nach seiner Schulzeit nahm er von 1958 bis 1960 Schauspielunterricht bei Ruth von Zerboni in Gauting.
„Meine Mutter hatte ein Abo im Residenztheater - Balkon, 2 Reihe. Da durfte ich als 13-, 14jähriger mitlaufen. Geprägt hat mich der junge Hans Clarin. Ich dachte, das möchte ich auch gern machen. Mein Vater spielte da keine Rolle mehr. Der ist gestorben, als ich acht war.
Meine Mutter war Malerin. Sie wollte, dass ich Grafiker lerne. Als ich dann nach einer Schauspielschule suchte, habe mich erkundigt: Wo war denn der Clarin? Ach, der war bei Ruth von Zerboni. Da ging ich dann auch hin. Später hatte ich das Glück, noch viele schöne Sachen mit ihm zusammen zu spielen. Er war ein perfekter Komödiant.“ (1)
11960 gab Klaus sein Bühnen-Debüt am Münchner Volkstheater, wo er bis 1966 als festes Ensemble-Mitglied blieb. Danach folgten Engagements an der Lore-Bronner-Bühne in München, am Theater ‚Die Kleine Freiheit‘ oder an der Kleinen Komödie München.

1961 gab er in „HALT ODER ICH SCHIESSE“, einer Folge der Serie „FUNKSTREIFE ISAR 12“, sein Fernsehdebüt. Danach folgten u. a. Gastauftritte in Serien wie „Die seltsamen Methoden des Franz Josef Wanninger“ (1967), „Graf Yoster gibt sich die Ehre“ (1968), „Merkwürdige Geschichten“ (1970), „Kara Ben Nemsi Effendi“ (1973), „Mordkommission“ (1975) oder „Derrick“ (1976).

1976 erhielt Wilfried Klaus die Rolle des Kommissars Schickl in der Krimi-Serie „SOKO 5113“, die am 2. Januar 1978 im ZDF gestartet wurde.

„An das erste Gespräch mit dem Regisseur und Autor Uli Stark erinnere ich mich noch genau: wie er mir meine Figur erklärte - diesen Kommissar, der damals in Scheidung lebte, den die Frau verließ und der an sich zweifelte: 'Schaff' ich das alles - immer wieder konfrontiert mit Totschlag und Mord?' Ich hatte ja eine eher schmale Statur zwischen dem kraftvollen Diether Krebs und dem Werner als mächtigen Chef.“ (2)

Wilfried klausNachdem sich „SOKO 5113“ zum Dauerbrenner entwickelt hatte, übernahm Wilfried Klaus nach dem Tod des Schauspielers Werner Kreindl die Führung der Soko in der Krimi-Serie.

„Ich drehe etwa 120 Tage im Jahr, da bleibt nicht viel Zeit. Und die meisten Krimis haben mir zu viel Action.“ (3)

2008 war aber nach über 30 Jahren Schluss mit der Rolle des Hauptkommissars Schickl. Wilfried Klaus gab in dem SOKO-TV-Film „DIE AKTE GÖTTMANN“ seine Abschiedsvorstellung und stieg danach aus der Serie aus.

2011 war der Schauspieler in „AUF LIEBE UND TOD“, einer Folge der Serie „DER BERGDOKTOR“ als Helmut Laumann in seiner bisher letzten Rolle zu sehen.

Zur Einleitung Zur Übersicht

FILMOGRAPHIE
1. Die Flucht (1962) (TV) (als Wilfried Claus)
2. Skorpione (1964) (TV)
3. Anna Böckler (1968) (TV)
4. Die Revolte (1969) (TV)
5. Jonathan/Vampire sterben nicht (1970) (als Winfried Klaus)
6. Wie ich ein Neger wurde (1971)
7. Das Abenteuer eines armen Christenmenschen (1971) (TV)
8. Der Andersonville-Prozess (1972) (TV)
9. Marie (1972) (TV)
10. Der Mensch Adam Deigl und die Obrigkeit (1973) (TV)
11. Sieben Tage (1973) (TV)
12. Der Vorgang (1973) (TV)
13. Tatort  - Weißblaue Turnschuhe (1973) (TV)
14. Ein unheimlich starker Abgang (1973) (TV)
15. Tatort - 3:0 für Veigl (1974) (TV)
16. Fliegen und Stürzen - Porträt der Melitta Schiller-Stauffenberg (1974) (TV)
17. Revolte im Erziehungshaus (1975) (TV)
18. Lina Braake (1975)
19. Wie starb Dag Hammerskjöld? (1975) (TV)
20. Tatort - Transit ins Jenseits (1976) (TV)
21. Anpassung an eine zerstörte Illusion (1977) (TV)
22. Die Jugendstreiche des Knaben Karl (1977)
23. Plutonium (1978) (TV)
24. Keiner kann was dafür (1978) (TV)
25. Sachrang (1978) (TV) 
26. Andreas Vöst (1979) (TV)
27. Der Geisterbräu (1979) (TV)
28. Die letzten Jahre der Kindheit (1979)
29. Der falsche Paß für Tibo (1980) (TV)
30. Es geht seinen Gang oder Mühen in unserer Ebene (1981) (TV)
31. Die weiße Rose (1982)
32. Friedliche Tage (1984)
33. Die Story (1984)
34. Tatort - Schicki-Micki (1985) (TV)
35. Schwarz Rot Gold - Nicht schießen! (1985) (TV)
36. Big Mäc (1985)
37. Sterne fallen nicht vom Himmel (1985) (TV)
38. Gundas Vater (1987) (TV)
39. Ein anderer Liebhaber (1990) (TV)
40. Erfolg (1991)
41. Erfolg (1991)
42. Tatort - Animals (1991)  (TV)
43. Justiz (1993)
44. Die Männer vom K3 - Ende eines Schürzenjägers (1994) (TV)
45. Dr. Mad - Halbtot in weiß (1997) (TV)
46. Rosamunde Pilcher - Möwen im Wind (1999) (TV)
47. Der Staat ist für die Menschen da (2009) (TV)
48. Utta Danella  - Eine Nonne zum Verlieben (2010)  (TV)


TV-Serien
1. Funkstreife Isar 12 (2 Folgen, 1961-1962)
2. Der Vater und sein Sohn (1967)
3. Die seltsamen Methoden des Franz Josef Wanninger  (2 Folgen, 1967-1970)
4. Graf Yoster gibt sich die Ehre (2 Folgen, 1968-1976)
5. Merkwürdige Geschichten (1 Folge, 1970)
6. Recht oder Unrecht (2 Folgen, 1971)
7. Mein Bruder - Der Herr Dokter Berger (1972)
8. Alpha Alpha (1 Folge, 1972)
9. Der Illegale (2 Folgen, 1972)
10. Merkwürdige Lebensgeschichte des Friedrich Freiherrn von der Trenck (1 Folge, 1973)
11. Kara Ben Nemsi Effendi (5 Folgen, 1973)
12. Münchner Geschichten (1 Folge, 1974)
13. Der kleine Doktor (1 Folge, 1974)
14. Telerop 2009 - Es ist noch was zu retten (1 Folge, 1974)
15. Mordkommission (1 Folge, 1975)
16. Lobster (1 Folge, 1976)
17. Derrick (8 Folgen, 1976-1990)
18. SOKO 5113 (als Horst Schickl , 381 Folgen, 1978-2008)
19. Der ganz normale Wahnsinn (1 Folge, 1979)
20. Achtung Kunstdiebe (als Peter Kohlhoff, 2 Folgen, 1979)
21. Jauche und Levkojen (1979)
22. Der Alte (6 Folgen, 1980-1986)
23. Büro, Büro (1 Folge, 1982)
24. Beim Bund (1 Folge, 1982)
25. Ein Fall für zwei (1 Folge, 1982)
26. Familien-Bande (1982)
27. Polizeiinspektion 1 (2 Folgen, 1981-1983)
28. Monaco Franze - Der ewige Stenz (1 Folge, 1983)
29. Tiefe Wasser (1 Folge, 1983)
30. Die Wiesingers (1984) 
31. Schloßherren (1 Folge, 1986)
32. Schafkopfrennen (1986) TV Mini-Serie
33. Zur Freiheit (1 Folge, 1987)
34. Der Millionenbauer (1 Folge, 1988)
35. Hessische Geschichten (1 Folge, 1988)
36. Meister Eder und sein Pumuckl (1 Folge, 1989)
37. Lindenstraße (4 Folgen, 1986-1989)
38. Heidi und Erni (4 Folgen, 1990)
39. Ein Heim für Tiere (1 Folge, 1990)
40. Die glückliche Familie (1 Folge, 1991)
41. Freunde fürs Leben (als  Anton Tobler, 3 Folgen, 1992)
42. Weißblaue Geschichten (5 Folgen, 1994)
43. Frankenberg (1 Folge, 1994)
44. Dr. Stefan Frank - Der Arzt, dem die Frauen vertrauen (1995)
45. Ärzte (2 Folgen, 1996)
46. Solo für Sudmann (als Horst Schickl, 12 Folgen, 1997)
47. Der König (2 Folgen, 1995-1998)
48. Café Meineid (1 Folge, 2002)
49. Ihr Auftrag, Pater Castell (1 Folge, 2009)
50. Die Rosenheim-Cops (1 Folge, 2010)
51. Der Bergdoktor (1 Folge, 2011)


(1) Wilfried Klaus
(2) Wilfried Klaus
(3) Wilfried Klaus

© by Ingo Löchel

 

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.