Jules Verne - 20000 Meilen unter dem Meer (Maritim-Hörspiel)

Jules Verne - 20000 Meilen unter dem Meer (Maritim-Hörspiel)20 000 Meilen unter dem Meer
nach Jules Verne
mit Peter Schiff, Moritz Milar sowie Artur Binder, Hans Mahlau, Eberhard Krug
Regie und Produktion: Kurt Vethake
Musik: Arno Bergmann
Kurt Vethake/ Maritim Studioproduktionen 2006
ca. 52 Minuten
7,95 €
ISBN: 978-3-938597-38-5

Maritim 1970/2006
 
Im Jahre 1867 bricht Professor Aronnax mit der "Abraham Lincoln" auf, um ein die Seefahrt bedrohendes Meeresungeheuer zu finden und unschädlich zu machen, aber das in der Sensationspresse berichtet wurde.

Hierbei begegnet er Kapitän Nemo von der "Nautilus", der sich von der Menschheit zurückgezogen hat. Aronnax sieht es als Herausforderung, hinter das Geheimnis zu  kommen, die diesen Mann umgeben...

Dieses Werk erschien erstmals 1970 bei Maritim, und man hört das Alter merklich durch. Da sind die alten und kargen Musikstücke, und da ist diese gewöhnliche Handlung.

Ich fand die 20 000 Meilen, gehörten nie zu Vernes großen Werken. Man hätte mehr aus der Story machen können. Doch Verne hatte die Eigenart seine Romane immer recht einfach und schnörkellos herunter zu schreiben. Auch sein "Kurier des Zaren" leidet darunter. Denn wie im Roman so fehlt auch in diesem Falle dem Hörspiel jegliche Atmosphäre. Obwohl die Geschichte wirklich gut ist. Ein prima Stoff.

Auch die Sprecher geben wieder Ihr Bestes. Dennoch ist man hier mit der EUROPA-Produktion besser bedient, da diese mit Horst Frank als Nemo und Richard Lauffen, Volker Brand und Hans Hessling einfach die besseren Sprecher hat. Ausserdem ist sie bei EUROPA 1977 erschienen, und somit auch ein paar Jahre jünger und frischer.

Vethake bemühte sich möglichst viel von der Geschichte einzufangen, doch die Spannung blieb auf der Strecke. Somit bleibt diese Ausgabe ein eher langweiliges Produkt, das aber aufgrund ihres Nostalgiewertes in jede Vethake-Sammlung gehört.

Auch das Cover weiß genau wie bei in "80 Tagen" zu gefallen, da es dem gleichnamigen Film entnommen wurde.

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.