Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Der Deutsche Film - Die Schauspieler: Christian Wolff

Christian Wolff

Christian Wolff wurde am 11. März 1938 in Berlin geboren. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges kehrte die Familie aus der Oberlausitz nach Berlin zurück.

Doch dort lag nicht nur ihr einstiges Wohnhaus in Trümmern, sondern der Vater von Wolff war im Osten gestorben. Das hatte zur Folge, dass seine Mutter von früh bis spät arbeiten musste, um ihre beiden Kinder durchzubringen. Weil er es nicht mehr mit ansehen konnte, wie sich seine Mutter sich für die Familie abrackerte, fasste er mit 17 den Entschluss das Gymnasium zu verlassen.

Christian Wolff Er besuchte die Handelsschule, um danach Geld zu verdienen, um damit seine Mutter zu unterstützen.

Doch die Handelsschule lag ihm nicht. So fasste Christian Wollf den Entschluss, Schauspieler zu werden, und meldete sich im April 1956 an der Max-Reinhardt-Schule bei Hilde Körber zu Aufnahmeprüfung an. Die schickte ihn allerdings ohne Kommentar nach Hause.

Am nächsten Morgen meldete sich Körber aber telefonisch bei Wolff, mit der Aufforderung, er sollte sofort die Rolle des Ferdinand aus Schillers "Kabale und Liebe" lernen, und sich damit beim Gremium der Schule vorstellen.

Eine Stunde nach dem Gespräch lernte den Text. Sobald der Text saß, sprach Christian Wollf erneut an der Max-Reinhard-Schule vor und bekam ein Stipendium, so dass er mit der Ausbildung an der Schauspielschule beginnen konnte.

Während seiner Schauspielausbildung wurde Wolff zu Probeaufnahmen eingeladen und gab 1957 in dem Film "Anders als du und ich" sein Debüt als Schauspieler.

"Heute bekäme ein solcher Film wie „Anders als du und ich“ kaum mehr Aufmerksamkeit. Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft GmbH (FSK) hatte damals mehr Einfluss.
Erst nachdem Harlan ein Plädoyer gegen den Paragrafen 175 entfernt hatte, Dialoge nachsynchronisieren ließ und der Film in einer nachgedrehten Szene der deutschen Gerichtsbarkeit genüge tat, wurde er für deutsche Kinos freigegeben. Das war damals eine politische Entscheidung.
Außerdem war es in der Originalfassung kein Anti-Homosexuellen-Film, sondern ein Film, gegen den damals noch existierenden Kuppelei-Paragrafen.
Der FSK, also der Freiwilligen Selbstkontrolle, gefiel das nicht, und sie diktierte für eine Freigabe Nachdreh, Nachsynchronisation und so weiter und kehrte die Aussage des Films um. Ja, sowas gab es vor 50 Jahren in Deutschland noch." (1)

Christian WolffNach "Anders als du und ich" folgten Rollen in den Flmen "Die Frühreifen" (1957), "Immer wenn der Tag beginnt " (1957), "Es war die erste Liebe" (1958), "Don Vesuvio und das Haus der Strolche" (1958) sowie in "Der Schinderhannes" (1958).

1958 gab Christian Wolff mit dem Fernsehfilm "Die große Woge" sein TV-Debüt als Schauspieler. Nach seinem zweiten Fernsehfilm "Kabale und Liebe" (1959) folgen die Kinofilme "Kriegsgericht" (1959), "Verbrechen nach Schulschluss" (1959), "Der blaue Nachtfalter "(1959), "Abschied der Götter" (1959), "Am Tag als der Regen kam" (1959) sowie "Alt Heidelberg" (1959).

Für seine Darstellung in dem Drama "Verbrechen nach Schulschluss" erhielt Wolff 1959 den Kritikerpreis der Filmfestspiele in San Sebastián. 1960 wurde ihm mit dem Bronzene Bravo Otto der Zeitschrift Bravo verliehen.

Am 29. Dezember 1959 heiratete Christian Wolff seine Schauspielkollegin Corny Collins, die er während der Dreharbeiten zum Film "Verbrechen nach Schulschluss" (1959) kennengelernt hatte. Die Ehe der beiden Künstler wurde aber 1965 wieder geschieden.

Ab Anfang der 1960er Jahre sah man Wolff noch in den Filmen "Die Fastnachtsbeichte" (1960), "Festival" (1960), "Via Mala" (1961), "Die Nacht am See" (1963) und "Lana - Königin der Amazonen" (1964), bis seine Filmkarriere stagnierte, und er ab Mitte der 1960er nur noch im Fernsehen zu sehen war, wo er bis weit in die 1980er Jahre in einer Vielzahl von Fernsehfilmen und TV-Serie zu sehen war.

Nach seiner Scheidung von Corny Colins heiratete Wolff seine Schauspielkollegin Helga Lehner. Das Paar hatte einen Sohn (Sascha) zusammen, der 1967 geboren wurde und 2020 an den Folgen eines Herzinfarktes verstarb.

Christian WolffAm 27. Juni 1975 ging Wolff seine dritte Ehe mit der Münchner Journalistin Marina Handloser ein, die er zwei Jahre zuvor kennengelernt hatte.
Der am 11. November 1975 geborene Sohn Patrick wurde ebenfalls Schauspieler und stand verschiedentlich mit Christian Wolff vor der Kamera.

1988 wurde Christian Wollf die Rolle des Martin Rombach in der geplanten TV-Serie "Forsthaus Falkenau" angeboten, die er von 1989 bis 2006 in insgesamt 223 Folgen spielte.

"Nein, Casting gab es nicht. Ich wurde einfach angesprochen, ob ich mich mit jemanden treffen kann, dem Produzenten und dem Redakteur der Serie also damals Dr. Claus Belling. Heute ist er Leiter im ZDF Unterhaltung/Wort.
Jürgen Krebitz war der Produzent aus Hamburg. Und die haben mich gefragt, ob sie mich sprechen können und wir haben uns getroffen im damals noch alten Hamburger Flughafen.
Haben zusammen gesessen, einen Kaffee getrunken und ich wurde gefragt, ob ich mir vorstellen kann eine Serie zu drehen.
Ich fragte 'ja welche denn'. Eine Försterseire. Ja und dann haben wir uns einfach ein bissel darüber unterhalten über das soziale Umfeld. Es gar gar nichts. Es gab weder irgendwelche Bücher. Es gab nur eine Idee." (2)

Im Mai 2004 brach der Schauspieler auf dem Weg zum Drehort zur Serie "Forsthaus Falkenau" am Steuer seines Autos aufgrund eines Herzinfarktes zusammen.
Wolff wollte nach seiner Genesung die Rolle des Martin Rombach in weniger Folgen der TV-Serie weiterspielen, was das ZDF jedoch ablehnte, so dass der Schauspieler aus der Serie ausstieg.

"Ich wollte nach meinen Herzproblemen weniger Folgen pro Jahr drehen. Das passte dem ZDF nicht in sein Sendeschema, was ich verstehen konnte. Also hörte ich auf, um in der Zukunft weniger zu arbeiten." (3)

Christian WolffSo war Christian Wolff am 29. Dezember 2006 war er in der Folge in Spielfilmlänge "Entscheidung in der Savanne" zum letzten Mal als Förster Martin Rombach in der TV-Serie zu sehen.

Nach seinem Ausstieg aus der Serie "Forsthaus Falkenau" sah man den Schauspieler in den TV-Filmen "Fjorde der Sehnsucht" (2007), "Vickerby für immer" (2007) "Sieg oder Liebe" (2007), "Für immer Venedig" (2009) sowie in den beiden Kinofilmen "Treppe aufwärts" (2015) und "Hannas schlafende Hunde" (2016).

Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler, arbeitete Christian Wolff auch als Synchronsprecher und war auch auf der Bühne zu sehen.
Zuletzt in den beiden Stücken "Fremde Verwandte" (2018) und "Kerle im Herbst" (2018/2019) sowie 2019 in der Komödie "Noch einmal verliebt" im Bayerischen Hof.

2019 sah man Christian Wolff in "Der amerikanische Freund", einer Folge der Serie "SOKO München" (früher "SOKO 5113"), in seiner bisher letzten Rolle.

© by Ingo Löchel


Filmographie
1. Anders als du und ich (1957)
2. Die Frühreifen (1957)
3. Immer wenn der Tag beginnt (1957)
4. Die große Woge (1958) (TV)
5. Es war die erste Liebe (1958)
6. Don Vesuvio und das Haus der Strolche (1958)
7. Der Schinderhannes (1958)
8. Kabale und Liebe (1959) (TV)
9. Kriegsgericht (1959)
10. Verbrechen nach Schulschluss (1959)
11. Der blaue Nachtfalter (1959)
12. Abschied der Götter (1959)
13. Am Tag als der Regen kam (1959)
14. Alt Heidelberg (1959)
15. Die Fastnachtsbeichte (1960)
16. Festival (1960)
17. Via Mala (1961)
18. Wetter veränderlich (1962) (TV)
19. Lady Frederick (1963) (TV)
20. Feuerwerk (1963) (TV)
21. Mein Leopold (1963) (TV)
22. Die Nacht am See (1963)
23. Ball der Diebe (1964) (TV)
24. Das Kaffeehaus (1964) (TV)
25. Lana - Königin der Amazonen (1964)
26. Der Diplomat auf Eis (1965) (TV)
27. Schöne Geschichten mit Mama und Papa (1966) (TV)
28. Tagebücher (1967) (TV)
29. Ein Schloß in Schweden (1967) (TV)
30. Rheinsberg (1967)
31. Lebeck (1968) (TV)
32. Die Geschichte von Vasco (1968) (TV)
33. Das Mädchen meiner Träume (1970) (TV)
34. Die Auserwählten (1970) (TV)
35. Der Minister und die Ente (1970) (TV)
36. Die fast verkrachte Reise (1971) (TV)
37. Wenn mein Schätzchen auf die Pauke haut (1971)
38. Glückspilze (1971) (TV)
39. Was geschah auf Schloß Wildberg (1972)
40. Die Bilder laufen (1972) (TV)
41. Karussells werden im Himmel gemacht (1973) (TV)
42. Der Scheingemahl (1974) (TV)
43. Eine ungeliebte frau (1974) (TV)
44. Das ohnmächtige Pferd (1975) (TV)
45. Tatort - Kassensturz (1976) (TV)
46. Weekend (1980) (TV)
47. Mein Sohn, der Minister (1982) (TV)
48. Der Raub der Sabinerinnen (1983) (TV)
49. Seitenstechen (1985)
50. Der Hund im Computer (1985) (TV)
51. Grenzenloses Himmelblau (1985) (TV)
52. Das Geheimnis von Lismore Castle (1986) (TV)
53. Zerbrochene Brücken (1986) (TV)
54. Tagebuch für einen Mörder (1988) (TV)
55. Die Männer vom K3 - Narkose für's Jenseits (1991) (TV)
56. Das größte Fest des Jahres - Weihnachten bei unseren Fernsehfamilien (1991) (TV)
57. Das größte Fest des Jahres - Weihnachten bei unseren Fernsehfamilien (1995) (TV)
58. Rosamunde Pilcher - Eine besondere Liebe (1996) (TV)
59. Stimme des Herzens (2000) (TV)
60. Zugvögel der Liebe (2001) (TV)
61. Anwalt des Herzens (2001) (TV)
62. Entscheidung auf Mauritius (2002) (TV)
63. Das Licht von Afrika (2003) (TV)
64. Geheimnis der Karibik (2004) (TV)
65. Fjorde der Sehnsucht (2007) (TV)
66. Inga Lindström - Vickerby für immer (2007) (TV)
67. Rosamunde Pilcher - Sieg der Liebe (2007) (TV)
68. Das Traumhotel - China (2008) (TV)
69. Für immer Venedig (2009) (TV)
70. Treppe aufwärts (2015) (TV)
71. Hannas schlafende Hunde (2016) (TV)

TV-Serien
1. Meine Frau Susanne (1 Folge, 1963)
2. Die Schlüssel (1965) TV-Miniserie
3. Das Kriminalmuseum (1 Folge, 1965)
4. Sherlock Holmes (1 Folge, 1968)
5. Pater Brown (1 Folge, 1969)
6. Meine Schwiegersöhne und ich (als Martin Hentrich, 8 Folgen, 1969-1970)
7. Polizeifunk (1 Folge, 1970)
8. Hamburg Transit (1 Folge, 1972)
9. Algebra um acht (1 Folge, 1973)
10. Engadiner Bilderbogen (als Rolf Hasler, 13 Folgen, 1974)
11. Eine ganz gewöhnliche Geschichte (1976)
12. Die Unternehmungen des Herrn Hans (als Herr Hans, 20 Folgen, 1976-1977)
13. Die Fälle des Herrn Konstantin (als Rudolf, 2 Folgen, 1977)
14. Derrick (2 Folgen, 1977/1983)
15. Detektiv Harvey (1 Folge, 1978)
16. Erlesene Verbrechen und makellose Morde (1978)
17. Lady Audleys Geheimnis (1978) TV-Miniserie
18. Die Laurents (als Daniel Laurent, 4 Folgen, 1981)
19. Wie würden Sie entscheiden? (1 Folge, 1982)
20. Kontakt bitte... (1983)
21. Kommissariat 9 (als Jochen Scheff, 4 Folgen, 1983)
22. Nesthäkchen (als Dr. Ernst Braun, 6 Folgen, 1983)
23. Drei Damen vom Grill (als Walter Wiegand, 4 Folgen, 1985)
24. Forsthaus Falkenau (als Martin Rombach, 223 Folgen, 1989-2006)
25. Wolffs Revier (1 Folge, 1992)
26. Das Traumschiff (1 Folge, 1994)
27. Inseln unter dem Wind (1995)
28. Weißblaue Wintergeschichten (1 Folge, 1995)
29. Kap der guten Hoffnung (6 Folgen, 1997)
30. Der Bergdoktor (1 Folge, 2011)
31. SOKO Wismar (1 Folge, 2012)
32. Die Spezialisten - Im Namen der Opfer (1 Folge, 2018)
33. SOKO München (3 Folgen, 2008-2019)


Zur Einleitung - Zur Übersicht


 

(1) Christian Wolff
(2) Christian Wolff
(3) Christian Wolff

 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.