Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

50 Jahre James Bond-Filme: TIMOTHY DALTON

Timothy Dalton

Timothy Dalton wurde am 21. März 1946 in Colwyn Bay, Wales, England, geboren. Als Dalton mit 16 das Theaterstück MACBETH auf der Bühne sah, veränderte dieser Besuch sein ganzes Leben.

Er verließ die Schule, wurde Mitglied des Ensembles des NATIONAL YOUTH THEATRE und studierte an der ROYAL ACADEMIC OF DRAMATIC ART. 1966 verließ er jedoch bereits die Schauspielschule vorzeitig und gab am BIRMINGHAM REPERTORY THEATRE in den Stücken RICHARD III. und AS YOU LIKE IT sein Bühnen-Debüt mit knapp 20 Jahren.

Danach folgten u. a. der ROMEO in ROMEO UND JULIA, der CLOWN COSTARD in LOVE’S LABOUR‘S LOST, der EDGAR in KÖNIG LEAR, der PRINZ HAL in HEINRICH IV. oder die Titelrolle in HEINRICH V. 1968 gab Dalton in der Serie SAT’DAY WHILE SUNDAY als PETER sein TV-Debüt. Im selben Jahr folgte mit DER LÖWE IM WINTER (Originaltitel: THE LION IN WINTER) sein Film-Debüt. Danach sah man den Schauspielerin in Filmen wie STURMHÖHE (Originaltitel: WUTHERING HEIGHTS, 1970), CROMWELL (1970) oder MARIA STUART, KÖNIGIN VON SCHOTTLAND (Originaltitel: MARY, QUEEN OF SCOTS, 1971).

Anfang der 1970er Jahre fragte der Bond-Produzent ALBERT R. BROCCOLI zum ersten Mal bei Dalton an, ob er Interesse habe, den James Bond zu spielen, da Sean Connery das Bondhandtuch geworfen hatte. Dalton lehnte jedoch ab.

„Als ich ungefähr 25 war, fragte mich Mr. Broccoli freundlicherweise, ob ich Interesse daran hätte, die Rolle von Sean Connery zu übernehmen, der damals gerade dabei war, sich von der Persönlichkeit zu lösen, die er für den Film geschaffen hatte. Ich muss gestehen, dass ich die Idee ziemlich blöd fand, die Rolle von Connery zu übernehmen. Auch fand ich mich damals noch zu jung. Ich glaube, Bond sollte ein Mann zwischen 35 und 40 sein.“ (1)

Doch Broccoli ließ nicht locker. Als es ungewiss war, dass Roger Moore nach MOONRAKER weiter den Bond spielen würde, frage er erneute bei Dalton an, der dem Bond-Produzent wiederum eine Absage geben musste, da er bereits den Vertrag für seine Rolle in dem Film FLASH GORDON unterschrieben hatte.

„Als Roger Moore nicht wusste, ob er als James Bond weitermachen würde oder nicht (was er schließlich doch tat) trat man wieder an mich heran. Man hatte mir bereits FLASH GORDON angeboten, und ich habe da zugesagt und die Rolle gerne gespielt. Dass man bei mir James Bond wieder ins Gespräch brachte, hat mich abermals sehr gefreut.“ (2)

Doch nachdem der damalig 58jährige ROGER MOORE nach ANGESICHT DES TODES 1985 als James Bond aufhörte, trat der Bond-Produzent sowie Regisseur John Glen erneut an Timothy Dalton heran, der diesmal zusagte.

„Dann, im Frühjahr 1986, als ganz deutlich wurde, dass EON tatsächlich einen neuen Bond suchte, fragte man mich wieder, ob ich Interesse an der Rolle hätte. Ich war aber unabkömmlich. Ich machte gerade meine eigenen Produktionen von ANTONIUS UND CLEOPATRA und DER WIDERSPENSTIGEN ZÄHMUNG, und der Zeitplan von Bühnenverpflichtungen und Bond-Dreharbeiten ließ sich nicht auf einen Nenner bringen. Also war wieder nichts mit Bond. Und doch ist es anders gekommen.“ (3)

Timothy Dalton kam als neuer Bond sehr gut beim Kinopublikum an. DER HAUCH DES TODES war mit seinen Einspielergebnissen in Höhe von 191 Millionen US-Dollar einer der bis dato erfolgreichste Film der Bond-Serie. 

So war der Weg für LIZENZ ZUM TÖTEN (Originaltitel: LICENSE TO KILL), dem zweiten Bond-Film mit Timothy Dalton, frei, der aber aufgrund seiner Rächerstory in den USA nicht so gut angab und sich gegen die Konkurrenzproduktionen  INDIANA JONES UND DER LETZTE KREUZZUG, BATMAN sowie LETHAL WEAPON II  nicht durchsetzen konnte.

