Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Die 2000er - Die Schauspieler: ROBERT DOWNEY JR.

Robert Downey Jr.

Robert Downey Jr. wurde am 4. April 1965 als Sohn des Avantgarde-Filmers Robert Downey und Elsie Downey (geborene Ford) in New York City, New York, USA, geboren.

Schon im Alter von fünf Jahren gab Downey in “POUND” sein Film-Debüt. Zwei Jahre später folgten kleinere Rollen in den Fimen„GREASER'S PALACE“ (1972) und „UP THE ACADEMY“ (1980) Downey wuchs in Greenwich Village auf und besuchte als Jugendlicher das Stagedoor Manor Performing Arts Training Center nahe New York. 


Robert Downey Jr.Als sich das Ehepaar Downey 1978 scheiden ließ, zog Robert mit seinem Vater nach Kalifornien. Dort ging er zwei Jahre auf die Santa Monica High School, die er 1982 verließ, um eine Karriere als Schauspieler zu beginnen.

"In der Schule hat mir ein Lehrer mal gesagt, dass man als Schauspieler eine ästhetische Distanz zu dem haben muss, was man auf der Bühne macht. Ansonsten ist man verloren und nicht in der Lage, etwas wirklich darzustellen. Später im Leben habe ich gelernt, was es heißt, verloren zu sein – aber auch wie es ist, Dinge unter Kontrolle zu haben. Zwei Konzepte, nichts weiter. Ich habe mich schon lange für das Letztere entschieden." (1)

Als sich Downey bei der Schauspielergewerkschaft Screen Actors Guild als Robert Downey registrieren lassen wollte, musste er den Zusatz Jr. hinter seinen Namen dransetzen, da sein Vater bereits unter Robert Downey dort registriert war.

"Das war so gar nicht gewollt, aber als ich mich bei der Schauspielergewerkschaft Screen Actors Guild als Robert Downey registrieren lassen wollte, wurde mir gesagt, das geht nicht, weil mein Vater schon unter diesem Namen eingetragen ist. So war ich gezwungen, dass Jr. hinten dranzusetzen. Es ist gar nicht schlecht, wenn sich der Name aus drei Wörtern zusammensetzt. Man bekommt auf Filmplakaten mehr Platz." (2)

1983 gab Robert Downey Jr. in “BABY IT’S YOU” sein offizielles Film¬¬-Debüt. Es folgen Filme wie MOVING IN - EINE FAST INTAKTE FAMILIE (1984), TURF, TURF“ (1985) oder LISA - DER HELL WAHNSINN (1985). Nach seinemm TV-Debüt in der Mini-Serie „MUSSOLINI: THE UNTOLD STORY“ im Jahre 1985, folgten die Filme „MACH'S NOCHMAL DAD (1986), UNTER NULL (1987), „JOHNNY BE GOOD (1989) und DAS DRECKIGE SPIEL (1989).

Am 29. Mai 1992 heiratete der Schauspieler Deborah Falconer, von der er sich aber am 26. April 2004 wieder scheiden ließ. Das Paar hat ein Kind zusammen.

1993 wurde Downey für die Hauptrolle in CHAPLIN mit dem OSCAR nominiert. Seine Karriere brachte das aber keinen großen Schub, da der Schauspieler zwischen 1996 und 2001 mehrmals wegen Dogenkonsums festgenommen wurde. Um seine Abhängigkeit in den Griff zu bekommen praktiziert Downey seitdem Wing Chun Kung Fu und andere Kampfsportarten.

"Ich mache seit einigen Jahren Martial Arts. Das ist gut für den Körper und den Geist. In dem Sport finde ich meine Balance. Und es hat mir ungemein geholfen, mich auf die Actionszenen vorzubereiten." (3)

2000 übernahm Downey die Rolle des LARRY PAUL in der Serie ALLY McBEAL,” für die er 2001 mit den GOLDEN GLOBE ausgezeichnet wurde. Danach folgten u. a. Rollen in „Filmen AUTO MOTVIVES“ (2000), „LETHARGY“ (2002), THE SINGING DETECTIVE“ (2003), “GOHTIKA” (2003) oder “EROS” (2004), mit denen er aber alle keine Erfolge an den Kinokassen verbuchen konnte. Am 27. August 2005 heiratete er die Produzentin Susan Levin mit der bis heute zusammenlebt. 2005 erhielt er u. a. die Hauptrolle in dem Film KISS, KISS, BANG, BANG. Danach folgten Filme wie THE SHAGGY DOG“ (2006), ZODIAC - DIE SPUR DES KILLERS (2007) und CHARLIE BARTLETT“(2007). 2007 wendete sich das Blatt zu Downeys Gunsten, denn er wurde unter vielen Bewerbern für die Rolle des Tony Stark für die Comic-Verfilmung IRON MAN ausgewählt.

