Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

1001 Nacht aus Hollywood - JON HALL

1001 Nacht aus HollywoodJON HALL
(1915 – 1979)

Jon Hall wurde am 23. Februar 1915 als Charles Hall Locher als Sohn des Schauspielers Felix Locher in Fresno, Kalifornien, geboren. Am 4. Juni 1934 heiratete er Frances Langford von der er sich August 1955 wieder scheiden ließ. 1935 gab Hall in „WOMEN MUST DRESS“ sein Film – Debüt. Danach folgten weitere Nebenrollen in Filmen wie „CHARLIE CHAN IN SHANGHAI“ (1935), „THE MYSTERIOUS AVENGER“ (1936), „WIND OF THE WASTELAND“ (1936) oder „THE GIRL FROM SCOTLAND YARD“ (1937).


Jon Hall und Maria Montez1937 bekam er neben Dorothy Lamour seine erste Hauptrolle in “THE HURRICANE” (Im Auge des Hurricane).

Nach einer kleinen Auszeit kehrte Hall 1940 mit „SAILOR’S LADY“ wieder auf die Kinoleinwand zurück. Es folgten u. a. die Filme „KIT CARSON“ (1940), „THE TUTTLES OF TAHITI“ (1942) oder „INVISIBLE AGENT” (1942).

1942 gelang John Hall mit “ARABIAN NIGHTS”  schließlich der endgültige Durchbruch als Schauspieler.

Ali Baba and the Forty ThievesMit seiner Filmpartnerin Maria Montez drehte er noch insgesamt fünf weitere Filme, darunter auch „ALI BABA AND THE FOURTY THIEVES“ (Alia Baba und die 40 Räuber, 1944), bis nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges die Abenteuerfilm-Welle langsam endete.

Mitsamt seiner Familie wird der Kalif Hassan von dem grausamen Mongolen-Herrscher Hulagu Khan (Kurt Katch) ermordet. Nur sein Sohn Ali (Jon Hall) überlebt das Massaker und schwört Rache.
Vom Räuberhauptmann Baba adoptiert, wächst Ali zu einem stattlichen Mann heran. Als seine Jugendliebe Amara (Maria Montez) den Despoten Hulagu heiraten soll, stürmt Ali Baba mit seinen Räubern den Palast des Tyrannen…

„Die Märchen aus 1001 Nacht waren in den 40ern beliebte Vorlagen für bunte Hollywood-Abenteuer. Maria Montez, damals der Inbegriff der exotischen Schönheit, und Jon Hall zählten zu den beliebtesten Helden der Kitsch-Epen.“  (1)

Danach war Hall vorwiegend in Western wie „THE MICHIGAN KID“ (1947), „LAST OF THE REDMEN“ (1947), „DEPUTY MARSHAL“ (1949) oder „WHEN THE REDSKINS RODE“ (Als die Röthäute ritten,1951) zu sehen.

Die französische Regierung versucht mit Hilfe der Spionin Elizabeth Leeds (Mary Castle), die Delawaren-Indianer im Kampf gegen die Engländer auf ihre Seite zu ziehen. Der junge Häuptlingssohn und Engländerfreund Hannoc (Jon Hall) durchschaut zum Glück die Intrige, und gemeinsam reiten Indianer und Engländer gegen die verhassten Franzosen.

Jon Hall mit Partnerin1952 erhielt Jon Hall als DR. TOM ‚RAMAR’ REYNOLDS die Titelrolle in der TV – Serie „RAMAR OF THE JUNGLE“, die er bis 1954 in insgesamt 52 Folgen mimte.

1959 heiratete der Schauspieler seine Ex – Ehefrau, die Schauspielerin Raquel Torres, ein zweites Mal.

Nach den Filmen „HELL SHIP MUTINY“ (1957), „FORBIDDEN ISLAND“ (1959) und zwei Gastauftritten in der TV – Serie „PERRY MASON“, drehte Hall 1965 mit „THE BEACH GIRLS AND THE MONSTER“ seinen letzten Film.

Jon Hall nahm sich am  13. Dezember 1979 in North Hollywood, Kalifornien, das Leben, als er die Schmerzen seiner Krebserkrankung nicht mehr ertragen konnte. 


(1) Cinema Online

 

© 

by Ingo Löchel
Bilder: Archiv des Autors


FILMOGRAPHIE

1. Women Must Dress (1935)
2. Here's to Romance (1935)
3. Charlie Chan in Shanghai (1935)
4. The Lion Man (1936)
5. The Mysterious Avenger (1936)
6. The Amazing Exploits of the Clutching Hand (1936)
7. Winds of the Wasteland (1936)
8. Mind Your Own Business (1936)
9. The Girl from Scotland Yard (1937)
10. The Hurricane / Im Auge des Hurricane (1937)
11. Sailor's Lady (1940)
12. South of Pago Pago (1940)
13. Kit Carson (1940)
14. Aloma of the South Seas (1941)
15. The Tuttles of Tahiti (1942)
16. Eagle Squadron (1942)
17. Invisible Agent (1942)
18. Arabian Nights/Arabische Nächte (1942)
19. White Savage/ Fluch der Tempelgötter (1943)
20. Ali Baba and the Forty Thieves/Ali Baba und die vierzig Räuber (1944)
21. Lady in the Dark (1944)
22. Cobra Woman/Die Schlangenprinzessin (1944)
23. The Invisible Man's Revenge/Der Unsichtbare nimmt Rache (1944)
24. Gypsy Wildcat (1944)
25. San Diego I Love You (1944)
26. Sudan (1945)
27. Men in Her Diary (1945)
28. The Michigan Kid (1947)
29. The Vigilantes Return (1947)
30. Last of the Redmen (1947)
31. The Prince of Thieves (1948)
32. The Mutineers (1949)
33. Zamba (1949)
34. Deputy Marshal (1949)
35. On the Isle of Samoa (1950)
36. When the Redskins Rode/Als Röthäute ritten (1951)
37. China Corsair (1951)
38. Hurricane Island (1951)
39. Brave Warrior (1952)
40. Last Train from Bombay (1952)
41. Hell Ship Mutiny (1957)
42. Forbidden Island (1959)
43. The Beach Girls and the Monster (1965)


FERNSEHEN

1. Ramar of the Jungle (als Dr. Tom 'Ramar' Reynolds, 52 Folgen, 1952-1954)
2. Casey Jones (1 Folge, 1957)
3. Perry Mason (2 Folgen, 1963/1965)

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.