Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Die vergessene Vergangenheit: DIE GOLDENE ROSE

Ingo Löchel als Coverboy

Die Goldene Rose

1958 wurde mit der GOLDENEN ROSE einer der ältesten Fernsehpreise von der Film- und Fernseh-Illustrierten STAR-REVUE ins Leben gerufen, der 1958 zum ersten Mal verliehen wurde.

In der Ausgabe 9/1958 wurden die Leser der STAR-REVUE aufgerufen, in insgesamt fünf Kategorien abzustimmen. Für die Abstimmung wurden allerdings nur Sendungen zur Wahl gestellt, die vom 1. April 1957 bis zum 1. April 1958 im Fernsehen ausgestrahlt worden waren.


Zur Wahl standen folgende fünf Kategorien

  • 1) Die beliebteste Ansagerin
  • 2) Der erfolgreichste Regisseur
  • 3) Die ansprechendste Unterhaltung
  • 4) Die interessanteste Belehrung
  • 5) Die beste aktuelle Sendung

"Rund 1,5 Millionen zahlende Gerätebesitzer bringen in jedem Monat 7,5 Millionen und in jedem Jahr 90 Millionen D-Mark auf. Dafür kann man viel verlangen! Und das verpflichtet die Sender, ihr „Kino frei Haus" auf die Wünsche des Publikums abzustimmen. STAR-Revue fragt: Was war besonders gut im vergangenen Jahr? In welcher Richtung sollen die Programmgestalter weiterarbeiten, um noch Besseres auf den Bildschirm zu bringen?

Liebe Fernseh-Freunde! Jetzt liegt es einmal in Ihrer Hand, das Programm des Deutschen Fernsehens zu bewerten, damit die Sender daraus ihre Schlüsse und Folgerungen ziehen. Unsere Umfrage soll ein Test sein, der dem Fernsehen bei der Planung dient, den Zuschauern nützt und STAR-Revue die wichtige Frage beantwortet: Was und wer hat im zurückliegenden Jahr auf dem Bildschirm am besten gefallen?

Wir halten den Zeitpunkt der Wahl aus vielerlei Gründen für richtig: Weil mit dem dritten Monat des Jahres die Wintersaison aufhört und die Sommersaison beginnt. Weil der neue Programm-Koordinator, Dr. Jedele, zum 1. April die Verantwortung übernommen hat. Weil in den vergangenen Wochen viele publikumswirksame Serien „gestorben" sind. Und weil die Programmgestalter jetzt vor der schwierigen Aufgabe stehen, Neues und noch Besseres zu schaffen. Machen Sie mit bei unserer ersten Fernseh-Wahl! Geben Sie den Besten Ihre Stimme! Das dankt Ihnen im voraus. Ihre Star-Revue." (1)

Über 40.000 folgten 1958 dem Aufruf der STAR-REVUE, sich an der ersten Fernsehwahl zur Verleihung der GOLDENEN ROSE zu beteiligen und stimmten ab.

Die Gewinner der GOLDENEN ROSE wurden im September 1958 in der Ausgabe 19/1958 der STAR-REVUE bekanntgeben.

Die ersten Preisträger der GOLDENEN ROSE waren

1) Die beliebteste Ansagerin: IRENE KOSS
2) Der erfolgreichste Regisseur: RUPPRECHT ESSBERGER (Familie Schölermann) und JOHN OLDEN
3) Die ansprechendste Unterhaltung: JOACHIM KULENKAMPFF
4) Die interessanteste Belehrung: Dr. BERNHARD GRZIMEK
5) Die beste aktuelle Sendung: MARTIN S. SVOBODA (Chef der Tagesschau)

"Über 40.000 Familien beteiligten sich an der ersten großen Fernseh-Wahl der STAR-Revue. Die meisten Stimmen fielen auf Irene Koss, Dr. Grzimek, Hans Joachim Kulenkampff, Mart S. Svoboda, John Olden und Rupprecht Essberger." (2)

Inwieweit und wie lange der von der STAR-REVUE ins Leben gerufene Fernsehpreis DIE GOLDENE ROSE auch in den kommenden Jahren verliehen wurde, ist leider nicht bekannt, da mir dazu leider die nötigen Informationen fehlen.

Bekannt ist, dass die letzte eigenständige Ausgabe der Zeitschrift STAR-REVUE im Jahre 1961 (Nummer 11) erschien. Danach wurde die Film- und Fernseh-Illustrierte in die Frauen-Zeitschrift BRIGITTE integriert und verschwand danach für immer von der Bildfläche.

(1) Star-Revue Nr. 9, April 1958
(2) Star-Revue Nr.19, September 1958

Zur Einleitung - Zur Übersicht

© by Ingo Löchel

 

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.