Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

EDWARD D. HOCH - Ein Nachruf

Ein US-KrimiautorEdward D. Hoch
(1930 - 2008)
„The King of the Classical Whodunit“

Edward Dentinger Hoch wurde am 22. Februar 1930 in Rochester, New York geboren und begann schon als Jugendlicher Krimis zu schreiben.

Nach seinem Studium an der „University of Rochester“ gab er 1955  mit der Kurzgeschichte „VILLAGE OF THE DEAD“ (Das Dorf der Toten), die  in der Dezember–Ausgabe von „FAMOUS DETECTIVE STORIES“ erschien, sein Debüt als Schriftsteller
.

Cover

Alle Einwohner eines abgelegenen Dörfleins haben sich über eine hohe Klippe in den Tod gestürzt. Ein Journalist wittert die Story seines Lebens.
Vor Ort trifft er den geheimnisvollen Simon Ark, der sich als Jäger dämonischer Mächte bezeichnet, die er hier in Gestalt eines reinkarnierten Seelenfängers am Werk sieht.
Noch fehlt der Abschlusszauber, was den Unhold zu einem letzten Erscheinen zwingt, bei dem Ark und der Zeitungsmann ihn stellen wollen …

„VILLAGE OF THE DEAD“ war zudem die erste Gesichte mit seinem ersten Serienhelden SIMON ARK.

Es folgten die SIMON ARK – Geschichten „THE HOOFS OF SATAN“ (Februar 1956), „THE WITCH IS DEAD“  (Hexenmord, April 1956)

Hat die alte Wahrsagerin wirklich aus Rache die Schülerinnen jener Privatschule verhext, aus der man sie als junges Mädchen geworfen hat?
Sie selbst bestätigt es eifrig, aber Simon Ark bezieht auch rationale Deutungen in seine Ermittlung ein und kommt so einem wesentlich bizarreren Fall auf die Spur

sowie „THE MAN FROM NOWHERE“ (Juni 1956) in „FAMOUS DETECTIVE STORIES“.

Im Februar 1957 erschien mit “THE JUDEGE OF HADES” (Das Höllengericht) die erste SIMON ARK – Geschichte im „CRACK DETECTIVE & MYSTERY STORIES“.

Vater und Tochter, seit Jahren verkracht: Auf der Straße sind sie frontal mit ihren Autos zusammengestoßen und beide gestorben. Hat der Hass sie überwältigt oder saß etwa ein Dämon mit am Steuer?
Simon Ark hält es für möglich, doch er merkt bald, dass er an eine ganz besonders schreckliche, nicht einmal nette Familie geraten ist.

Es folgten „SERPENT IN PARADISE“ (April 1957) sowie „TWELVE FOR ETERNITY“ (Juli 1957)

Im Herbst 1957 erschien mit “THE OF NONE” (Der Satanspriester) seine erste SIMON ARK – Geschichte im „DOUBLE-ACTION DETECTIVE & MYSTERY“.

Foto

Dem zur Hilfe in ein Kloster gerufenen Simon Ark fällt sein Bittsteller aus dem Glockenturm vor die Füße. In den heiligen Hallen geht viel Merkwürdiges und womöglich der Teufel höchstpersönlich um ...

“Since the first story I ever published was about Simon Ark, and it appeared in the December 1955 issue of Famous Detective Stories ….
Simon Ark’s most recent appearance was in “Tram to Tomorrow,” an impossible crime story in EQMM, June 2004.
” (1)

 

Simon Ark war die erste Serienfigur Edward D Hochs. Ark behauptet von sich selbst etwas 2000 Jahre alt zu sein.

 

Ursprünglich war er vielleicht ein koptischer Priester, der im frühchristlichen Ägypten des 1. Jahrhunderts einen Frevel beging, mit der Unsterblichkeit bestraft wurde und seitdem das Böse verfolgt, um zu sühnen.
Geschult in weißer und gestählt gegen schwarze Magie ist er seinen unmenschlichen Gegner ein Schrecken, obwohl diese stets in der Überzahl sind. So wandert Ark unstet über die Erde.
Wo er die Spur von Dämonen, Hexen und anderem Gelichter aufnimmt, erweist er sich als ruhiger, umsichtiger Ermittler, der sich nie frontal in den Kampf wirft, sondern wie ein Kriminalist ermittelt.
Seine deduktiven Fähigkeiten kommen ihm auch deshalb zugute, weil sich so mancher von bösen Geistern Besessene schließlich als simpler Schurke oder Geisteskranker entpuppt.

