Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Die 2000er - Die Schauspieler: Luke Evans

Luke Evans

Luke Evans wurde am 15. April 1979 in Pontypool, Wales, geboren, und wuchs in Aberbargoed auf. Mit 16 verließ er die Schule und zog nach Cardiff, wo er Unterricht bei Gesangscoach Louise Ryan nahm.

1997 gewann Evans ein Stipendium und begann seine Ausbildung am  "The London Studio Centre" in Kings Cross, London, die er drei Jahre später abschloss. Danach trat er von 2000 bis 2008 in verschiedenen Theaterproduktionen des Londoner West End auf.


Luke EvansDarunter "La Cava", "Taboo" von Boy George, "Dickens Unplugged", "Piaf" und "Avenue Q", sowie die beiden Hauptrollen in den Musicals  "Miss Saigon" und "Rent", mit denen er Erfolge auf der Bühne feiern konnte.

2008 sah man Evans in der Rolle des VINCENT in dem Stück "SMALL CHANGE", für die er für den "Evening Standard Award" in der Kategorie "Best newcomer" nominiert wurde.

Nach Probeaufnamen erhielt der Schauspieler 2009 die Rolle des APOLLO in dem Remake "KAMPF DER TITANEN", der 2010 in die Kinos kam, mit dem Luke Evans sein Filmdebüt gab. 

Nach Rollen in den Filmen "SEX & DRUGS & ROCK & ROLL" (2010), ROBIN HOOD" (2010), "IMMER DRAMA UM TAMARA" (2010) und "BLITZ" (2011) mimte Evans  den ARAMIS in "DIE DREI MUSKETIERE" (2011), den ZEUS in "KRIEG DER GÖTTER" und den Bösewicht OWEN SHAW in "FAST & FURIOUS 6" (2013).

Luke Evans2013 gelang Luke Evans mit der Rolle des BARD in den beiden HOBBIT-Verfilmungen "SMAUGS EINÖDE" (2013) und "DIE SCHLACHT DER FÜNF HEERE" (2014) der internationale Durchbruch als Schauspieler.

Im BBC-Zweiteiler "DER GROSSE EISENBAHNRAUB 1963" (2013) verkörperte er zudem den berüchtigten Räuber Bruce Reynolds, der bei dem historischen Überfall 2,6 Millionen Pfund erbeutete und erst 1968 gefasst wurde.
Der TV-Zweiteiler war für einen BAFTA und Evans für den Darstellerpreis des "Monte Carlo Television Festival" nominiert.

Ein Jahr später sah man Luke Evans als DRACULA in "DRACULA UNTOLD".

"Wir erzählen die ursprüngliche Geschichte - von einem unbarmherzigen Krieger, einem König, einer Führungspersönlichkeit.
Er war auch ein erfolgreicher Mann, der sich den Respekt seiner Gefolgschaft verdient hat. Er liebte seine Frau und sein Kind. Dazu musste er sich einer Bedrohung stellen.
Es bestand das Risiko, dass er seinen Sohn und Tausende seiner Leute verliert. Und er hat keine Optionen mehr. Das ist das Interessante daran: Der Mann suchte nach der richtigen Entscheidung, um sie zu retten. Und diese Entscheidung war nicht einfach." (1)

Luke EvansNach einem Kurzauftritt in "FAST & FURIOUS 7" (2015), wirkte Evans in den Filmen "BONOBOS: BACK TO THE WILD" (2015), "HIGH-RISE" (2015), "MESSAGE FROM THE KING" (2016), "GIRL ON THE TRAIN" und als GASTON in der Realverfilmung von "DIE SCHÖNE UND DAS BIEST" (2017) mit.

"Ich musste etwas spielen, das meinen Ansichten komplett widerspricht, Gaston ist wirklich überhaupt nicht wie ich. Aber ich habe mich einfach darauf eingelassen und den größtmöglichen Idioten gespielt, der man sein kann. Und das hat wirklich sehr viel Spaß gemacht.
Gaston repräsentiert eine arrogante, egoistische, narzisstische Persönlichkeit, die Frauen nicht wirklich respektiert und sich nichts sagen lässt.
Sein Ego ist unnatürlich groß und jeder ist ihm untergeordnet. Und er nutzt diese Eigenschaften, um die Leute zu manipulieren. Er spielt mit ihren Ängsten..." (2)

Nach seiner Rolle des GASTON, wird Luke Evans 2017 auch in den Filmen "STATE LIKE SLEEP", "PROFESSOR MARSTON & THE WONDER WOMAN" sowie in "10x10" zu sehen sein. 

Filmographie
1. Clash of the Titans/Kampf der Titanen (2010)
2. Sex & Drugs & Rock & Roll (2010)
3. Robin Hood (2010)
4. Tamara Drewe/Immer Drama um Tamara (2010)
5. Blitz (2011)
6. The Three Musketeers/Die drei Musketiere (2011)
7. Flutter (2011)
8. Immortals/Krieg der Götter (2011)
9. The Raven/The Raven - Prophet des Teufels (2012)
10. No One Lives /No One Lives - Keiner überlebt! (2012)
11. Ashes (2012)
12. Furious 6/Fast & Furious 6 (2013)
13. The Hobbit: The Desolation of Smaug/Der Hobbit - Smaugs Einöde (2013)
14. Dracula Untold (2014)
15. The Hobbit: The Battle of the Five Armies/Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere (2014)
16. Furious 7/Fast & Furious 7 (2015)
17. Bonobos: Back to the Wild (2015)
18. High-Rise (2015)
19. Message from the King (2016)
20. Girl on the Train (2016)
21. Die Schöne und das Biest (2017)
22. State Like Sleep (2017)
23. Professor Marston & the Wonder Women (2017)
24. 10x10 (2017)

TV-Serien
1. Der große Eisenbahnraub 1963 (als Bruce Reynolds, 2 Folgen, 2013)
2. The Alienist (als John Moore, 2 Folgen, 2017)

 

 

Zur EinleitungZur Übersicht


 

 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.