Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

JOSEPH PEVNEY - Ein Nachruf

Joseph Pevney (1911-2008)JOSEPH PEVNEY
(1911 - 2008)

Joseph Pevney wurde am 15. September 1911 in New York City, geboren. Er studierte zunächst Medizin an der “New York University”, kam aber dann mit dem Theater in Berührung und widmete sich der Regie von  Bühnenstücken. Danach bekam er einen Posten als Direktionsassistant am Broadway. 1936 erhielt er eine seiner ersten Bühnenrollen in dem Stück „JOHNNY JOHNSON“. Danach trat er in Stücken wie „BATTLE HYMN“, „THE WORLD WE MAKE“ oder „HOME OF THE BRAVE“ auf.

http://www.zauberspiegel-online.de/images/stories/fotos/pevney/1.jpg1941 folgte u. a. eine Rolle in der Orson Welles – Produktion „NATIVE SON“. Ein Jahr später führte er Regie  bei der  Musical – Revue „LET FREEDOM SING“ mit Mizzi Green in der Hauptrolle.

Ein Jahr später heiratete er Mitzi Green mit der er bis zu ihrem Tod (am 24. Mai 1969) zusammenlebte. Das Paar hatte vier Kinder zusammen.
Während des Zweiten Weltkrieges diente er in den U. S. Army.

Nach Ende des Krieges war er Mitglied von Paul Muni's "Key Largo" –Truppe. 1946 gab Joseph Pevney in „NOCTURNE“ sein Debüt als Schauspieler.

"Joe's acting career when he came to Hollywood was confined exclusively to noir. He carved out a kind of temporary niche of being the sidekick."  (1)

Es folgten Rollen in den Film Noir – Filmen „BODY AND SOUL“ (Jagd nach Millionen (1947), “THE STREET WITH NO NAME” (Straße ohne Namen (1948), “THIEVES’ HIGHWAY” (Gefahr in Frisco (1949), sowie "OUTSIDE THE WALL“ (Ins Leben entlassen (1950)

1950 gab er in  „SHAKEDOWN“ sein Regie – Debüt. Der Film markierte auch Pevneys letzten Aufritt als Schauspieler.

Fotograf Jack Early (Howard Duff) steht immer im Zentrum des Geschehens. Wenn etwas passiert ­ er weiß als erster Bescheid.
Early ist ein echter Schlagzeilenjäger. Und er will Erfolg und Geld um jeden Preis. Deshalb scheut er auch vor so verwerflichen Methoden wie Erpressung nicht zurück. Sein Verleger setzt ihn auf den Gangster Nick Palmer an.
Das aber hätte er besser gelassen, denn nun machen Journaille und Unterwelt gemeinsame Sache…

"He made a cameo appearance at the end of the film, and that was the last time he appeared on the big screen.” (2)

Danach drehte Pevney Filme wie “UNDERCOVER GIRL” (Geheimpolizist Christine Miller, (1950), „IRON MAN“ (Ausgezählt, 1951) mit Jeff Chandler,

Plakat zu IRON MAN (Ausgezählt)Aber sein Bruder George und sein Freund Speed bedrängen ihn, in den Boxring zurückzukehren, um dort schnell mehr Geld zu verdienen. Coke hat das Zeug zu einem guten Boxer, aber im Grunde hasst und fürchtet er den Sport, weil der seinen Charakter nicht zu seinem Vorteil verändert..


den Horror – Film „THE STRANGE DOOR“ (Hinter den Mauern des Grauens, 1951) mit Charles Laughton und Boris Karlof, die beiden Filme „MEET DANNY WILSON“ (Zu allem entschlossen) und „FLESH AND FURY“ (Sein großer Kampf, 1952) mit Tony Curtis.

Auf seinem Weg nach oben lässt der taubstumme Boxer Paul Callan (Tony Curtis) die Fäuste sprechen…

„Leicht rührselige, aber durchaus sehenswerte Variante einer Underdog-Karriere.“ (3)

Danach folgten vorwiegend Abenteuerfilme wie „DESERT LEGION“ (Der Legionär der Sahara, 1953) und „YANKEE PASHA“ (In den Kerkern von Marokko, 1954) mit Jeff Chandler, „BACK TO GOD’S COUNTRY“ (Allen Gefahren zum Trotz, 1953) mit Rock Hudson

Kapitän Peter Keith (Rock Hudson), seine Frau Dolores (Marcia Henderson) und ihre treue Dogge sind im Norden Kanadas mit einer Ladung wertvoller Felle unterwegs. Doch nicht nur das unwirtliche Klima und die Weite des Landes machen ihnen zu schaffen, sondern auch die Schurken Paul Blake (Steve Cochran) und Frank Hudson (Hugh O'Brian), die es auf die kostbare Fracht und die schöne Dolores abgesehen haben.