1957 folgte mit dem Privatdetektiv AL DIAMOND, den er später in Al DARLAN umbenannte, sein nächster Serienheld.---------

“My private eye character Al Darlan has appeared in sixteen stories since 1957.  He started life as Al Diamond, but his last name was changed by an editor who feared confusion with Richard Diamond, a popular radio and TV private eye of the 1950s.
The series helped win me The Eye, a life achievement award from Private Eye Writers of America, to go along with similar lifetime awards from MWA and Bouchercon.
I almost killed off Darlan once in a Manhunt story, but he kept popping up.  One story, “The Other Eye,” was runner-up in a short story contest at the 1981 International Crime Writers Congress in Stockholm.  Darlan’s only appearance in EQMM was “Saratoga Steal” in the July 2001 issue.
” (2)

 

Im Januar 1962 erschien mit „TWILIGHT THUNDER“ seine erste Kurzgeschichte im „ALFRED HITCHCOCK MYSTERY MAGAZINE“.

Im selben Monat wurde mit „CIRCUS“ die erste Geschichte mit CAPTAIN LEOPOLD in „THE SAINT MAGAZINE“ unter seinem Pseudonym Stephen Dentinger veröffentlicht.

Leopold ist Kriminalpolizist und Leiter der Abteilung Gewaltverbrechen der Polizei in einer namenlosen Stadt in Connecticut. Zu seinem Team gehören Lieutenant Fletcher und Sergeant Connie Trent.

Die Fälle werden dabei normalerweise durch die Schlussfolgerungen von Leopold und seinen Kameraden gelöst und nicht durch einfache Polizeiarbeit. Auch unmögliche Verbrechen und verschlossene Räume gehören dazu.

Zudem altern und verändern sich die Charaktere mit der Zeit wie im wirklichen Leben.  So wurde Leopold im Laufe der Serie geschieden, hat wieder geheiratet, ging in den Ruhestand, kehrte zur Arbeit zurück und wurde ein zweites Mal pensioniert.
Lieutenant Fletcher wurde zum Captain befördert und nahm seinen Posten ein, Connie Trent wurde zum Lieutenant befördert.

Foto

In den neueren Geschichten stehen Fletcher und Trent im Vordergrund und Leopold spielt nur noch den geschätzten Ratgeber.

„I’ve usually avoided the standard type of police procedural, and hadn’t done too much with Leopold until “The Oblong Room” won me my first Edgar in 1968.  After that came a spurt of Leopold activity leading up to his perhaps premature retirement.
I’ve written more stories about him than any other character, but they’re winding down now.
I considered ending the series entirely with story #100, but “Leopold in the Vineyard” is #105 and he still keeps coming back.
” (3)

 

Im September 1962 wurde mit “VALLEY OF ARROWS”, die erste mit BEN SNOW – Geschichte in “THE SAINT MAGAZINE” veröffentlicht.

Im Dezember 1962 folgte mit „DEATH IN THE HARBOUR“ Hochs erste Kurzgeschichte im „ELLERY QUEEN'S MYSTERY MAGAZINE".

Seit dieser gehörte Edward D. Hoch zum ‚Stammautoren-Team’ des „Ellery Queen's Mystery Magazine“ in der er über 450 seiner Geschichten veröffentlicht, etwa die Hälfte seines Gesamtwerkes von über 900 Kurzgeschichten.

„I can write a story in a couple of weeks, but the ten stories I do each year for EQMM are only part of my work.  I'm at the computer each day when we’re home.”  (4)

Ab Mai 1973 erschien in jeder Monatsausgabe des „Ellery Queen's Mystery Magazine“ eine neue Geschichte des Autors und bis zum Mai 2004 war  Edward D. Hoch 31 Jahre lang in jeder Ausgabe des Magazins vertreten.

“At this moment (Stand: 8. August 2004) I’ve had 889 stories published (plus novels, anthologies and articles) and another eight are sold, awaiting publication.  I’ve now appeared in every issue of EQMM since May 1973.” (5)

1964 erschien mit FATHER NOONE eine weitere Figur Hochs im “THE SAINT MAGAZINE”.

“Father Noone has appeared in only seven stories since I introduced him in 1964 in The Saint Magazine, but I always keep him around for just the right type of story.”  (6)

Im Mai 1965 folgte u. a. mit  „THE SPY WHO DID NOTHING“ die erste Geschichte mit JEFFREY RAND, einen  Geheimdienstexperte für Verschlüsselungscodes und Geheimschriften, im “ Ellery Queen Mystery Magazine”.

In der September – Ausgabe 1965 vom „ELLERY QUEEN’S MYSTERY MAGAZINE“ erschien mit „THEFT OF THE CLOUDED TIGER“ auch die erste Geschichte  mit NICK VELVET.

Nick Velvet ist ein professioneller Auftragsdieb mit einer besonderen Eigenheit: Für einen Pauschalbetrag stiehlt er nur Gegenstände von anscheinend vernachlässigbarem Wert.

Die Diebesgeschichten mit Nick Velvet vereinen üblicherweise einen fast unmöglichen Diebstahl mit dem Rätsel, warum jemand 20.000 $ zahlt, um einen anscheinend wertlosen Gegenstand stehlen zu lassen.

Obwohl Nick Velvet scheinbar kein neugieriger Menschen ist, zwingen ihn gewöhnlich die Umstände dazu, die wahren Motive seiner Auftraggeber heraus zu finden, wodurch er genauso zum Detektiv wird wie Hochs herkömmlichere Figuren.

1968 erhielt Edward D. Hoch für die Kurzgeschichte „THE OBLONG ROOM“ den „EDGAR ALLAN POE AWARD“.

1969 wurde mit “THE SHATTERED RAVEN” sein erster Roman veröffentlicht.

Zwei Jahre später erschien mit „THE TRANSVECTION MACHINE“ der erste Roman der CARL CRADER – Trilogie.

Es folgten „THE FELLOWSHIP OF THE HAND“ (1973) und „THE FRANKENSTEIN FACTORY“ (1975)
FotoIn der Dezember – Ausgabe des Jahres 1974 wurden mit “THE PROBLEM OF THE COVERED BRIDGE“ das erste Abenteuer mit DR. SAM HAWTHORNE, einen pensionierten Hausarzt, der gleichzeitig auch Spezialist für „unmögliche Morde“ ist, veröffentlicht.

Sam Hawthorne versucht ein ruhiges Leben in der fiktiven Stadt Northmont in Neuengland zu führen, doch wo er auch hinkommt scheint immer jemand auf die unmöglichste Weise zu sterben.

1985 erschien mit “THE LUCK OF A GYPSY” in “THE ETHNIC DETECTIVES” die erste MICHAEL VLADO – Geschichte.

“The Michael Vlado stories perhaps have more than most.  He started out as a simple Gypsy farmer but somehow politics took over.
I’d named him after King Michael, Romania’s last sovereign, not realizing that Michael was still alive in exile and would attempt a return to power with the collapse of Communism in his country.
This became part of the series at one point, along with the sudden upsurge in European persecution of Gypsies.
”  (7)

Im August 1999 erbickte mit “VULTURE IN THE MIST” mit ALEXANDER SWIFT, einen Geheimagent von George Washington zur Zeit des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg, ein weiterer von Hochs Helden im „Ellery Queen's Mystery Magazine“ das Licht der Krimi - Welt.

2000 erhielt Edward D. Hoch den “Lifetime Achievement Award” der “Private Eye Writers of America” sowie den „Barry Award“ in der Kategorie „Beste Kurzgeschichte“ für „THE WAR IN WONDERLAND“.

2001 wurde ihm der “GRAND MASTER AWARD” der “Mystery Writers of America” verliehen.

Im November 2002 erschien mit „COURIER AND IVES“ die erste STANTON & IVES – Geschichte im „Ellery Queen's Mystery Magazine“, deren letzte des Duos, „A BIRD IN THE SAND“ im Februar 2007 dort erschien.

„The Stanton & Ives series was born out of my need for characters who were younger and more modern than my retired cops and spies.
The idea came from the newspaper article mentioned earlier, along with the punning title “Courier & Ives.
” (8)

FotoHoch veröffentlichte neben Stephen auch Geschichten unter den Pseudonymen R. L. Stevens, Pat McMahon, Anthony Circus und Mr. X.
In vielen Fällen hatte er gleichzeitig auch eine Geschichte unter seinem eigenen Namen in derselben Ausgabe der Zeitschrift.

Im Dezember 2006 folgte mit „A CONVERENCE OF CLERICS“ die erste und einzige Geschichte mit SUSAN HOLT im „Ellery Queen's Mystery Magazine”.

