Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Die 80er - Die Filme: VON BULLEN AUFS KREUZ GELEGT

Die 80igerVON BULLEN AUFS KREUZ GELEGT
(An Innocent Man)

Jimmie Rainwood (Tom Selleck) ist zuständig für die Wartung von Verkehrsmaschinen am Flughafen von Los Angeles. Mit Ehefrau Kate, der er ein Studium finanziert, bewohnt er einen ansehnlichen Bungalow. Soweit führt Jimmie mit seiner Frau ein glückliches bürgerliches Leben, bis eines Tages der Alptraum beginnt, der das Paar auf eine harte Probe stellen soll. Zwei auf Drogenkriminalität spezialisierte Polizisten, die aber selbst gern einmal die eine oder andere Portion Koks beiseite schaffen und verscherbeln, missverstehen einen Tipp eines ihrer Informanten.

 
Ton Selleck und laila RobinsSie stellen den verdatterten Jimmie in seinem Haus, als dieser sich gerade von den Anstrengungen des Tages erholen will, und schießen ihn nieder. Die beiden Polizisten erkennen erst nach der erfolglosen Durchsuchung, dass sie die falsche Adresse erwischt haben.
Als Jimmie das Krankenhaus wieder verlassen kann, setzen sich die Mühlen der Justiz unerbittlich in Bewegung. Gegen Falschaussagen und Beschuldigungen der beiden versierten Polizisten hat Jimmie nicht die geringste Chance und wird unschuldig zu sechs Jahren Haft verurteilt. Seine Frau verspricht ihm beim Abschied alles für den Beweis seiner Unschuld zu unternehmen, doch beide sind sich bewusst, dass darüber eine lange Zeit verstreichen wird.
Der Hochsicherheitstrakt des California State Prison ist eine fremde Welt für Jimmie. Eine Welt voller Brutalität und Enge.
Inzwischen versucht seine Frau Kate, alle Hebel in Bewegung zu setzen, damit ihr  eine Wiederaufnahme des Verfahrens gelingt. Ihr bleibt schließlich nur die Hilfe des Detektivs Fitzgerald, der als einziger von der Unschuld Jimmies überzeugt ist. Er misstraut seinen beiden kriminellen Kollegen vom Drogendezernat, und sein Verdacht bestätigt sich, als diese erst Kate und schließlich ihn selbst bedrohen.
Die entscheidende Wende tritt ein, als Jimmie nach drei Jahren vorzeitig entlassen wird. Mit der Hilfe Kates und Fitzgeralds kann Jimmie die beiden korrupten Cops bei einer ihrer Aktionen beobachten. Mit einem Trick gelingt es ihm, an das von den beiden unterschlagene Kokain zu kommen und sie damit zu erpressen. Während der Übergabe des Stoffes kommt es zu einem dramatischen Gefecht, das Jimmie in letzter Sekunde für sich entscheiden kann.

Tom SelleckDer Regisseur PETER YATES greift mit seinem Film „VON BULLEN AUFS KREUZ GELEGT“ den Stil seiner früheren Filme wie „Bullitt“ (1968) oder „Die Freunde von Eddie Coyle" (1973) wieder auf und präsentiert dem Zuschauer einen gut konstruierten und spannenden Thriller.

„Es macht mir Spaß, wieder einen Film zu drehen, der gerade die harte Seite der amerikanischen Gegenwart zeigt." (1)

Als Hauptdarsteller für „AN INNOCENT MAN“ wurde TOM SELLECK verpflichtet, dessen Ruhm als Star auf seine Rolle des Privatdetektivs MAGNUM beruht, den der Schauspieler achte Jahre lang in der gleichnamigen TV-Serie mimte. Anfangs hatte es Selleck etwas schwer, während und nach seiner Rolle als Magnum vom Kinopublikum anerkannt zu werden. Doch 1987 klappte es dann doch und Tom Selleck konnte mit  „Noch drei Männer, noch ein Baby“ unter der Regie von Leonard Nimoy seinen ersten Kinohit präsentieren.

