Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Film Noir - Die Filme: Angel Face

Die Schwarze SerieAngel Face
(Engelsgesicht)

In letzter Sekunde bringt Ambulanzfahrer Frank (Robert Mitchum) Mrs. Tremayne nach einer Gasvergiftung außer Gefahr. Der hilfreiche junge Mann macht nicht nur großen Eindruck auf die Gerettete. Auch deren Stieftochter Diana (Jean Simmons) wirft ein Auge auf ihn. Sie sorgt dafür, dass er von ihrem Vater, dem reichen Schriftsteller Charles Tremayne (Herbert Marshall), als Chauffeur eingestellt wird. Schon bald verliebt sich Frank in die Tochter des Hauses.


Robert Mitchum und Jean Simmons Doch die hat es faustdick hinter den Ohren, denn eines Tages bringt sie ihre Stiefmutter aus Hass um. Allerdings wird bei dem von ihr inszenierten Autounfall auch ihr geliebter Vater getötet.

Neben Diane gerät Frank ebenfalls unter Mordverdacht und beide werden gemeinsam vor Gericht gestellt. Durch eine schnelle Heirat können sie die Sympathie der Jury gewinnen und werden freigesprochen. Doch das tödliche Spiel ist noch nicht zu Ende...

ENGELSGESICHT“
von OTTO PREMINGER steht geradezu prototypisch für das klassische Beziehungsmuster des FILM NOIR. Die rätselhafte zugleich aber auch eiskalt kalkulierende Schönheit mit dem Engelsgesicht und der lakonische, vor Entscheidungen zurückweichende Mann, der sich von ihr ins Verderben ziehen lässt.

Robert Mitchum und Jean SimmonsDiese totale Machtlosigkeit des Protagonisten Frank Jessup (Robert Mitchum), ist ein typisches Merkmal für den späten Film Noir. Der in den Bann der dämonischen Frau geratene Mann verliert den Boden unter den Füßen. Doch JEAN SIMMONS ist keine klassische Femme Fatale, der geplante Mord an der vermeintlich bösen Stiefmutter ist kein reines Kalkül und das unschuldige Gesicht keine Maske.

Charakteristisch für die Filmkunst von Regisseur Otto Preminger ist aber auch das Stilmittel der Zeitdehnung, das wohl einzigartig im Hollywood-Kino der Fünfzigerjahre ist. Diane (Jean Simmons) durchwandert am Ende des Films das einsame Haus, lässt Erinnerungen aufleben und denkt über ihr Leben nach, das ihr aus den Händen zu gleiten scheint, während die Kamera ihre Gesten hervorhebt und so die Isoliertheit und Einsamkeit der Frau vermittelt.

Zur EinleitungZur Übersicht

 

Robert Mitchum und Jean Simmons

 

Angel Face
(Engelsgesicht)

Regie: Otto Preminger
Drehbuch: Ben Hecht, Oscar Millard, Frank S. Nugent
Produktion: Otto Preminger
Musik: Dimitri Tiomkin
Kamera: Harry Stradling Sr.
Schnitt: Frederic Knudtson

Besetzung
Robert Mitchum:
Frank Jessup
Jean Simmons: Diane Tremayne
Mona Freeman: Mary Wilton
Herbert Marshall: Mr. Charles Tremayne
Leon Ames: Fred Barrett
Barbara O'Neil: Mrs. Catherine Tremayne
Kenneth Tobey: Bill Crompton
Raymond Greenleaf: Arthur Vance
Jim Backus: Staatsanwalt Judson

(c) by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.