Edward Dentinger Hoch verstarb am 17. Januar 2008 an den Folgen eines Herzanfalles.

BIBLIOGRAPHIE (Eine Auswahl)

Simon Ark
Village of the Dead,  Famous Detective Stories (February 1955)
The Hoofs of Satan,  Famous Detective Stories (February 1956)
The Witch Is Dead,  Famous Detective Stories (April 1956)
The Man from Nowhere",  Famous Detective Stories (June 1956)
The Vicar of Hell,  Famous Detective Stories (August1956)
The Wolves of Werclaw,  Famous Detective Stories (October 1956)
Blood in the Stands, Terror Detective Story Magazine (February 1957)
The Judge of Hades, Crack Detective & Mystery Stories (February 1957)
Serpent in Paradise, Crack Detective & Mystery Stories  (April 1957)
Twelve for Eternity, Crack Detective & Mystery Stories (July 1957)
The Hour of None, Double-Action Detective & Mystery (Fall 1957)
Desert of Sin, Double-Action Detective & Mystery (May 1958)
The Dragon Murders, Double-Action Detective & Mystery (September 1958)
Street of Screams, Double-Action Detective & Mystery  (January 1959)
The Case of the Sexy Smugglers, Double-Action Detective & Mystery  (July 1959)
The Case of the Naked Niece, Double-Action Detective & Mystery  (September 1959)
Sword for a Sinner, Mike Shayne Mystery Magazine (October 1959)
The Case of the Vanished Virgin, Double-Action Detective & Mystery  (November 1959)
The Case of the Ragged Rapist, Double-Action Detective & Mystery (January 1960)
City of Brass, The Saint Mystery Library (September 1959)
Flame at Twilight, The Saint Mystery Library (January 1960)
The Case of the Mystic Mistress, Double-Action Detective & Mystery  (May 1960)
The Clouded Venus, Tightrope Detective Magazine (June 1960)
Lovely Lady of Lust, Keyhole Detective Magazine (April 1962)
Day of the Wizard, Mike Shayne Mystery Magazine (August 1963)
"The Lost Pilgrim, Mike Shayne Mystery Magazine (February 1972)
Funeral in the Fog, Weird Tales (Summer 1973)
"The Treasure of Jack the Ripper, Ellery Queen's Mystery Magazine (October 1978)
The Mummy from the Sea, Alfred Hitchcock Mystery Magazine (January 1979)
The Man Who Shot the Werewolf, Ellery Queen's Mystery Magazine (February1979)
The Avenger from Outer Space, Ellery Queen's Mystery Magazine (October1979)
The Weapon Out of the Past, Ellery Queen's Mystery Magazine (April 1980)
The Soceress of the Sea, Ellery Queen's Mystery Magazine (August 1980)
The Vulteres of Malabar, Alfred Hitchcock Mystery Magazine (October 1980)
The Dying Marabout, Alfred Hitchcock Mystery Magazine (February 1981)
The Unicorn's Daughter, Alfred Hitchcock Mystery Magazine (January 1982)
The House of Hundred Birds, Ellery Queen's Mystery Magazine (February 1982)
The Witch of Park Avenue, Ellery Queen's Mystery Magazine (August 1982)
Ark in the Desert, Alfred Hitchcock Mystery Magazine (December 1984)

Ben Snow
Valley of Arrows, the (1961)
Flying Man, the (1961)
Frontier Street (1962)
Ghost Town (1963)
Man in the Alley, the (1963)
Ripper of Storyville, the (1963)
Snow in Yucatan (1965)
Three Travellers, the (1976)
Brothers on the Beach (1984)
500 Hours of Dr. Wisdom, the (1984)
Vanished Steamboat, the (1984)
Trail of the Bells, the (1985)
Phantom Stallion, the (1985)
Sacramento Waxworks, the (1986)
Only Tree in Tasco, the (1986)
Ripper of Storyville, the (1997)
Bullet from Beyond, the (1998)
Daughters of Crooked River, the (1999)

