Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Pulp Helden - Die Autoren: LESTER DENT

PulpheldenLESTER DENT
(1904-1959)

Lester Dent wurde am 12. Oktober 1904 in La Plata, Missouri, USA, geboren und wuchs auf einer Farm in Wyoming auf. 1919 kehrte die Familie Dent nach La Plata zurück.

1923 besuchte er das „Chillicothe Business College” in Chillicothe, Missouri. Eigentlich wollte Dent in einer Bank arbeiten, doch als er herausfand, dass ein Telegrafist 20 US-Dollar mehr in der Woche verdiente, wechselte er den Kurs am College.


11924 bekam Dent einen Job als Telegrafist bei der Western Union in Carrollton, Missouri. Ein Jahr später zog er nach Ponca City, Oklahoma, wo er als Telegrafist bei Empire Oil and Gas Company arbeitete. In Ponca City traf er Norma Gerling, die er am 9. August 1925 heiratete.

1926 zog das Ehepaar nach Chickasha in Oklahoma, wo Dent als Telegrafist bei der Associated Press arbeitete. Als ein Kollege von ihm für die Veröffentlichung einer Erzählung 450 US-Dollar erhielt, wollte es Dent, der eine Leseratte war, auch einmal versuchen.

Im September 1929 gab Dent schließlich mit „PIRATE CAY“ sein Debüt als professioneller Schriftsteller im Magazin „TOP-NOTCH. 

Im März 1931 wurde mit „WILDCAT!“ die erste Erzählung mit CURT FLAGG in „SCOTLAND YARD“ veröffentlicht.

Flagg arbeitete als Privatdetektiv für eine Agentur in New York City. Seine Fälle führen en Privatdetektiv auch  des öfteren nach Europa. Insbesondere nach London.

Nach weiteren Veröffentlichungen in Magazinen wie „AIR STORIES, „ACTION STORIES“ sowie „SKY RIDERS“ gab im März 1932 mit der Erzählung THE SINISTER RAY Dents  LYNN LASH sein Debüt  im „DETECTIVE-DRAGNET MAGAZINE.

2Inzwischen war Henry Ralston und John Nonvic von Street & Smith auf Dent aufmerksam geworden, die nach „The Shadow“ mit „DOC SAVAGE“ eine zweite Serie auf den Markt bringen wollten. Dent bekam schließlich den Job des Hauptautors der der neuen Serie, der insgesamt 90% der „Doc Savage-Romane schrieb. Im März 1933 startete mit „THE MAN OF BRONZE“ die neue Serie des Verlages Street & Smith.

Dent bekam pro Doc Savage-Roman 500 US-Dollar, was den Autor darüber hinwegtröstete, dass seine Romane unter dem Pseudonym KENNETH ROBESON veröffentlicht wurden. Auf dem Höhepunkt der Serie wurde Dents Autorengehalt auf 750 US-Dollar pro Roman erhöht.

3Im Juli 1933 wurde mit „THE DEATH BLAST“ die erste Erzählung mit LEE NACE in „TEN DETECTIVES ACES“ veröffentlicht. Im Februar 1934 folgte FOSTER FADE mit „HELL IN BOXES“ in „ALL DETECTIVE MAGAZINE, im Oktober 1936 OSCAR SAIL mit „SAIL“ in „BLACK MASK“ sowie im August 1938 ED STONE mit „RING AROUND A ROSEY“ in „CRIME BUSTERS.

Der erfolgreichste Serienheld von Dent wurde neben Doc Savage  CLICK FISH (The Gadget Man), der im November 1937 mit „TAKING TOAD“ in „CRIME BUSTERS“ sein Debüt gab und bis Dezember 1939 insgesamt 18 Abenteuer erlebte.

Im Sommer 1949 wurde die Serie “DOC SAVAGE” mit „UP FROM EARTH’S CENTER“ nach 181 Ausgaben eingestellt. Am 22. Februar 1958 erschien mit „THE SAVAGE CHALLENGE“ in „THE SATURDAY EVENING POST“ Dents letzte Erzählung.

Lester Dent verstarb am 11. März 1959 in La Plata an den Folgen eines Herzinfarktes. Kurz nach seinem Tod erschien mit „LADY IN PERIL“ sein letzter Roman.

 

Zur EinleitungZur Übersicht

© by Ingo Löchel

4BIBLIOGRAPHIE (Eine Auswahl)

CURT FLAGG (in SCOTLAND YARD”)
Wildcat, März 1931
Doom Ship, Mai 1931
One-Billion-Gold, Juni 1931
The Sign of the Adder, All Detective, November 1933

LYNN LASH (in DETECTIVE DRAGNET MAGAZINE”)
The Sinister Ray, März 1932
The Mummy Murders, Dezember 1932

LEE NACE (in TEN DETECTIVE ACES”)
The Death Blast, Juli 1933
The Skeleton’s Clutch, August 1933
The Diving Dead, September 1933
The Tank of Terror, Oktober 1933
The Flaming Mask, Dezember 1933

FOSTER FADE (in All Detective”)
Hell in Boxes, Februar 1934
White-Hot Corpses, März 1934
Murder By Circles, Mai 1934

OSCAR SAIL (in BLACK MASK”)
Sail, Black Mask, Oktober 1936
Angelfish, Black Mask, Dezember 1936

CLICK FISH  (in CRIME BUSTERS”)
Taking Toad, November 1937
Death in Boxes, Dezember 1937
Funny Faces, Januar 1938
The Sacred Swamp, Februar 1938
Windjam, März 1938
The Little Mud Man, April 1938
The Hairless Wonders, Mai 1938
Run, Actor, Run, Juni 1938
A Man and a Mess, Juli 1938
The Wild Indians, August 1938
The Itching Man, Oktober 1938
The Devils Smelled Nice, Dezember 1938
Six White Horse, Februar 1939
The Mysterious Jugs, April 1939
The Minks and the Weasels, Mai 1939
The Remarkable Zek, August 1939
The Frightened Yachtsmen, September 1939
The Green Birds, Dezember 1939

ED STONE (in CRIME BUSTERS, unter Kenneth Robeson)
Ring Around a Rosey, August 1938
The Dancing Dog, September 1938
The Queer Bees, November 1938
The Foolish Whales, Januar 1939
The Poet’s Bones, März 1939
The Horse’s Egg, Juli 1939

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.