Zwar sollte Timothy Dalton auch noch in einem dritten Bond-Film mitspielen, doch die Fusion von MGM/United Artists mit Pathe im Herbst 1990 sowie daraus resultierende innere Streitigkeiten sowie Streitigkeiten zwischen MGM und Albert R. Broccoli verhinderten weitere Planungen und führten zu der wohl längsten Bond-Pause in der Geschichte der Filmserie, so dass Dalton 1994 keine Lust mehr hatte und schließlich das Handtuch warf.

Timothy Dalton widmete währenddessen anderen Projekten. So war er u. a. in DIE HURE DES KÖNIGS (1990), ROCKETEER (1991), als RHETT BUTLER in SCARLET (1994) oder als JULIUS CAESAR in CLEOPATRA (1999) zu sehen. Ab den 1990er Jahren war Dalton auch wieder vermehrt auf der Bühne zu ‚bewundern‘.

Seine bisher letzte Kinorolle hat Timothy Dalton in dem Film THE TOURIST. Daneben hatte er u. a. Auftritte in DOCTOR WHO (2009-2010) oder als ALEXEI VOKOFF in CHUCK (2010-2011).

(1) Timothy Dalton
(2) Timothy Dalton
(3) Timothy Dalton

 

FILMOGRAPHIE
1. The Lion in Winter/Der Löwe im Winter (1968)
2. The Three Princes/Die drei Prinzen (1968) (TV)
3. Wuthering Heights/Sturmhöhe (1970)
4. Cromwell/Cromwell - Krieg dem König (1970)
5. Giochi particolari (1970)
6. Mary, Queen of Scots/Maria Stuart, Königin von Schottland (1971)
7. Permission to Kill/Vollmacht zum Mord (1975)
8. Sextette (1978)
9. El hombre que supo amar (1978)
10. Agatha/Das Geheimnis der Agatha Christie (1979)
11. The Flame Is Love (1979) (TV)
12. Flash Gordon (1980)
13. Chanel Solitaire/Einzigartige Chanel (1981)
14. Antony and Cleopatra (1983) (TV)
15. The Master of Ballantrae (1984) (TV)
16. Florence Nightingale (1985) (TV)
17. The Doctor and the Devils (1985)
18. The Living Daylights/Der Hauch des Todes (1987)
19. Hawks/Hawks - Die Falken (1988)
20. Brenda Starr (1989)
21. Licence to Kill/Lizenz zum Töten (1989)
22. La putain du roi/Die Hure des Königs (1990)
23. The Rocketeer/Rocketeer (1991)
24. Naked in New York (1993)
25. Lie Down with Lions/Ken Folletts Roter Adler (1994) (TV)
26. Salt Water Moose/Ein Elch namens Charlie (1996)
27. The Beautician and the Beast/Mein Liebling, der Tyrann (1997)
28. The Informant (1997)
29. Made Men/Made Men - Die Abrechnung (1999)
30. The Reef/Das Riff (1999)
31. Timeshare/Time Share (2000)
32. Possessed/Vom Teufel besessen (2000) (TV)
33. American Outlaws (2001)
34. Looney Tunes: Back in Action (2003)
35. Hercules/Herkules (2005) (TV)
36. Agatha Christie Marple: The Sittaford Mystery (2006) (TV)
37. Hot Fuzz/Hot Fuzz - Zwei abgewichste Profis (2007)
38. The Tourist (2010)

TV-Serien
1. Sat'day While Sunday (als Peter, 10 Folgen, 1967)
2. Judge Dee (1 Folge, 1969)
3. BBC Play of the Month (2 Folgen, 1970-1971)
4. Centennial/Colorado Saga (als Oliver Seccombe, 10 Folgen, 1978-1979)
5. Charlie's Angels/Drei Engel für Charlie (1 Folge, 1979)
6. Jane Eyre (als Edward Fairfax Rochester, 9 Folgen, 1983)
7. Mistral's Daughter (als Perry Kilkullen, 3 Folgen, 1984)
8. Sins (als Edmund Junotm 3 Folgen, 1986)
9. Tales from the Cryp/Geschichten aus der Gruft (1 Folge, 1992)
10. Framed/Eiskaltes Duell (als Eddie Myers, 4 Folgen, 1992)
11. Scarlett (als Rhett Butler, 1994) Mini-Serie
12. Stories from My Childhood (1 Folge, 1998)
13. Cleopatra (als Juius Caesar, 1999) TV Mini-Serie
14. Unknown Sender (1 Folge, 2008)
15. Doctor Who (2 Folgen, 2009-2010)
16. Chuck (als Alexei Volkoff, 6 Folgen, 2010-2011)

 

Zur EinleitungZur Übersicht

 

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.