Chris Pratt neben Denzel Washington im Remake von DIE GLORREICHEN SIEBEN

Chris PrattMit Denzel Washington hat Regisseur Antoine Fuqua bereits einen Darsteller für das Remake des Western-Klassikers DIE GLORREICHEN SIEBEN gesichert.

Nun soll sich der Schauspieler Chris Pratt dem neuen Western-Team anschließen. Sofern die Verhandlungen erfolgreich verlaufen, würde Chris Pratt die Figur Farraday verkörpern und wäre damit einer von sieben Revolverhelden, die angeheuert werden, um eine kleine Stadt vor Banditen zu beschützen. Während sich die Handlung weitestgehend an John Sturges' Version von 1961 orientieren soll, sollen die Figuren aus der Original-Vorlage in Fuquas' Western-Remake jedoch nicht eins zu eins kopiert werden.

 

Das Drehbuch zum Remake stammt von Nic Pizzolatto und wurde kürzlich von John Lee Hancock angepasst.

Nachdem Chris Pratt mit seiner Rolle des Peter Quill in der Marvel-Verfilmung GUARDIANS OF THE GALAXY endgültig den Durchbruch in Hollywood schaffte, wird er neben einem Auftritt in JURASSIC WORLD erneut als Peter Quill in GUARDIANS OF THE GALAXY 2 zu sehen sein.

Bild: Chris Pratt aus der Wikipedia

Kommentare  

#1 Mainstream 2014-12-12 00:46
-
Was soll das denn wieder für eine Nachricht sein? Ist es jetzt ein ein Remake des Originals, oder des Remakes? John Sturges hat nicht das Original verfilmt, sondern als Remake sogar einzelne Szenenbilder des Originals kopiert. Hat hier wieder jemand blind aus einem Presseheft abgeschrieben, ohne Ahnung der eigentlichen Hintergünde? Ach, Herr Löchel, wie kommt so eine ungerechtfertigte Meinung schon wieder zustande?
#2 Grobi 2014-12-12 07:45
Der Original-Western solls wohl sein und das ist soweit verständlich. Da muss man nicht sofort immerr die sieben Samurai herbeizitieren ...

Da klingt persönliches mit ...
#3 Harantor 2014-12-12 07:59
Ich habe mal das Wort "Original" in "Version" geändert. Dann müssen wir nicht noch in kurzen Nachrichtentexten filmhistorische Zusammenhänge erläutern.

@Mainstream: Sarkasmus überzogen. Danke.
#4 Valerius 2014-12-12 10:56
Herr Mainstream. Es gibt immer Leute die können weder richtige LESEN noch ihr GEHIRN richtig einschalten. Wenn da steht "Remake des Western-Klassikers DIE GLORREICHEN SIEBEN" dann ist es wohl logisch, dass es sich dabei nicht um den japanischen Film DIE SIEBEN SAMURAI handelt.
Also, Herr Meinstream, nerven Sie nicht ständig mit Ihren unqualifizierten Äußerungen, die von Sarkasmus weit entfernt sind, sondern einfach nur dämlich sind. Damit disqualifizieren Sie sich nämlich nur selbst!
#5 Harantor 2014-12-12 11:03
Bitte tragt alles weitere via PN aus. Da gehört das hin ...
#6 Advok 2014-12-12 11:54
Für mich ist die "Glorreiche Sieben" ganz persönlich kurios: Ich halte den Film für genial. Obwohl er ein Remake von den "Sieben Samurai" ist, der von allen Kritikern gleichfalls als genial eingeordnet wird. Und mit dem ich überhaupt nichts anfangen kann.
Selten dürfte ein Remake so eine Berechtigung gehabt haben wie "Die glorreiche Sieben". Die Handlung übertragen auf eine andere Kultur, eine andere Zeit. Hat funktioniert.

Und ich bleibe immer wieder bei dem Western hängen, wenn er wiederholt wird. Insofern bin ich bei einem neuerlichen Remake skeptisch, obwohl ich Remakes grundsätzlich nicht ablehne. Hier aber geht es schlicht um einen Film, der geprägt hat ...
#7 Mainstream 2014-12-13 17:33
-
Ich entschuldige mich in aller Form, für meinen unsachgemäßen Tonfall.
#8 Ganthet 2014-12-15 19:00
Mir fällt es auch immer schwer einem Remake zu folgen, wenn es zu einer bestimmten Zeit eine besondere Bedeutung für micht hatte. Anfang der 80er Jahre hatten wir unseren ersten Videorekorder. Ich habe damals genau eine Videokassette gehabt, auf der zwei Filme waren: Kampfstern Galactica und die glohreichen Sieben. ich habe nie wieder zwei Filme so oft gesehen, wie diese beiden. Die habe ich mit meinem Bruder rauf und runter geschaut. :-)

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.