"Ein Teil von mir wollte immer in der Liga mit den großen Jungs mitspielen. All die Jahre sah ich Kollegen aus meiner Generation auf der Überholspur vorbeiziehen und fragte mich, mit wem man in Hollywood schlafen muss, um auch mal einen Blockbuster abzukriegen. Aber planbar ist gar nichts, und zum Glück kam ich zuletzt vor lauter Arbeit gar nicht dazu, mich über meine Karriere zu wundern. Erst im Nachhinein kommt mir jeder Schritt wie ein Teil einer logischen Entwicklung vor. Sicher ist das meine Hybris, aber ich kannte meine Fähigkeiten schon immer.

Also habe ich mich damals zum ersten Mal seit "Chaplin" auf ein Casting eingelassen und mich zwei Monate lang so manisch vorbereitet, dass ich sogar nachts aufwachte und mir über Tony Stark den Kopf zerbrach. Ich liebe diesen Vorbereitungsprozess und könnte drei Jahre an einer Szene feilen, wenn man mich ließe. Am Ende wusste ich, dass kein Konkurrent eine Chance gegen mich hatte und jeder reif fürs Irrenhaus gewesen wäre, der sich noch tiefer in die Rolle vertieft hätte. Ich wollte diese Chance. Unbedingt. Gerade weil niemand so etwas von mir erwartet hätte." (4)

Robert Downey Jr.IRON MAN wurde ein Hit, so dass mit IRON MAN 2 (2010) und IRON MAN 3 (2013) zwei Fortsetzungen folgten, die noch erfolgreicher an den Kinokassen liefen. IRON MAN 3 übersprang mit einem weltweiten Einspielergebnis von über 1,2 Milliarden sogar die Eine-Milliarde-Grenze.

"Beim Dreh des ersten Teils ertappte ich mich dabei, gelangweilt von der Figur zu sein. Tony Stark war mir tatsächlich viel zu ähnlich. Glücklicherweise ermutigte mich der Regisseur, das Ganze mit Improvisationen aufzupeppen. Für meine exzentrische Ader funktioniert die Rolle wie ein Ventil. Im zweiten Teil habe ich das etwas zurückgefahren: Tonys Probleme mehren sich, er plagt sich mit Vaterproblemen. So gibt es mehr Momente, in denen mir die Kinnlade herunterhängt und kein gewitzter Spruch kommt." (5)

2009 schlüpfte Downey in dem Film SHERLOCK HOLMES in die Rolle des Meisterdetektivs, der ebenfalls sehr erfolgreich an den Kinokassen lief, und 2011 mit SHERLOCK HOLMES - SPIEL IM SCHATTEN eine eher gewöhnungsbedürftige Fortsetzung nach sich zog.

2012 war Robert Downey Jr. als IRON MAN in dem Kinohit MARVEL'S THE AVENGERS zu sehen, der weltweit über 1,5 Milliarden US-Dollar einspielte.

"Es gibt für mich nichts Dümmeres, als wenn talentierte Menschen über Genrefilme so reden, als wäre das die wichtigste Sache überhaupt. Wir wissen alle, dass "Iron Man" der Unterhaltung dient, die äußerst populär ist. Nun ging "The Avengers" in eine völlig andere Richtung, als wir uns das mit "Iron Man" vornahmen. Unsere Filme sollten mehr in der Realität spielen, in der es vorstellbar ist, dass sich jemand so einen Anzug bastelt. In "The Avengers" ging es dann um Aliens und Wurmlöcher, was mich nervös machte. Aber wir nahmen es für Teil 3 als Herausforderung, das irgendwie einzubauen." (6)

Nach den Filmen "IRON MAN" (2013), "DER RICHTER - RECHT ODER EHRE" (2013), "KISS THE COOK: SO SCHECKT DAS LEBEN" 2014) und "MARVEL'S THE AVENGER 2: AGE OF ULTRON" steht Robert Downey Jr. nach "THE FIRST AVENGER: CIVIL WAR" (2016) für die Marvelverfilmung "SPIDER-MAN: HOMECOMING" vor der Kamera.

