Der Löwe erwacht - Die Königskriege 1

Der Löwe erwachtDer Löwe erwacht
von Robert Low

Schottland, in den dunklen Jahren des ausgehenden 13. Jahrhunderts: König Edward I. will das Land unter die englische Krone zwingen. Der schottische Thron ist verwaist, die rivalisierenden Clans bekämpfen sich in einem blutigen Bürgerkrieg.

Auf Seiten der von William Wallace und Robert Bruce gegen England geführten Rebellen kämpft der tapfere Sir Hal Scientler. 

In einem Strudel aus Verrat, Intrigen und gewaltigen Schlachten wird Scientler ein Geheimnis anvertraut, das die Zukunft Schottlands entscheiden könnte. Schon bald wird England die Fänge des Löwen fürchten…

Schon zu Beginn des Romans "DER LÖWE ERWACHT", dessen Handlung im Mai 1297 beginnt und im November 1298 endet,  sorgt der Autor Robert Low für einige Verwirrung.

Anstatt den Leser über die Hintergründe, insbesondere auch über die geschichtlichen Ereignisse im Königreich Schottland zu informieren, und die Hauptprotagonisten einzuführen, beschäftigen sich viel zu viele Seiten mit einem “Hundejungen” (Name unbekannt) dessen Tätigkeiten bei seinem Herrn und den Personen um ihn herum.

Seltsamerweise spielen diese Personen, die am Anfang des Romans auftauchen, im weiteren Verlauf der Handlung überhaupt keine Rolle mehr bzw. tauchen darin auch gar nicht mehr auf.

Da fragt man sich schon, was der Autor damit überhaupt bezwecken wollte?

Aber auch nach den Seiten mit dem "Hundejungen" kommt der Roman nie wirklich in die Gänge.

Denn durch die Vielzahl an Personen, die nach und nach im Roman auftauchen, ist die Handlung des Romans nicht nur sehr schwer nachvollziehbar (auch wenn man über historisches Hintergrundwissen verfügt) sondern  auch noch sehr unübersichtlich gestaltet.

Erst nach und nach kristallisiert sich mit Hal Sientcler von Herdmanston eine der Hauptpersonen des Romans heraus, der zwischen die Fronten der verschiedenen Parteien in Schottland gerät, die aller hinter der Krone des Landes her sind.

Doch bei Hal bleibt es nicht. Denn es tauchen noch viele weitere Personen und historische Persönlichkeiten auf, die aber wie Hal, alle durchweg unsympathisch beschrieben werden, so dass man sich mit ihnen in keiner Weise identifizieren kann. 

Zudem  weiß man auch nie, welcher Seite sie gerade angehören. Unterstützen sie den König von England oder eine der schottischen Parteien, die ebenfalls hinter der Krone von Schottland her sind.

Eines der wenigen Highlights des Romans ist die Schlacht von Stirling Bridge, die aber auf wenigen Seiten abgehandelt wird. Hier wäre weit mehr drin gewesen.
Denn auch die Beschreibung der Schlacht von Falkirk ist nicht wirklich der Hit. Was aber auch auf die Handlung des Romans zutrifft. Denn vor und nach den beiden Schlachten passiert so gut wie nichts im Roman.

Stattdessen hängen die Personen im Roman auf irgendwelchen Burgen etc. herum, quatschen, essen, trinken oder gehen auf die Jagd.

Der Löwe erwacht
(The Lion Wakes)
von Robert Low
Aus dem Englischen von Christine Naegele
eBook (epub)
ISBN: 978-3-641-12488-5
8,99 Euro

Heyne

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.