Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Die 2000er - Die Schauspielerinnen: Jennifer Lawrence

Jennifer Lawrence

Jennifer Lawrence  wurde am 15. August 1990 in Louisville, Kentucky, USA, geboren. Sie wuchs in Louisville auf, wo sie an er Schule bereits einige Theater-Erfahrung sammeln konnte, und dabei den Entschluss fasste, Schauspielerin zu werden. Ihre Eltern waren von dem Wunsch ihrer Tochter ganz und gar nicht begeistert. Doch nachdem sie mit 14 Jahren bei einem Ausflug nach New York von einem Fotografen einer Modelagentur angesprochen wurde, überredete sie ihre Mutter, mit ihr nach New York zu ziehen.

"Sie haben mir am Anfang immer wieder gesagt, dass ich mir überhaupt keine  Hoffnungen machen darf und dass ich kein Talent besitze.
Und aus heutiger Sicht, war es ja auch ziemlich naiv und dumm von mir zu behaupten, dass ich es auf jeden Fall in Hollywood schaffen werde. Das behaupten ja alle jungen Mädchen. Aber irgendwie war ich davon überzeugt.
Deshalb ist meine Mutter mit mir einen Sommer nach New York gezogen. Sie dachte wahrscheinlich, dass ich kläglich scheitere und wir dann wieder in Frieden nach Hause fliegen können.
Aber nachdem mein Besuch beim ersten Agenten gleich so erfolgreich war, kam alles anders." (1)

Jennifer LawrenceEin Jahr später zog Lawrence zusammen mit ihren Eltern nach Los Angeles, die ihre Tochter bei ihrer Schauspieler-Karriere unterstützen wollten.

"Als ich zum ersten Vorsprechen nach Los Angeles eingeladen war, ist Ihnen klar geworden, dass ich echt Chancen habe. Ab da waren Sie total unterstützend.
Als ich in LA noch niemanden kannte, bin ich kurz auf eine Schauspielschule gegangen, in der Hoffnung dort ein paar Leute kennen zu lernen.
Da habe ich ganz schnell festgestellt, dass ich mit Schauspielern eigentlich nicht befreundet sein möchte. Aber das kann man natürlich nicht verallgemeinern!
Lauren, die in "Winter's Bone" meine beste Freundin spielt, ist mittlerweile auch in meinem wahren Leben eine meiner besten Freundinnen!" (2)

Nach ein paar Model und Werbejobs, gab Jennifer Lawrence 2006 in "MR. MONK ALS TRAINER", einer Folge der TV-Serie "MONK", ihr Debüt als Schauspielerin.
Nach den beiden Fernsehfilmen "COMPANY TOWN" (2006) und "NOT ANOTHER HIGH SCHOOL SHOW" (2007), folgte 2008 mit dem Film "GARDEN PARTY" ihr Kino-Debüt.

2008 bemühte sich Jennifer Lawrence vergebens um die Rollen von Bellla und Rosalie in "TWILIGHT".

Nach dem Film "AUF BRENNENDER ERDE" (2008), der auf dem 65. Filmfestival von Venedig Premiere feierte, wo Lawrence den Marcello Mastroianni-Preis als Beste junge Schauspielerin gewann, gelang Jennifer Lawrence mit "WINTER'S BONE", der Durchbruch als Schauspielerin.

In dem Film mimt sie Ree, ein junges Mädchen, das sich auf gefährliches Terrain begibt, als es ihren Drogen dealenden Vater sucht, um so das Leben der anderen Familienmitglieder zu schützen. Für ihre Darstellung der Ree wurde Jennifer Lawrence für den Golden Globe und den Oscar nominiert.

"Ich habe zwei Mal in LA vorgesprochen und sie fanden, dass ich für die Rolle zu gut aussehe. Ich bin dann nach New York geflogen und habe quasi nicht aufgegeben, bis ich endlich die Zusage bekommen habe. Ich hätte für diesen Film alles gemacht." (3)

Jennifer Lawrence2011 stand Lawrence zum ersten Mal als MYSTIQUE bzw. RAVEN in der Marvel-Verfilmung "X-MEN: ERSTE ENTSCHEIDUNG" vor der Kamera. Diese Rolle mimte sie auch in den beiden Fortsetzungen "X-MEN: ZUKUNFT IST VERGANGENHEIT" (2014) sowie "X-MEN: APOCALYPSE" (2016).