„Regisseur Joseph Pevney, der später in einigen Folgen der Kultserie «Raumschiff Enterprise» Regie führte, schuf ein etwas altmodisches, aber handwerklich sauberes Wildnis-Abenteuer.“ (4) 

Joseph Pevney mit Rock Hudson und Cyd Charisse in TWILIGHT FOR THE GODS (Hart am Wind)

oder „CONGO CROSSING“ (Blutroter Kongo, 1956) mit George Nader, “ISTANBUL” (Istanbul, 1957) mit Errol Flynn oder “TWILIGHT FOR THE GODS” (Hart am Wind, 1958) wiederum mit Rock Hudson. 

Daneben drehte Joseph Pevney aber auch Dramen oder Kriegsfilme wie “AWAY ALL BOATS” (Klar Schiff zum Gefecht, 1956)

Das kleine Transportschiff «Belinda» kreuzt während des Zweiten Weltkriegs im Pazifischen Ozean. Mit Kriegshandlungen sollten Captain Jeb Hawks (Jeff Chandler) und seine reichlich unerfahrene Besatzung eigentlich gar nichts zu tun haben. Doch dann geraten sie mitten in ein Scharmützel mit japanischen Angreifern. Captain Hawks muß beweisen, daß er seine Mannschaft mitreißen kann…

„Der aufwendig produzierte und arg patriotische Kriegsfilm ist ganz auf den «Helden» abgestimmt. Neben Jeff Chandler spielen «Jerry Cotton» George Nader, Ex-Tarzan und Old Shatterhand Lex Barker sowie der damals 26jährige Clint Eastwood in einer winzigen Rolle.“  (5)

und “TORPEDO RUN” (Torpedo los!, 1958)

Kurz nach der Attacke auf Pearl Harbor erhält U-Boot-Kommandant Doyle (Glenn Ford) den Auftrag, den japanischen Flugzeugträger "Shinaru" zu versenken. Doch der Feind benutzt einen Transporter mit amerikanischen Kriegsgefangenen als Schutzschild. Auch Doyles schwangere Frau (Diane Brewster) ist mit an Bord. Trotzdem gibt der pflichtbewusste Offizier Befehl zum Angriff…

„Das Pentagon finanzierte das schwerfällige Marinedrama wohl in der Absicht, die Wehrkraft in Zeiten des Kalten Krieges zu fördern.“ (6)

1959 gab Joseph Pevney in „THE NAKED TRUTH“, einer Folge der Serie „JOHNNY STACCATO“, sein Regie – Debüt im Fernsehen.

Im selben Jahr folgte mit “DESTINATION SPACE” sein ersten Fernsehfilm.

Nach „CASH McCALL“ (1960) „THE PLUNDERERS“ (Die Plünderer, 1960) und „PORTRAIT OF A MOBSTER“ (Töte können nicht mehr singen, 1961), drehte Joseph Pevney mit “THE NIGHT OF THE GRIZLLY” (Die Todes-Ranch) seine letzten Kinofilm.

Der reiche Rancher Jed Curry ist auf die Farm von Big Jim Cole scharf. Jetzt scheinen seine bösen Wünsche in Erfüllung zu gehen: Nachdem ein Grizzly Coles gesamten Viehbestand vernichtet hat, droht dieser unter seiner Hypothekenlast zu ersticken. Retten kann ihn nur die Prämie, die Curry auf den mörderischen Bären ausgesetzt hat, der auch für seine Rinder eine Bedrohung ist. Doch auf das Grizzly-Kopfgeld ist auch der Mörder Cass Dowdy scharf, der mit Ex-Sheriff Cole noch eine Rechnung offen hat und den Mann, der ihn einst hinter Gitter brachte, gleich mit umpusten möchte.


Nach “THE MAN FROM BOOTSTRAP”, einer Folge der Serie “BUS STOP”, arbeitete der Regisseur ab Anfang der 1960er vorwiegend nur noch für das Fernsehen.

