Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Die 2000er - Die Regisseure: Bryan Singer

Bryan Singer

Bryan Singer wurde am  17. September 1965 in New York City, USA, geboren. Er wurde von Grace Sinden und Norbert Dave Singer adoptiert, und wuchs in West Windsor Township, New Jersey, auf.

Singer besuchte die West Windsor-Plainsboro High School South, die er 1984 abschloss. Danach studierte er an der "School of Visual Art" in New York City und an der "USC Cinema School" in Los Angeles. 


Bryan SingerNach seinen erfolgreichen Abschlüssen drehte er 1988 den Kurzfilm "LION'S DEN".

Fünf Jahre später gab Bryan Singer mit dem Film "PUBLIC ACCESS" (1993) sein Regie-Debüt, das ihm nicht nur den Sundance Grand Jury Preis, sondern auch große Aufmerksamkeit einbrachte.

Ein Jahr später gründete Singer die Film-, Fernseh- und Videospiel-Produktionsfirma Bad Hat Harry Productions. Dort leitete und produzierte er eine Vielzahl von Projekten,  u.a. die Langfilm-Dokumentation "LOOK, UP IN THE SKY: THE AMAZING STORY OF SUPERMAN", die Mini-Serie "THE TRIADE" für den Sender Syfy, der Filmfestival-Hit "TRICK ‘R TREAT - DIE NACHT DER SCHRECKEN" und die Science-Fiction-Serie „H+“ für Warner Bros. 

1996 führte Singer bei dem Mysterythriller "DIE ÜBLICHEN VERDÄCHTIGEN"  Regie,  der zwei Academy Awards erhielt.
Nach dem Film "DER MUSTERSCHÜLER" (1998) gelang ihm zwei Jahre später mit der  Comicverfilmung "X-MEN" ein Hit an den Kinokassen. Aufgrund des Erfolges der Marvelverfilmung folgte 2003 die Fortsetzung "X-MEN 2".

Bryan SingerAufgrund des Erfolges der ersten beiden X-Men-Filme, wurde Singer von Warner Bros. abgeworben, um bei dem Film "SUPERMAN RETURNS" (2006) Regie zu führen.
Danach drehte er die beiden Filme "OPERATION WALKÜRE-DAS STAUFFENBERG-ATTENTAT" (2008) und "JACK AND THE GIANTS" (2012) sowie den Fernsehfilm "MOCKINGBIRD LANE" (2012).

"Walküre ist keine Filmbiografie über Stauffenberg, sondern ein Verschwörungs-Thriller mit real existierenden Figuren und Geschehnissen. Wir erzählen die Geschichte von dem Punkt an, da Stauffenberg vom Krieg und den Machthabern bereits völlig angewidert ist.
Im Film gibt es die - historisch verbürgte - Szene, wo er Hitler und dessen engsten Kreis auf dem Berghof aufsucht. Er sagte anschließend zu seiner Frau, er sei entsetzt, wie weltfremd sich Hitler verhalten habe, wie irre diese Männer seien.
Mich hat Nazi-Deutschland immer schon interessiert. In zwei Filmen habe ich das Sujet angeschnitten, in "Der Musterschüler" und in "X-Men", wo eine der Hauptfiguren ein Holocaust-Überlebender ist.
Von Stauffenberg erfuhr ich als kleiner Junge von meiner Mutter, die einige Zeit in Bonn bei der Familie des Widerständlers Helmuth von Moltke verbracht hatte.
Da hörte ich zum ersten Mal, dass es Deutsche gab, die Hitler töten wollten. Das war sehr wichtig für mich als jüdisches Kind: zu erfahren, dass nicht alle Deutschen Hitlers Hass teilten." (1)

Bryan Singer2014 kehrte Bryan Singer als Regisseur und Produzent mit der Comicverfilmung "X-MEN: ZUKUNFT IST VERGANGENHEIT" zum X-Men-Universum zurück, der 750 Millionen US-Dollar weltweit einspielte.
Zwei Jahre später folgte die Fortsetzung "X-MEN: APOCALYPSE" (2016), der ebenfalls ein Hit an den Kinokassen wurde.

Für das Fernsehen führte Singer zudem für die Emmy- und Golden Globe prämierte Pilotsendung "DR. HOUSE" 2004 Regie und fungierte als Produktionsleiter.
Auch für die Fernsehserie "DIRTY SEX MONEY", die für den Emmy und den Golden Globe nominiert war, war  er als Produktionsleiter tätig.

Zur Zeit dreht der Regisseur Bryan Singer ein Remake von "20.000 MEILEN UNTER DEM MEER".

Filmographie
1. Public Access (1993)
2. The Usual Suspects/Die üblichen Verdächtigen (1995)
3. Art Pupil/Der Musterschüler (1998)
4. X-Men (2000)
5. X-Men 2 (2003)
6. Superman Returns (2006)
7. Valkyrie/Operation Walküre - Das Stauffenberg-Attentat (2008)
8. Mockingbird Lane (2012) (TV)
9. Jack and the Giants (2013)
10. X-Men: Days of Future Past/X-Men: Zukunft ist Vergangenheit (2014)
11. X-Men: Apocalypse (2016)
12. 20,000 Leagues Under the Sea (2017)

TV-Serien
1. Dr. House (2 Folgen, 2004)
2. Football Wives (2007)
3. Battle Creek (1 Folge, 2015)

(1) Bryan Singer

Zur EinleitungZur Übersicht

© by Ingo Löchel

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.