Tina Turner wird 81

Tina TurnerDie am 26. November 1939 als Anna Mae Bullock in Brownsville, Tennessee, USA, geborene Sängerin Tina Turner, lernte 1958 Ike Turner in St. Louis kennen und wurde dessen Backgroundsängerin in seiner Band "Kings of Rhythm". 1960 wurde sie die Solosängerin der Band mit der sie zusammen das Lied "A Fool in Love" aufnahm. Aufgrund des Erfolges des Liedes gab Ike Turner ihr daraufhin den Künstlernamen Tina und benannte die Band in "Ike & Tina Turner" um.

1960 kam ihr gemeinsamer Sohn Ronald Renelle geboren. 1962 heirateten die beiden in Tijuana, Mexiko.

Tina Turner bracht aus einer Beziehung mit dem Saxophonisten Raymond Hill ihren ihren Sohn Raymond Craig (1958–2018) und Ike Turner zwei 1958 und 1959 geborene Söhne mit in die Ehe.

Zwar war die Band viele Jahr sehr erfolgreich und Ike und Tina erhielten 1972 sogar einen Emmy Award, doch mit der Zeit häuften sich Tinas private Probleme mit ihrem Mann Ike, der sie unter anderem häufig schlug.
Aus diesem Grund verließ sie 1976 schließlich ihren Mann und beantragte die Scheidung, die im Jahr 1978 endlich rechtskräftig wurde.
Hierbei verzichtete sie auf sämtliche Rechte an gemeinsamen Musikstücken, bestand aber einzig darauf, ihren Künstlernamen Tina Turner weiter nutzen zu können.

1978 startete Tina Turner ihre Solokarriere, wobei sie in den ersten Jahren nicht an ihre früheren Erfolge anknüpfen konnte.
Erst 1984 gelang ihr nach einer längeren Durststrecke mir ihrem Studioalbum "Private Dancer" der Durchbruch als Solosängerin. Das Album war nicht nur in den USA, sondern auch international ein Riesenerfolg. Bis 1987 erreichte "Private Dancer" in den USA und in Kanada 5xPlatin. In Deutschland bis 1993 5xGold.

1985 und 1986 gewann Tina Turner zudem jeweils einen Grammy Award. Auch Tina Turner nachfolgende Studioalben wurden alle internationale Erfolge, und erreichten unter anderem in den USA, Kanada und Deutschland vielfachen Platin- oder Gold-Status.

Nach "We Don't Need Another Hero" (1985: Goldene Schallplatte) erreichte 1995 auch ihre Single "Golde Eye" in Deutschland Gold-Status.

2013 erlitt Tina Turner einen Schlaganfall und erkrankte 2016 an Darmkrebs. 2017 folgte eine Schädigung ihre Nieren, die sie dank der Organspende ihres deutschen Ehemannes Erwin Bach überlebte.

2014 erschien mit ""Love Songs" ihr letztes Studioalbum, gefolgt von "The Greatest Hits" im Jahr 2018.

2018 wurde mit "My Love Story - Tina Turner - Die Autobiografie" Tina Turners erste Autobiographie veröffentlicht, die in Deutschland 2018 im Penguin Verlag erschien. Ein Jahr danach folgte mit "Tina Turner: That’s my life" die zweite Autobiographie der Sängerin.

Bild: Tina Turner aus der Wikipedia

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.