So folgten u. a. Regie - Arbeiten für TV - Serien wie „WAGON TRAIN“ (1959-1965), „THE ALFRED HITCHCOCK HOUR“ (Alfred Hitchcock zeigt, 1962-1965), „THE MUNSTER“ (1964-1966), „BONANZA“ 1968-1972), „THE VIRGINIAN“ (Die Leute von der Shiloh Ranch, 1969-1970) oder „THE HIGH CHAPARRAL“ (High Chaparral, 1968-1970).

Joseph Pevney führte in den 1960er Jahren auch in 14 Episoden der Serie „STAR TREK“ (Raumschiff Enterprise) Regie, die später besonders populär wurden.

Dazu zählen "THE CITY ON THE EDGE OF FOREVER“  (Griff in die Geschichte), in der Captain James T. Kirk und Mr. Spock zurück in die Zeit der Großen Depression in den 30er Jahren reisen, und "THE TROUBL WITH TRIBBLES“ (Kennen Sie Tribbles?), in der die Enterprise von putzigen Pelztierchen bevölkert wird.

Anfang der 1970er Jahre setzte er seine Arbeit für das Fernsehen fort. So drehte er u. a. die drei Fernsehfilme „My Darling Daughters' Anniversary“ (1973), „Who Is the Black Dahlia?” (1975) oder „Mysterious Island of Beautiful Women“ (1979) und drehte u. a. für Serien wie „EMERGENCY!“ (Notruf California, 1974-1976), „PETROCELLI“ (Petrocelli, 1974-1976), “THE HARDY BOYS/NANCY DREW MYSTERIES” (1977-1978), “THE SECRET EMPIRE” (1979), “THE ROCKFORD FILES” (Detektiv Rockford - Anruf genügt, 1979), “LITTLE HOUSE ON THE PRAIRIE” (Unsere kleine Farm, 1982) oder “THE PAPER CHASE” (1983).

1985 legte er mit „THE SECOND BEST MAN“, einer Folge der Serie „TRAPPER JOHN, M. D." (Trapper John, M.D.) seine letzte Regie – Arbeit ab. Danach zog  sich der Regisseur aus dem Filmgeschäft zurück.

Joseph Pevney verstarb am  18. Mai 2008 in Palm Desert, Kalifornien.

"Joe told me he was more cut out to be a director rather than an actor. He liked staging and working with actors." (7)



(1) Alan K. Rode
(2) Alan K. Rode
(3) Cinema Online
(4) Cinema Online
(5) Cinema Online
(6) Cinema Online
(7) Alan K. Rode

© 2008 by Ingo Löchel
Bilder : Archiv des Autors


FILMOGRAPHIE

1. Shakedown (1950)
2. Undercover Girl/ Geheimpolizist Christine Miller (1950)
3. Air Cadet (1951)
4. Iron Man/ Ausgezählt (1951)
5. The Lady from Texas (1951)
6. The Strange Door/ Hinter den Mauern des Grauens (1951)
7. Meet Danny Wilson/ Zu allem entschlossen (1951)
8. Flesh and Fury/ Sein großer Kampf (1952)
9. Just Across the Street (1952)
10. Because of You/ Aus Liebe zu Dir (1952)
11. Desert Legion Der Legionär der Sahara (1953)
12. It Happens Every Thursday (1953)
13. Back to God's Country/ Allen Gefahren zum Trotz (1953)
14. Yankee Pasha/ In den Kerkern von Marokko (1954)
15. Playgirl (1954)
16. 3 Ring Circus/ Der  Zirkusclown (1954)
17. Six Bridges to Cross/ Seine letzte Chance (1955)
18. Foxfire/ Goldenes Feuer (1955)
19. Female on the Beach/ Das Haus am Strand (1955)
20. Congo Crossing/ Blutroter Kongo (1956)
21. Away All Boats/ Klar Schiff zum Gefecht (1956)
22. Istanbul/Istanbul (1957)
23. Tammy and the Bachelor/ Tammy (1957)
24. The Midnight Story/ Der Tod war schneller (1957)
25. Man of a Thousand Faces/ Der Mann mit den 1000 Gesichtern (1957)
26. Twilight for the Gods/ Hart am Wind (1958)
27. Torpedo Run/ Torpedo los! (1958)
28. Destination Space (1959) (TV)
29. Cash McCall (1960)
30. The Crowded Sky (1960)
31. The Plunderers/ Die Plünderer (1960)
32. Portrait of a Mobster/ Tote können nicht mehr singen (1961)
33. The Night of the Grizzly/ Die Todes-Ranch (1966) 
34. Who Is the Black Dahlia? (1975) (TV)
35. My Darling Daughters' Anniversary (1973) (TV)
36.  Mysterious Island of Beautiful Women (1979) (TV)


