Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

OLIVER STORZ - Ein Nachruf

Oliver StorzOLIVER STORZ
(1929-2011)

Oliver Storz wurde am 30. April 1929 in Mannheim geboren. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges machte er 1949 das Abitur und schloss 1955 sein Studium in  Germanistik, Anglistik, Romanistik und Literatur mit Staatsexamen ab.

Storz kam 1957 als Theater-, Literatur- und Fernsehkritiker in die Kulturredaktion der "Stuttgarter Zeitung".


Oliver StorzVon 1960 bis 1974 arbeitete er als Dramaturg, Produzent und Autor in der Fernsehspielabteilung der Bavaria GmbH in München. 1961 schrieb Oliver Storz für das Fernsehspiel „JACK MORTIMER“ sein erstes Drehbuch. Drei Jahre später folgte für „EIN MANN IM SCHÖNSTES ALTER“ sein erstes Film-Drehbuch.

Mitte der 1960 war Storz an der Entwicklung von „RAUMPATROUILLE ORION“, der  ersten deutschen Science-Fiction-Serie, beteiligt und schrieb auch an den Drehbücher zu allen sieben Folgen der SF-Serie mit.

Ende der 1960er Jahre ‚schockte‘ er das Fernsehpublikum mit den beiden Gesellschaftsdramen „DER TRINKER“ (1967) sowie mit „DIE BEICHTE“ (1970).

Oliver Storz erfand zudem für die Tatort-Reihe die Figur des Kommissars Haferkamp und verfasste 1974 das Drehbuch zum dritten Haferkamp-Film „DER MANN AUS ZIMMER 22“.

Ende der Siebziger schrieb er vier Folgen zur Serie "DIE MAGERMILCHBANDE", in der Deutschland im Zweiten Weltkrieg aus der Sicht von Kindern gezeigt wird. Dieses Konzept setze er auch in dem Fernsehfilm „DAS TAUSENUNDERSTE JAHR“ durch, in dem der Krieg aus den Augen von Jugendlichen betrachtet wird.

1980 gab Oliver Storz in „MUSIK AUF DEM LANDE“ sein Regie-Debüt. Vier Jahre später legte er mit „ALLE ENGEL MOGELN“, einer Folge der Serie „ANGELO UND LUZY“, seine erste Regiearbeit für das Fernsehen vor.

"Ich kann nicht leben, ohne innerlich etwas hervorbringen zu wollen. Und wenn Sie mich morgen an den schönsten Strand von Mallorca verpflanzen – ich fange sofort an, eine Geschichte zu schreiben, die in Mallorca spielt.“ (1)

1995 wurde er mit dem BAYERISCHEN FERNSEHPREIS für „DREI TAGE IM APRIL“ ausgezeichnet, einem Fernsehfilm über KZ-Häftlinge in einem württembergischen Dorf. Vier Jahre später folgte der GRIMME – Preis für „GEGEN ENDE DER NACHT“.

2008 erschien mit „DIE FREIBADCLIQUE“ sein letzter Roman, der wie „NEBELKINDER“ zur Zeit des Nationalsozialismus spielt.

„Oliver Storz ist ein Erzähler mit einem Feingefühl für Richtigkeit, Gerechtigkeit und Schicksalspointen, die moralisch nicht anfechtbar sind". (2)

2009 führte Storz für „DIE FRAU, DIE IM WALD VERSCHWAND“ ein letztes Mal Regie. Für diesen Fernsehfilm schrieb er auch das Drehbuch.

Oliver Storz verstarb nach längerer Krankheit am 6. Juli 2011 in Deining in Bayern.

FILMOGRAPHIE

DREHBUCH
1. Jack Mortimer (1961) (TV)
2. Der Schlaf der Gerechten (1962) (TV)
3. Leb wohl, mein Traum (1963) (TV)
4. Don Carlos - Infant von Spanien (1963) (TV)
5. Ein Mann im schönsten Alter (1964)
6. Der doppelte Nikolaus (1964) (TV)
7. Der Fall Rouger (1966) (TV)
8. Der Nachtkurier meldet... (2 Folgen, 1965-1966)
9. Das ganz große Ding (1966) (TV)
10. Jeanne oder Die Lerche (1966) (TV)
11. Raumpatrouille - Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion (7 Folgen, 1966)
12. Die seltsamen Methoden des Franz Josef Wanninger (1 Folge, 1966)
13. Spionage (1967) TV-Serie
14. Der Trinker (1967) (TV)
15. Graf Yoster gibt sich die Ehre (2 Folgen, 1967-1968)
16. Prüfung eines Lehrers (1968) (TV)
17. Wie eine Träne im Ozean (1 Folge, 1970)
18. Die Beichte (1970) (TV)
19. Alexander Zwo (3 Folgen, 1972-1973)
20. Lisa - Aus dem Leben einer Unentbehrlichen (1974) (TV) 
21. Tatort- Der Mann aus Zimmer 22 (1974)
22. Die Insel der Krebse (1975) (TV)
23. Der Tod des Camilo Torres, oder: Die Wirklichkeit hält viel aus (1977) (TV)
24. Der Alte (4 Folgen, 1977-1980)
25. Sachrang (1978) (TV)
26. Das tausendunderste Jahr (1979) (TV)
27. Die Magermilchbande (4 Folgen, 1979)
28. Kreuzfahrten eines Globetrotters (1980) TV-Serie
29. Musik auf dem Lande (1980)
30. Hildes Endspiel - eine Vorstadtballade (1984) (TV)
31. Liebt diese Erde (1984) TV-Serie
32. Angelo und Luzy (1 Folge, 1984)
33. Beinah Trinidad (1985)
34. Der Stadtbrand (1985) (TV)
35. Die Mitläufer (1985)
36. Geschichten aus der Heimat - Gift, Schnaps und Meeresleuchten (1986) (TV)
37. Das Viereck (1987) (TV)
38. Flohr und die Traumfrau (1987) (TV)
39. Ein naheliegender Mord (1988) (TV)
40. Heldenfrühling (1991) 
41. Der Unschuldsengel (1992) (TV)
42. Christinas Seitensprung (1993) (TV)
43. Drei Tage im April (1994) (TV)
44. Gegen Ende der Nacht (1998) (TV)
45. Zart und schuldig (2001) (TV)
46. Im Schatten der Macht (2003) (TV)
47. Drei Schwestern made in Germany (2006) (TV)
48. Die Frau, die im Wald verschwand (2009) (TV)


REGIE
1. Musik auf dem Lande (1980)
2. Angelo und Luzy (1 Folge, 1984)
3. Beinah Trinidad (1985)
4. Der Stadtbrand (1985) (TV)
5. Das Viereck (1987) (TV)
6. Ein naheliegender Mord (1988) (TV)
7. Der Unschuldsengel (1992) (TV)
8. Geschichten aus der Heimat - Blattschuß (1993) (TV)
9. Christinas Seitensprung (1993) (TV)
10. Drei Tage im April (1994) (TV)
11. Gegen Ende der Nacht (1998) (TV)
12. Im Schatten der Macht (2003) (TV)
13. Drei Schwestern made in Germany (2006) (TV)
14. Die Frau, die im Wald verschwand (2009) (TV)


BIBLIOGRAPHIE  (Eine Auswahl)
Nebelkinder (1986)
Nachbeben (1997)
Die Freibadclique (2008)

(1) Oliver Storz
(2) Martin Walser

© by Ingo Löchel

 

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.