Filmographie
1. Pound (1970)
2. Greaser's Palace (1972)
3. Up the Academy (1980)
4. Baby It's You (1983)
5. Firstborn/ Moving in - Eine fast intakte Familie (1984)
6. Deadwait (1985)
7. Tuff Turf (1985)
8. Weird Science/LISA – Der helle Wahnsinn (1985)
9. Back to School/ Mach's nochmal, Dad (1986)
10. America (1986)
11. The Pick-up Artist/ Jack der Aufreisser (1987)
12. Less Than Zero/ Unter Null (1987)
13. Johnny Be Good (1988)
14. Rented Lips (1988)
15. 1969/ Die Generation von 1969 (1988)
16. That's Adequate (1989)
17. True Believer/ Das dreckige Spiel (1989)
18. Chances Are/ Ein himmlischer Liebhaber (1989)
19. Air America/ Air America (1990)
20. Too Much Sun/ Too Much Sun - Ein Stich zuviel (1991)
21. Soapdish/ Lieblingsfeinde (1991)
22. Chaplin/Chaplin (1992)
23. Heart and Souls/4 himmlische Freunde (1993)
24. Short Cuts (1993)
25. Hail Caesar/ Julius Caesar Superstar (1994)
26. Natural Born Killers/ Natural Born Killers (1994)
27. Only You/ Nur für Dich (1994)
28. Richard III (1995)
29. Home for the Holidays/ Familienfest und andere Schwierigkeiten (1995)
30. Restoration/ Zeit der Sinnlichkeit (1995)
31. Danger Zone/ Danger Zone - Zone des Todes (1997)
32. One Night Stand (1997)
33. Two Girls and a Guy/ Ein Mann für zwei (1997)
34. Hugo Pool (1997)
35. The Gingerbread Man/ Gingerbread Man - Eine nächtliche Affäre (1998)
36. U.S. Marshals/ Auf der Jagd (1998)
37. In Dreams/ Jenseits der Träume (1999)
38. Friends & Lovers (1999)
39. Bowfinger/ Bowfingers große Nummer (1999)
40. Black and White (1999)
41. Wonder Boys (2000)
42. Auto Motives (2000)
43. Lethargy (2002)
44. Whatever We Do (2003)
45. The Singing Detective (2003)
46. Gothika (2003)
47. Eros (2004)
48. Game 6 (2005)
49. Kiss Kiss Bang Bang (2005)
50. Good Night, and Good Luck. (2005)
51. The Shaggy Dog (2006)
52. A Scanner Darkly/ A Scanner darkly - Der dunkle Schirm (2006)
53. Fur: An Imaginary Portrait of Diane Arbus/ Fell - Ein imaginäres Portrait von Diane Arbus (2006)
54. A Guide to Recognizing Your Saints/ Kids - In den Straßen New Yorks (2006)
55. Zodiac/ Zodiac - Die Spur des Killers (2007)
56. Lucky You/ Glück im Spiel (2007)
57. Charlie Bartlett (2007)
58. Iron Man/ Iron Man (2008)
59. Tropic Thunder (2008)
60. The Incredible Hulk/ Der unglaubliche Hulk (2008)
61. The Soloist/Der Solilst (2008)
Robert Downey Jr.62. Sherlock Holmes (2009)
63. Iron Man 2 (2010)
64. Due Date/Stichtag - Schluss mit gemütlich (2010)
65. Sherlock Holmes: A Game of Shadows/Sherlock Holmes - Spiel im Schatten (2011)
66. The Avengers/Marvel's The Avengers (2012)
67. Iron Man 3 (2013)
68. The Judge/Der Richter - Recht oder Ehre (2013)
69. Chef/Kiss the Cook: So schmeckt das Leben (2014)
70. The Avengers: Age of Ultron/Marvel's The Avengers 2: Age of Ultron (2014)
71.    Captain America: Civil War/The First Avenger: Civil War (2016)
72.    Spider-Man: Homecoming (2017)

TV-Serien
1. Mussolini: The Untold Story (1985) Mini-serie
2. Saturday Night Live (18 Folgen, 1985-1986)
3. Mr. Willowby's Christmas Tree (1995)
4. Ally McBeal (als Larry Paul, 15 Folgen, 2000-2002)

(1) Robert Downey Jr.
(2) Robert Downey Jr.
(3) Robert Downey Jr.
(4) Robert Downey Jr.
(5) Robert Downey Jr.
(6) Robert Downey Jr.

Zur Einleitung - Zur Übersicht

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.