Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

CHUCK NORRIS UND SEINE FILME – Eine Einführung

Eine Einführung

Der ehemalige Karate-Profi Jahre Chuck Norris  wurde in den 1970er Jahre durch den Film DIE TODESKRALLE SCHLÄGT WIEDER ZU bekannt, in dem er sich als Bösewicht einen fulminanten Zweikampf mit BRUCE LEE lieferte.

Ab Ende der 1970er konnte sich Norris mit Filmen wie DER BULLDOZER (Originaltitel: A FORCE OF ONE, 1979), OCTAGON (Originaltitel: THE OCTAGON, 1980), DER GIGANT (Originaltitel: AN EYE FOR AN EYE, 1981) oder KALTE WUT (Originaltitel: FORCED VENGEANCE, 1982) nach und nach in Hollywood als Action-Star etablieren.

 

Zudem gründete Chuck Norris in den 1980er Jahren mit der TOP KICK PRODUCTIONS eine eigene Produktionsfirma und war Besitzer von 32 Karate-Schulen.

1983 drehte Chuck Norris mit MCQUADE, DER WOLF (Originaltitel: LONE WOLF MCQUADE) einen etwas ‚ungewöhnlichen‘ Action-Film. Ungewöhnlich deshalb, weil der Film eher wie ein moderner Italo-Western aufgebaut war und daherkam, auch was die ohrwurmartige Musik von Filmmusikkomponist FRANCESCA DE MASI betraf.

Mitte der 1980er geriet der Star durch seine MISSING IN ACTION – Filme in die Kritik, die aber aufgrund ihrer Vietnam-Thematik sehr gut beim US-amerikanischen Kinopublikum ankamen.

Ursprünglich war geplant einen Film namens BATTLE RAGE als Fortsetzung eines Films mit Namen MISSING IN ACTION heraus zu bringen. Weil aber die Produktionsfirma CANNON nach dem Dreh beider Werke fand, dass BATTLE RAGE der bessere Film war, kam BATTLE RAGE unter dem Titel MISSING IN ACTION im Jahre 1984 zuerst in die US-amerikanischen Kinos.

Nachdem MISSING IN ACTION fast das Zehnfache eingespielt hatte, folgte ein Jahr später unter dem Titel MISSING IN ACTION – THE BEGINNING der eigentliche Vorläufer, in dem der geneigte Kino-Fan erfährt, was Colonel Braddock (Chuck Norris) vor den Ereignissen von MISSING IN ACTION zugestoßen ist. Der zweite MISSING IN ACTION-Film war zwar nicht so erfolgreich, wie sein ‚Vorgänger‘ spielte aber immer noch fünffache der Produktionskosten wieder ein. So avancierte Chuck Norris ab Mitte der 1980er Jahre zum Top-Star von CANNON.

Ab Mitte der 1990er Jahre war Chuck Norris nach Filmen wie DELTA FORCE (Originaltitel: THE DELTA FORCE, 1986), HERO (Originaltitel: HERO AND THE TERROR, 1988) oder DELTA FORCE II – THE COLUMBIAN CONNECTION (1990) nur noch sporadisch im Kino zu sehen.

Grund hierfür war, dass der Schauspieler ab 1993 die Rolle des CORDELL WALKER in der TV-Serie WALKER, TEXAS RANGER übernommen hatte. Die Serie war so erfolgreich, dass bis 2001 neun Staffeln mit insgesamt 202 Folgen ausgestrahlt wurden.

2012 kehrte Norris nach jahrelanger Kinoabstinenz mit dem Film THE EXPENDABLES II auf die Kinoleinwand zurück.

Die weiteren Artikel
Chuck Norris
Der Bulldozer
Octagon
Missing in Action 3
The Cutter
Invasion U.S.A.
McQuade, der Wolf

Weitere Artikel in Planung

 

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.