FERNSEHEN
 
1. Johnny Staccato (1 Folge, 1959)
2. Bus Stop (1 Folge, 1961)
3. The New Breed/ Schauplatz Los Angeles (3 Folgen, 1962)
4. Ben Casey (2 Folgen, 1962)
5. Going My Way/ St. Dominic und seine Schäfchen (4 Folgen, 1962)
6. Wagon Train" (11 Folgen, 1959-1964)
7. Bewitched/ Verliebt in eine Hexe (1 Folge, 1965)
8. The Alfred Hitchcock Hour/ Alfred Hitchcock zeigt (5 Folgen, 1962-1965)
9. Kraft Suspense Theatre/ Stunde der Entscheidung (1 Folge, 1965)
10. The Big Valley/ Big Valley (1 Folge, 1965)
11. The Loner (6 Folgen, 1965-1966)
12. The Munsters" (11 Folgen, 1964-1966)
13. The Legend of Jesse James (2 Folgen, 1966)
14. Pistols 'n' Petticoats/ Pistolen und Petticoats (1 Folge, 1966)
15. 12 O'Clock High"(3 Folgen, 1966)
16. The Fugitive/ Auf der Flucht (1 Folge, 1966)
17. T.H.E. Cat/ T.H.E. Cat - Lautlos wie ein Schatten (1 Folge, 1966)
18. Laredo (1 Folge, 1967)
19. Mission: Impossible/ Kobra, übernehmen Sie (1 Folge, 1967)
20. Star Trek/ Raumschiff Enterprise (14 Folgen, 1967-1968)
21. Bonanza/Bonanza (6 Folgen, 1968-1972)
22. Marcus Welby, M.D./ Dr. med. Marcus Welby (1969) TV-Serie (unbekannte Anzahl Folgen)
23. Bonanza/Bonanza (6 Folgen, 1968-1972)
24. The Virginian/ Die Leute von der Shiloh Ranch (7 Folgen, 1969-1970)
25. Adam-12 (10 Folgen, 1969-1970)
26. The High Chaparral/ High Chaparral (3 Folgen, 1968-1970)
27. Cade's County/ Sheriff Cade (1 Folge, 1971)
28. The Partners/ Die Zwei von der Dienststelle (1 Folge, 1972)
29. Search (1 Folge, 1972)
30. Mobile One" (1975) TV-Serie (unbekannte Anzahl Folgen)
31. Emergency!/ Notruf California (7 Folgen, 1974-1976)
32. Petrocelli/ Petrocelli, 4 Folgen, 1974-1976)
33. Executive Suite (3 Folgen, 1976)
34. Lanigan's Rabbi (2 Folgen, 1977)
35. The Hardy Boys/Nancy Drew Mysteries (7 Folgen, 1977-1978)
36. Lucan (1 Folge, 1978)
37. Fantasy Island (1 Folge, 1978)
38. Sword of Justice (1 Folge, 1978)
39. Grandpa Goes to Washington (1 Folge, 1979)
40. The Secret Empire (3 Folgen, 1979)
41. The Incredible Hulk/ Der unglaubliche Hulk (2 Folgen, 1978-1979)
42. How the West Was Won (2 Folgen, 1979)
43. The Rockford Files/ Detektiv Rockford - Anruf genügt (1 Folge, 1979)
44. Hagen (1 Folge, 1980)
45. Palmerstown, U.S.A. (1 Folge, 1981)
46. Little House on the Prairie/ Unsere kleine Farm (1 Folge, 1982)
47. The Paper Chase (2 Folgen, 1983)
48. The Rousters (1 Folge, 1983)
49. CBS Schoolbreak Special (1 Folge, 1984)
50. Trapper John, M.D./ Trapper John, M.D.  (8 Folgen, 1979-1985)


ALS SCHAUSPIELER


1. Nocturne (1946)
2. Body and Soul /Jagd nach Millionen (1947)
3. The Street with No Name/ Straße ohne Namen (1948)
4. Thieves' Highway/ Gefahr in Frisco (1949)
5. Outside the Wall/ Ins Leben entlassen (1950)
6. Shakedown (1950)

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.