Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

DAS FORT

Das FortDAS FORT

Sommer 1779: Der Kampf um die Unabhängigkeit der USA von der britischen Krone hat sich in den Süden verlagert. Eine britische Infanterieeinheit nutzt die Gunst der Stunde und segelt in drei Kriegsschaluppen zur nebligen Küste Neuenglands, um dort auf einer Landzunge ein Fort zu errichten.

Eine Kriegserklärung an die junge Regierung der USA. Als Antwort schickt sie eine riesige Kriegsflotte und mehr als tausend Infanteristen, um die Eindringlinge zu vertreiben.

Doch zum Sieg gehört mehr als nur ein großes Heer; zum Sieg gehören ein Plan und Männer, die das Handwerk des Krieges beherrschen.

Der Autor Bernard Cornwell wurde in den 1990er Jahren durch seine Romane um den englischen Soldaten Richard Sharpe weltberühmt, der in Portugal und Spanien gegen Napoleons Armeen kämpft. Nach Abstechern in die Welt König Arthurs, in die Zeit des Hundertjährigen Krieges und zu anderen historischen Ereignisse, beschäftigt sich der Autor in „DAS FORT“, seinem neuesten historischen Roman, mit dem Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg.

„DAS FORT“ ist ein spannend geschriebener Roman, der die historischen Ereignisse des Sommers 1779 sehr gut widerspiegelt. Doch leider spiegelt sich in Cornwells Roman auch ein gewisser US-amerikanischer Patriotismus wider, was ein wenig verwundert; immerhin wurde der Autor doch in England geboren, wanderte jedoch 1980 mit seiner Frau Judy in die USA aus.

So sollte man sich langsam vom ewig propagierten Mythos abwenden, dass die ‚tapferen‘ und doch so ‚unterlegenen‘ Amerikaner ihren Unabhängigkeitskrieg gegen die ‚bösen‘ Engländer alleine gewonnen haben.

Denn nein, das taten sie nicht. Die Amerikaner gewannen ihren so genannten Unabhängigkeitskrieg - also den Krieg gegen die Engländer - nur, weil sie mit den Franzosen und den Spaniern starke Verbündete an ihrer Seite hatten, die die Amerikaner nicht nur mit Waffen, Soldaten, Offizieren etc. unterstützt haben, sondern weil diese Verbündeten der nordamerikanischen Kolonien die englischen Armeen- und Flotten-Verbände damals auch an anderen Kriegsschauplätzen gebunden haben.

Nicht unerwähnt bleiben sollte auch  die Ausbildung der Soldaten der so genannten Kontinental-Armee durch den preußischen Offizier Generalmajor Friedrich Wilhelm von Steuben.

Das Fort
Das Fort
von Bernard Cornwell
Hardcover, 608 S.
16.09.2011
24,95 €
978-3-8052-5027-6

Rowohlt.de


© by Ingo Löchel

Kommentare  

#1 Alfred Wallon 2011-11-30 08:51
Es sei noch hinzufügen, dass Bernard Cornwell ebenfalls eine Serie über den amerikanischen Bürgerkrieg geschrieben hat. THE STARBUCK CHRONICLES. Diese Romane wurden leider nie ins Deutsche übersetzt, zählen aber die den besten Bürgerkriegsromanen, die ich kenne.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.