Nick Velvet
Theft of the Clouded Tiger, the (1966)
Theft of the Mafia Cat, the (1972)
Theft of Nick Velvet, the (1974)
Theft of the Venetian Window, the (1975)
Theft of Nothing at All, the (1977)
Theft of the Sherlockian Slipper, the (1977)
Theft of the Persian Slipper, the (1977)
Theft of the Thanksgiving Turkey, the (1980)
Theft of the Banker’s Ashtray, the (1980)
Theft of the Four of Spades, the (1980)
Theft of the Picture Postcards, the (1981)
Theft of the Red Balloon, the (1981)
Theft of the Lopsided Cobweb, the (1981)
Theft of the Used Teabag, the (1982)
Theft of the Sliver of Soap, the (1982)
Theft of the White Queen’s Menu, the (1983)
Theft of the Halloween Pumpkin, the (1983)
Theft of the Unsold Manuscript, the (1983)
Theft of the Dead Houseplant, the (1984)
Theft of the Overdue Library Book, the (1984)
Theft of the Cardboard Castle, the (1985)
Theft of the Ball of Twine, the (1985)
Theft of the Author’s Eraser, the (1986)
Theft of McGregor’s Skunk, the (1986)
Theft of Cinderella’s Slipper, the (1987)
Theft of the Matador’s Cape, the (1987)
Theft of the Lost Slipper, the (1987)
Theft of the Birthday Cake, the (1988)
Theft of the Faded Flag, the (1988)
Theft of the Doctor’s Chopsticks, the (1989)
Theft of the Empty Birdcage, the (1989)
Theft of the Christmas Stocking, the (1989)
Theft of the Mannequin’s Wig, the (1990)
Theft of the Bingo Card, the (1990)
Theft of the Lucky Cigar, the (1991)
Theft of the Barking Dog, the (1992)
Theft of Santa’s Beard, the (1992)
Theft of the Bald Man’s Comb, the (1993)
Theft of Twenty-Nine Minutes, the (1994)
Theft of the Canceled Stamp, the (1994)
Theft of the Snake Charmer’s Basket, the (1995)
Theft of the Campaign Poster, the (1995)
Theft of the Bogus Bandit, the (1996)
Theft of Columbus’s Head, the (1997)
Theft of the Rusty Bookmark, the (1998)
Theft of Gloria’s Greatcoat, the (1998)
Theft of the Birthday Candles, the (1999)
Theft of the Parrot’s Feather, the (2000)
Velvet Touch, the (2000)
Theft of the Bathroom Scale, the (2001)
Theft of the Sandwich Board, the (2001)

Captain Leopold
Circus (1962)
Oblong Room, the (1967)
Christmas Is for Cops (1970)
Leopold Locked Room, the (1971)
Captain Leopold Plays a Hunch (1973)
Impossible Murder, the (1976)
Captain Leopold and the Impossible Murder (1976)
Captain Leopold’s Gamble (1980)
Most Dangerous Man Alive, the (1980)
Captain Leopold Goes to the Dogs (1980)
Captain Leopold and the Silver Foxes (1981)
Captain Leopold Goes Fishing (1981)
Second Captain Leopold, the (1983)
Captain Leopold Beats the Machine (1983)
Captain Leopold and the Mystery Woman (1984)
Leopold in New York (1985) 
Captain Leopold’s Secret (1985) 
Leopold and the Thunderer (1986)
Captain Leopold Views a Crime Scene (1986)
Leopold and the Broken Bride (1987)
Leopold and the Four O’Clock Felon (1987)
Leopold and the Cemetery Bandits (1988)
Captain Leopold’s Birthday (1990)
Theft of Leopold’s Badge (1991)
Leopold’s Class (1992)
Leopold at Rest (1993)
Leopold’s Guns (1993)
Leopold Lends a Hand (1995)
Leopold’s Aim (1997)
Phantom Lover, the (1999)
Emerald Expert, the (2000)
Leopold at Bouchercon (2001)