"Winter’s Bone" haben wir an 24 Tagen mit einem Budget von zwei Millionen Dollar gedreht, für "X-Men" hatten wir mehr als 100 Drehtage und ein Budget von 120 Millionen Dollar.
Was unter anderem dazu führte, dass das Team mehr als dreimal so groß war. Am Anfang dachte ich noch, dass ich mir meinen Wohnwagen am Set mit den anderen Star teilen würde, weil er so groß war. Bis ich gemerkt habe, dass ich ihn ganz für mich allein hatte." (4)

Der endgültige Durchbruch gelang der Schauspielerin in der Rolle der  KATNISS EVERDEEN in dem Kinohit "DIE TRIBUTE VON PANEM - THE HUNGER GAMES" (2012)  sowie durch den Oscar für ihre Rolle der Tiffany in David O. Russells SILVER LININGS" (2012).

Jennifer LawrenceAufgrund des Erfolges des ersten PANEM-Films, folgten mit "DIE TRIBUTE VON PANEM - CATCHING FIRE" (2013), "DIE TRIBUTE VON PANEM - MOCKINGJAY: TEIL 1" (2014) und "DIE TRIBUTE VON PANEM - MOCKINGJAY: TEIL 2" (2015) drei Fortsetzungen mit Jennifer Lawrence als Katniss. Everdeen 

"Bei „X-Men“ hatte ich schon unterschrieben, als die „Tribute von Panem“ noch nicht einmal als Buch existierten.
Katniss war eine viel größere Entscheidung. Ich wusste, dass diese Rolle mein Leben unumkehrbar verändern würde, dass ich bei Erfolg nie mehr zurück in mein normales Dasein kehren könnte.
Aber ich habe es keine Sekunde bereut. Ich mag Franchises, weil sie Struktur in mein Leben bringen. Ich würde jederzeit wieder bei einem unterschreiben.
Es ist ein bisschen wie ein Sommercamp. Vertraute Arbeit, vertraute Kollegen. Außerdem mochte ich „X-Men“ schon, bevor ich darin mitspielte." (5)

2013 und 2015 erhielt Jennifer Lawrence für ihre Rollen in "AMERICAN HUSTLE" und JOY" jeweils einen Golden Globe und wurde zudem für ihre beiden Rollen für den Oscar nominiert.

Nach dem SF-Film "PASSENGERS" (2017) an der Seite von Chris Pratt, wird die Schauspielerin 2018 in "RED SPARROW" sowie in der Comicverfilmung "X-MEN: DARK PHOENIX" erneut in der Rolle der Raven zu sehen sein.

Filmographie
1. Company Town (2006) (TV)
2. Not Another High School Show (2007) (TV)
3. Garden Party (2008)
4. The Poker House (2008)
5. The Burning Plain/Auf brennender Erde (2008)
6. Winter's Bone (2010)
7. Like Crazy (2011)
8. The Beaver/Der Biber (2011)
9. X: First Class/X-Men: Erste Entscheidung (2011)
10. The Hunger Games/Die Tribute von Panem - The Hunger Games (2012)
11. Silver Linings (2012)
12. House at the End of the Street (2012)
13. The Devil You Know (2013)
14. The Hunger Games: Catching Fire/Die Tribute von Panem - Catching Fire (2013)
15. American Hustle (2013)
16. X-Men: Days of Future Past/X-Men: Zukunft ist Vergangenheit (2014)
17. Serena (2014)
18. The Hunger Games: Mockingjay - Part 1/Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 1 (2014)
19. The Hunger Games: Mockingjay - Part 2/Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 2 (2015)
20. Joy/Joy: Alles außer gewöhnlich (2015)
21. X-Men: Apocalypse (2016)
22. Passengers (2017)
23. Red Sparrow (2017)
24. X-Men: Dark Phoenix (2018)

TV-Serien
1. Monk (1 Folge, 2006)
2. Cold Case/Cold Case - Kein Opfer ist je vergessen (1 Folge, 2007)
3. Medium/Medium - Nichts bleibt verborgen (3 Folgen, 2007-2008)
4. The Bill Engvall Show (als Lauren Pearson, 31 Folgen, 2007-2009)

(1) Jennifer Lawrence
(2) Jennifer Lawrence
(3) Jennifer Lawrence
(4) Jennifer Lawrence
(5) Jennifer Lawrence

Zur Einleitung Zur Übersicht

© by Ingo Löchel

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.