Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Detektive in Film und Fernsehen: BULLDOG DRUMMOND

DetektiveBULLDOG DRUMMOND

Nach drei Stummfilmversionen basierend auf den Bulldog Drummond-Romanen von H. C. McNEILE wurde 1929 mit „BULLDOG DRUMMOND“ der erste Drummond-Tonfilm gedreht.

Der Schauspieler RONALD COLMAN (1891-1958) übernahm darin die Titelrolle, für die der Schauspieler 1930 (neben seiner Darstellung in „Condemned“) für den OSCAR als „BESTER HAUPTDARSTELLER“ nominiert wurde. Einen Oscar gewann Colman 29 Jahre später für seine Hauptrolle in „A Double Life“.


Der RomanFür die Filmrechte an dem Roman bekam der Autor H. C. McNeile die stolze Summe von 750.000 US-Dollar.

Der erste Bulldog Drummond-Tonfilm wurde nicht nur ein großer Erfolg an den Kinokassen, sondern Colman gelang mit der Rolle auch der endgültige Durchbruch als Schauspieler. Daher ist es verwunderlich, dass Colman erst 1934 mit „BULLDOG DRUMMOND STRIKES BACK“ als Privatdetektiv zurückkehrte und mit diesem Film ein letztes Mal auf der Kinoleinwand als Bulldog Drummond zu sehen war.

John HowardNachdem Schauspieler wie Kenneth MacKenna, Ralph Richardson, Atholl Fleming, John Lodge sowie Ray Milland den Privatdetektiv gespielt hatten, gab schließlich JOHN HOWARD (1913-1995) in dem Paramount-Film „BULLDOG DRUMMOND COMES BACK“ (Bulldog Drummond – Die Rache der schwarzen Witwe, 1937) sein Debüt als BULLDOG DRUMMOND, der bis 1939 in sechs weiteren Bulldog Drummond-Filmen zu sehen war, bis die Paramount die Filmreihe 1939 mit „BULLDOG DRUMMOND'S BRIDE“ einstellte. 

Nach einer ‚kleinen‘ Pause von acht Jahren kehrte Drummond jedoch 1947 mit dem Columbia Pictures-Film „BULLDOG DRUMMOND AT BAY“ auf die Kinoleinwand zurück. In der Hauptrolle war diesmal der Schauspieler RON RANDELL (1918-2005) zu sehen.
Randall war im selben Jahr mit „BULLDOG DRUMMOND STRIKES BACK“ noch ein weiteres Mal als Drummond zu sehen. Ein Jahr später übernahm der britische Schauspieler TOM CONWAY (1901-1967) in zwei Filmen die Rolle des Drummond. Doch anscheinend hatten weder die Paramount noch die Twentieth Century Fox Erfolg mit ihren Verfilmungen, so dass keine weiteren Filme mehr folgten.

1951 nahm sich die MGM der Romanfigur noch einmal an und drehte den Drummond-Film „CALLING BULLDOG DRUMMOND“ mit WALTER PIDGEON (1897-1984) in der Hauptrolle. 1952 folgte der Kurzfilm „BULLDOG DRUMMOND“ mit ROBERT BEATTY (1909-1992), der an der Seite von Walter Pidgeon in „Calling Bulldog Drummond“ zu sehen gewesen war.

1957 war Robert Beatty zudem als BULLDOG DRUMMOND in “BULLDOG DRUMMOND AND THE LUDLOW AFFAIR”, einer Folge der Serie “DOUGLAS FAIRBANKS JR. PRESENTS”, zu sehen.

Deadlier than the MaleNeun Jahre später, genauer gesagt im Jahre 1966, wandelte DRUMMOND in „DEADLIER THAN THE MALE“ (Heiße Katzen) auf den Spuren von James Bond. In der Hauptrolle war RICHARD JOHNSON (geboren 1927) zu sehen. 1968 folgte mit „SOME GIRL DO IT“ ein weiterer Drummond-Film mit Johnson. Doch beide Verfilmungen hatten mit der Romanvorlage so gut wie nichts mehr zu tun und somit kam Ende der 1960er das endgültige Aus für Bulldog Drummond.

Zur EinleitungZur Übersicht


FILMOGRAPHIE

STUMMFILME
1923: Bulldog Drummond mit Carlyle Blackwell
1925: Bulldog Drummond's Third Round mit Jack Buchanan
1928: Captain Swagger mit Rod La Rocque

TONFILME
1929: Bulldog Drummond mit Ronald Colman
1930: Temple Tower mit Kenneth MacKenna
1934: The Return of Bulldog Drummond mit Ralph Richardson
1934: Bulldog Drummond Strikes Back (Bulldog Drummond schlägt zurück) mit Ronald Colman
1935: Bulldog Jack mit Atholl Fleming
1937: Bulldog Drummond's Revenge (Scotland Yard greift ein!) mit John Howard
1937: Bulldog Drummond at Bay mit John Lodge
1937: Bulldog Drummond Comes Back mit John Howard
1937: Bulldog Drummond Escapes mit Ray Milland
1938: Bulldog Drummond's Peril mit John Howard
1938: Bulldog Drummond in Africa mit John Howard
1939: Arrest Bulldog Drummond (Scotland Yard erläßt Haftbefehl) mit John Howard
1939: Bulldog Drummond's Secret Police mit John Howard
1939: Bulldog Drummond's Bride mit John Howard
1947: Bulldog Drummond at Bay mit Ron Randell
1947: Bulldog Drummond Strikes Back mit Ron Randell
1948: The Challenge mit Tom Conway
1948: 13 Lead Soldiers mit Tom Conway
1951: Calling Bulldog Drummond mit Walter Pidgeon
1952: Bulldog Drummond mit Robert Beatty
1966: Deadlier Than the Male mit Richard Johnson
1968: Some Girls Do It mit Richard Johnson

FERNSEHEN
1957: Douglas Fairbanks Presents - Bulldog Drummond and The Ludlow Affair mit Robert Beatty


BIBLIOGRAHIE (Romane)
VON H. C. McNEILE
Bulldog Drummond (1920)
The Black Gang (1922)
The Third Round (1924)
The Final Count (1926)
The Female of the Species (1928)
Temple Tower (1929)
The Return of Bulldog Drummond (1932)
Knock-Out (1933)
Bulldog Drummond at Bay (1935)
The Challenge (1937)

VON GERARD FAIRLIE
Bulldog Drummond on Dartmoor (1938)
Bulldog Drummond Attacks (1939)
Captain Bulldog Drummond (1945)
Bulldog Drummond Stands Fast (1947)
Hands Off Bulldog Drummond (1949)
Calling Bulldog Drummond (1951)
The Return of the Black Gang (1954)

© by Ingo Löchel

Kommentare  

#1 Friedhelm 2011-11-02 20:07
Richard Johnson wäre in den Sechzigern sogar beinahe selber James Bond geworden. "Heisse Katzen" lief irgendwann in den Siebzigern im TV; danach hat man den Film nie wieder gesehen.
Zitieren
#2 Valerius 2011-11-03 15:00
"HEISSE KATZEN" ist ja auch nicht gerade das Gelbe vom Ei. Aber besser als manch anderer Film aus dieser Zeit. Interessant ist, dass Elke Sommer und Sylva Koscina zwei Killerinnen spielen, die den Männern das Wasser reichen können und sie sogar übertrumpfen. Was für die damalige Zeit und die damaligen Filme schon erstaunlich ist.
Ansonsten ist der Film doch eher ein typischer James Bond-Abklatsch, in dem Richard Johnson sehr blass wirkt und agiert. Gut das er nicht James Bond geworden ist.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.