„Tom war unsere erste und einzige Option. Für die Rolle des Jimmie Rainwood hätten wir uns niemand anders vorstellen können. Das liegt daran, dass Tom als Mensch und als Schauspieler die Integrität der Figur Jimmies selbst mitbringt." (2)

Oscarpreisträger F. MURRAY ABRAHAM, dessen markante Gesichtszüge wohl unverwechselbar sind, mimt Tom Sellecks Zellengenossen Virgil. Mit seiner Interpretation versucht der Schauspieler, Virgil trotz seiner kriminellen Vergangenheit so positiv wie möglich darzustellen und rüberzubringen.

„Es war wichtig, Virgil einen positiven Charakter zu geben. Er ist nichts weiter als ein Opfer eines schlechten Umfelds. Er hat keine Wahl gehabt und sich dem Verbrechen verschrieben. Virgil ist im Gefängnis gelandet, aber als er Jimmie begegnet, von dessen Unschuld er weiß, kann er sich plötzlich auf positive Weise engagieren." (3)

Rain (Selleckl) im Knast

Das größte Problem bei der Produktion von „AN INNOCENT MAN“ war das Finden eines geeigneten Drehortes für die Gefängnisszenen. Zunächst war geplant, sowohl Außen- wie auch Innenaufnahmen an demselben Ort abzuwickeln. Dies erwies sich leider als illusorisch, weil ein perfekter Drehort nicht gefunden werden konnte.

So wurden für die Innenaufnahmen schließlich das „Old Workhouse"-Gefängnis von Cincinnati gewählt. Errichtet im Jahr 1869 wurde es 1980 geschlossen, aber als architektonisch wertvoll restauriert und ist heute der Öffentlichkeit zugänglich.

Die Außenaufnähmen entstanden um das „Nevada State Penitentiary" in Carson City. Production Designer Stuart Wurtzel ergänzte die Szenerie durch Stacheldraht und zwei zusätzliche Wachtürme, um die nötige Atmosphäre für „AN INNOCENT MAN“ zu erzielen.
Im „Nevada State Penitentiary" stellte sich zudem die schwierige Aufgabe, einen Teil der Häftlinge (Lebenslängliche und Einzelhäftlinge ausgenommen) als Komparsen für den Film einzusetzen.

Die Arbeitsbedingungen im Gefängnis waren schwierig, aber trugen letztlich dazu bei, dem Film eine faszinierende Wirklichkeitsnähe zu vermitteln.

„Wir konnten uns nicht einen Augenblick entspannen, denn im Gefängnis herrscht überall diese gewisse bedrohliche Aggression. Andererseits waren meine Gespräche mit den Häftlingen für meine Rolle natürlich sehr ergiebig. Soviel hätte ich mir allein gar nicht aneignen können." (4)

Alles in allem drehte Regisseur Peter Yates einen spannenden und authentisch wirkenden Thriller, in dem auch Schauspieler Tom Selleck unter Beweis stellen konnte, dass er sehr wohl in der Lage war, seiner Rolle die Nötige Intensität und Glaubwürdigkeit zu verschaffen, um den Zuschauer zu fesseln.

Zur EinleitungZur Übersicht

Von Bulen aufs Kreuz gelegt

VON BULLEN AUFS KREUZ GELEGT
(An Innocent Man)

USA 1989

Regie: Peter Yates
Drehbuch: Larry Brother
Kamera: William A. Fraker
Musik: Howard Shore
Produktion: Ted Field und Robert W. Cort

DARSTELLER
Tom Selleck als Jimmie Rainwood
F. Murray Abraham als Virgil Cane
Laila Robins als Kate Rainwood
David Rasche als Detective Mike Parnell
Richard Young als Detective Danny Scalise
Badja Djola als  Detective John Fitzgerald

(1) Regisseur Peter Yates
(2) Produzent Robert W. Cort
(3) F. Murray Abraham
(4) Tom Selleck

© by Ingo Löchel

Kommentare  

#1 Carn 2011-02-22 03:08
Ich kann mich noch erinnern, daß die Knastszenen sehr eindringlich auf mich wirkten - da ging jede Illusion vom heiteren Knastleben flöten. Und Selleck hatte mich hierbei wirklich überzeugt
Zitieren
#2 Cartwing 2011-02-22 07:02
Klasse Film. Über den selten dümmlichen deutschen Titel habe ich mich damals schon geärgert.
Heute wär man schlauer und würde einfach den Original-Titel nehmen.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok