Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Der Film Noir - Die Schauspielerinnen: JANE GREER

Die Schwarze SerieJANE GREER
(1924-2001)

Jane Greer wurde als Name Bettejean Greer am 9. September 1924 in Washington D.C geboren. Seit ihrer Teenagerzeit arbeitete sie als Model und später als Sängerin einer Big Band, u. a. für das Enric Madrigueras Orchester im Latin Club Del Rio in Washington.  Am 2. Dezember 1943 heiratete sie Rudy Vallee von dem sie sich aber am 27. Juli 1944 wieder scheiden ließ. 1945 gab sie in „PAN-AMERICANA“ ihr Film – Debüt. Es folgten Filme wie „DICK TRACY“ (1945), „FALCON’S ALIBI“ (1946), „SINDBAD THE SAILOR“ (Sindbad, der Seefahrer, 1947) oder „THE WON’T BELIEVE“ (1947).

Jane GreerIhr Durchbruch als Schauspielerin gelang Jane Greer 1947 mit dem film noir „OUT OF THE PAST“ (Goldenes Gift) unter der Regie von Jacques Tourneur.

Out Of The Past (Goldenes Gift)

Privatdetektiv Jeff Malcolm und sein Kompagnon Fisher erhalten von dem zwielichtigen Barbesitzer Fred Sterling den Auftrag, dessen Geliebte Kitty Moffat ausfindig zu machen, die ihn im Verlauf einer Auseinandersetzung gefährlich verletzt und danach mit 40000 Dollar das Weite gesucht hatte.
Jeff findet Kitty in Mexiko, verliebt sich in sie und glaubt an ihre Unschuld. Das Paar lebt glücklich im Verborgenen, bis Fisher ihm auf die Spur kommt und Jeff zu erpressen versucht. Kitty tötet Fisher und verschwindet aus Jeffs Leben. Jahre später begegnen sich die beiden unter gefährlichen Umständen wieder...

„Die brillant-düstere Schwarzweiß-Fotografie, eine aufs Wesentliche reduzierte, unpathetische Erzählweise und Mitchums unnachahmliche Lakonie und szenische Präsenz ließen diesen Klassiker des film noir zum Kultfilm werden“ (1)

1947 heiratete die Schauspielerin Edward Lasker von dem sie sich 1963 wieder scheiden ließ. Das Paar hatte drei Kinder zusammen.

The Big StealEs folgten u. a. die Filme  „STATION WEST“ (Gangster der Prärie, 1948), der film noir „THE BIG STEAL“ (Die rote Schlinge, 1949),

Buchhalter Halliday (Robert Mitchum) wird von Gangster Jim Fiske (Patric Knowles) bestohlen. Er will sich sein Geld wiederholen. Dabei gerät er in Verdacht, mit dem Gauner unter einer Decke zu stecken.

„THE COMPANY SHE KEEPS“ (Auf Bewährung frei gelassen, 1951), „THE PRISONER OF ZENDA“ (Im Schatten der Krone, 1952) oder „DOWN AMONG THE SHELTERING PALMS“ (1953).

1953 gab Jane Greer in „LOOK FOR TOMORROW“, einer Folge der Serie „THE FORD TELEVISION THEATRE“, ihr TV – Debüt.

In den 1950er und 1960er Jahren war die Schauspielerin nur noch sporadisch auf der Kinoleinwand zu sehen. So in „RUN FOR THE SUN“ (Der Sonne entgegen, 1956),

Die für ihre schonungslosen Artikel berüchtigte Journalistin Katy Connors hat den Schriftsteller Mike Latimer aufgespürt, der sich nach einem herben literarischen Misserfolg in ein kleines Dorf im mexikanischen Urwald verkrochen hat. Sie will eine Geschichte über ihn schreiben, doch als sie ihn näher kennenlernt und sich in ihn verliebt, gibt sie den Plan auf. Doch damit beginnt erst ein spannendes Abenteuer...

„Ein unglaubwürdiger, aber dennoch gut konstruierter und spannend inszenierter Abenteuerfilm, der in den Fünfzigerjahren in einer gekürzten deutschen Fassung in den Kinos gezeigt wurde.“  (2)

„MAN OF A THOUSAND FACES“ (Der Mann mit den 1000 Gesichtern, 1957), „WHERE LOVE HAS GONE“ (1964) oder „BILLIE“ (1965), denn in den 1950er und 1960er Jahren war sie vorwiegend für das Fernsehen tätig. 

Jane GreerSo hatte sie u. a. Gastauftritte in Serien wie „CELEBRITY PLAYHOUSE“ (1955), „ZANE GREY THEATER“ (Abenteuer im Wilden Westen, 1957-1960), „SUSPICION“ (1958), „ALFRED HITCHOCK PRESENTS“ (Alfred Hitchcok präsentiert, 1959), „THRILLER“ (1961) oder „BURKE’S LAW“ (Amons Burke, 1964)

Von 1984 bis 1985 war sie als Charlotte Pershing in sechs Folgen der TV – Serie „FALCON CREST“ zu sehen.

1990 war sie als Vivian Smythe Niles in der Serie „TWIN PEAKS“ in ihrer letzten TV – Rolle zu sehen.

Sechs Jahre später drehte die Schauspielerin mit “PERFECT MATE” ihren letzten Film.

Jane Greer verstarb am 24. August 2001 an den Folgen einer Krebserkrankung in Los Angeles.


(1) Prisma Online
(2) Prisma Online

FILMOGRAPHIE
01. Pan-Americana (1945)
02. Two O'Clock Courage (1945)
03. George White's Scandals (1945)
04. Dick Tracy (1945)
05. The Falcon's Alibi (1946)
06. Sunset Pass (1946)
07. The Bamboo Blonde (1946)
08. Sinbad the Sailor / Sindbad, der Seefahrer (1947)
09. They Won't Believe Me (1947)
10. Out of the Past / Goldenes Gift (1947)
11. Station West / Gangster der Prärie (1948)
12. The Big Steal  / Die rote Schlinge (1949)
13. The Company She Keeps / Auf Bewährung freigelassen (1951)
14. You're in the Navy Now (1951)
15. The Prisoner of Zenda / Im Schatten der Krone (1952)
16. Desperate Search (1952)
17. The Clown / Die Tränen des Clowns (1953)
18. Down Among the Sheltering Palms / Friendly Island (1953)
19. Run for the Sun / Der Sonne entgegen (1956)
20. Man of a Thousand Faces / Der Mann mit den 1000 Gesichtern (1957)
21. Where Love Has Gone (1964)
22. Billie (1965)
23. The Outfit / Revolte in der Unterwelt (1973)
24. Columbo: Troubled Waters / Columbo - Traumschiff des Todes (1975) (TV)
25.  The Shadow Riders/ Die Schattenreiter (1982) (TV)
26.  Against All Odds / Gegen jede Chance (1984)
27. Just Between Friends / Verrat an der Liebe (1986)
28. Immediate Family / Second Hand Familie (1989)
29. Perfect Mate (1996)

FERNSEHEN
01. The Ford Television Theatre (3 Folgen, 1953-1957)
02. The Revlon Mirror Theater (1 Folge, 1953)
03. Celebrity Playhouse (1 Folge, 1955)
04. Zane Grey Theater/ Abenteuer im wilden Westen (3 Folgen, 1957-1960)
05. Suspicion (1 Folge, 1958)
06. Playhouse 90 (1 Folge, 1958)
07. Alfred Hitchcock Presents/ Alfred Hitchcock präsentiert (1 Folge, 1959)
08. Bonanza (1 Folge, 1959)
09. Stagecoach West (1 Folge, 1960)
10. Thriller (1 Folge, 1961)
11. Burke's Law/ Amos Burke (1 Folge, 1964)
12. Quincy M.E. / Quincy (1 Folge, 1979)
13. Falcon Crest (als Charlotte Pershing, 6 Folgen, 1984-1985)
14. Murder, She Wrote/ Mord ist ihr Hobby (1 Folge, 1988)
15. Twin Peaks (als  Vivian Smythe Niles, 3 Folgen, 1990)

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.