Dr. Sam Hawthorne
Problem of the Covered Bridge, the (1974)
Problem of the Old Gristmill, the (1975)
Problem of the Lobster Shack, the (1975)
Problem of the Little Red Schoolhouse, the (1976)
Problem of the Locked Caboose, the (1976)
Problem of the Haunted Bandstand, the (1976)
Problem of Cell 16, the (1977)
Problem of the Voting Booth, the (1977)
Problem of the Christmas Steeple, the (1977)
Problem of the Country Inn, the (1977)
Problem of the County Fair, the (1978)
Problem of the Old Oak Tree, the (1978)
Problem of the Courthouse Gargoyle, the (1980)
Problem of the Pilgrims Windmill, the (1980)
Problem of the Gingerbread Houseboat, the (1981)
Problem of the Pink Post Office, the (1981)
Problem of the Octagon Room, the (1981)
Problem of the Bootlegger’s Car, the (1982)
Problem of the Tin Goose, the (1982)
Problem of the Gypsy Camp, the (1982)
Problem of the Body in the Haystack, the (1983)
Problem of the Hunting Lodge, the (1983)
Problem of Santa’s Lighthouse, the (1983)
Problem of the Crying Room, the (1984)
Problem of the Graveyard Picnic, the (1984)
Problem of the Fatal Fireworks, the (1985)
Problem of the Invisible Acrobat, the (1986)
Problem of the Sealed Bottle, the (1986)
Problem of the Unfinished Painting, the (1986)
Problem of the Snowbound Cabin, the (1987)
Problem of the Curing Barn, the (1987)
Problem of the Thunder Room, the (1988)
Problem of the Black Roadster, the (1988)
Problem of the Dying Patient, the (1989)
Problem of the Two Birthmarks, the (1989)
Problem of the Haunted Tepee, the (1990)
Problem of the Protected Farmhouse, the (1990)
Problem of the Grange Hall, the (1991)
Problem of the Country Church, the (1991)
Problem of the Blue Bicycle, the (1991)
Problem of the Vanishing Salesman, the (1992)
Problem of the Leather Man, the (1992)
Problem of the Poisoned Pool, the (1993)
Problem of the Phantom Parlor, the (1993)
Problem of the Country Mailbox, the (1994)
Problem of the Missing Roadhouse, the (1994)
Problem of the Crowded Cemetery, the (1995)
Diagnosis: Impossible : The Problems of Dr. Sam Hawthorne (1996)
Problem of the Miraculous Jar, the (1996)
Problem of the Enormous Owl, the (1996)
Problem of the Enchanted Terrace, the (1997)
Problem of the Unfound Door, the (1998)
Second Problem of the Covered Bridge, the (1998)
Problem of the Scarecrow Congress, the (1999)
Problem of Annabel’s Ark, the (2000)
Problem of the Potting Shed, the (2000)
Problem of the Haunted Hospital, the (2001)
Problem of the Yellow Wallpaper, the (2001)
Problem of the Traveler’s Tale, the (2002)

Michael Vlado
Luck of a Gypsy, the (1985)
Odds on a Gypsy (1985) by
Gypsy Treasure, the (1986)
Blood of a Gypsy (1986)
Punishment for a Gypsy (1987)
Gypsy Wizard, the (1987)
Gypsy at Sea (1988)
Murder of a Gypsy King (1988)
Gypsy and the Pilgrims, the (1989)
Gypsy Bear, the (1989)
Crypt of the Gypsy Saint, the (1990)
Gypsy Delegate, the (1990)
Funeral for a Gypsy (1991)
Return of the Gypsy (1991)
Iron Angel, the (1992)
Puzzle Garden, the (1994)
Gypsy's Paw, the (1994)
Butcher of Seville, the (1995)
Clockwork Rat, the (1996)
Emperor of the Gypsies (1997)
Starkworth Atrocity, the (1998)
Wall Too High, the (2000)
Deal in Horses, a (2001)
Vampire Theme, the (2002)
Iron Angel (2003)

Alexander Swift
Vulture in the Mist (1999)
Broken Chain, the (1999)
Constant Hearses (2002)

Al Darlan
The Other Eye (1981)
It Could Get Worse (2000)
Saratoga Steal (2001)

Father Noone
The Hand of God (2003)
Searching for Sammy Sand (2004)

Stanton und Ives
Courier and Ives (2002)
Cuba Libro (2003)
Pandora’s Socks (2003)
Midsummer Night’s Scheme (2004)
Hand Delivery (2004)
Robe to Mandalay (2005)
Pearl from Ipanema (2005)
Romeo and Joliet (2006)
A Bird in the Sand (2007)

Susan Holt
A Convergence of Clerics

Romane
The Shattered Raven, 1969
The Blue Movie Murders, 1972 (as Ellery Queen).

Carl Crader
Transvection Machine, the (1971)
Fellowship of the Hand, the (1973)
Frankenstein Factory, the (1975)

(1) Edward D. Hoch
(2) Edward D. Hoch
(3) Edward D. Hoch
(4) Edward D. Hoch
(5) Edward D. Hoch
(6) Edward D. Hoch
(7) Edward D. Hoch
(8) Edward D. Hoch

© 2008 by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok