PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Zugabe

ZugabeZugabe
von Wolfgang Niedecken

Am 2. November 2011 stand für ihn einen Moment lang alles still. In seinem neuen, sehr persönlichen Buch erzählt Wolfgang Niedecken vom Aufrappeln und dem festen Willen, sich nicht unterkriegen zu lassen.

„Können Sie sich an das Aufwachen erinnern, Herr Niedecken?“ – „das war gegen 22 Uhr, ein wunderschöner Moment. Ich hatte sie alle vor mir, meine drei Mädels, Tina und die Töchter.


Ich dachte: das ist geil. Ich bin wieder am Start. Es gibt noch eine Zugabe.“

In ZUGABE philosophiert Wolfang Niedecken über Gott und die Welt, aber besonders über sich selbst, und im speziellen, was er doch für ein toller Kerl ist. Alles das, wirkt sehr aufgebläht und künstlich in die Länge gezogen, so dass sich diverse langatmige Stellen und Wiederholungen einschleichen, die erst einmal überwunden werden müssen.

Eines ist Wolfgang Niedecken auf jeden Fall. Er ist ein Egomane. Und mit seiner Selbstgefälligkeit kann er sich sehr gut in Szene setzen und scheint ständig und überall präsent zu sein. Was nach seinem Schlaganfall doch sehr verwundert. Daher scheint er aus seinen Fehlern, die zu diesem Schlaganfall geführt haben, nichts gelernt zu haben.

Auch scheint er ein Marketingexperte zu sein. Neben ZUGABE ist nicht nur ein weiteres Buch von ihm erschienen (inwieweit er es selbst geschrieben hat, sei mal dahingestellt), sondern auch noch ein neues Album mit allerdings alten Liedern.

Auch kann er sich gut in Szene setzen. Besonders dann, wenn der Herr, der im reichsten Viertel von Köln wohnt, an vorderster Front gegen die bösen Rechten zu Felde und im besonderen im Fernsehen und in aller Öffentlichkeit darüber philosophiert, dass Deutschland gefälligst mehr Asylanten etc. aufzunehmen habe und dass die Bürger in Deutschland dies auch gefälligst zu dulden haben. Tja, Herr Niedecken, dann gehen Sie mal mit gutem Beispiel voran und stellen Ihr Haus mehreren Asylanten-Familien zur Verfügung und lassen direkt in ihrer Nachbarschaft ein Asylantenheim bauen. Danach wollen wir dann mal sehen, ob Sie dann immer noch so eine große Klappe haben. 

Wer allerdings im Buch etwas Neues über BAP und seine Bandmitglieder erfahren will, wird vermutlich bitter enttäuscht sein. Denn darüber erfährt man leider nichts bei dieser Ego-Tour des Wolfgang Niedecken.


Zugabe
von Wolfgang Niedecken
In Zusammenarbeit mit Oliver Kobold
Taschenbuch, Broschur, 352 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
durchgehend s/w illustriert
ISBN: 978-3-442-15828-7
€ 10,99

Goldmann

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok