Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

John Sinclair - Tonstudio Braun: Ein Ghul als Freund? -Folge 15: Die Höllenkutsche/Folge 16: Asmodinas Reich

Die John Sinclair-Hörspiele des Tonstudio BraunEin Ghul als Freund?
Folge 15: Die Höllenkutsche/Folge 16: Asmodinas Reich
 
Der alte Mann bebte vor Angst. Seine Augen waren unnatürlich weit aufgerissen. Er hob die rechte Hand und knickte den Zeigefinger so, daß er auf mich deutete.

„Noch zehn Minuten bis Mitternacht!“ flüsterte er, „dann wird die Höllen-Kutsche kommen“… (1)

"...und seither spuckt es"
Die Höllenkutsche"Die Höllenkutsche" und "Asmodinas Reich" bilden einen Zweiteiler. Interessant ist, dass nun Asmodina auftaucht, während Asmodis selbst noch keinen Auftritt in der Hörspielserie hatte. Der taucht in "Das Rätsel der gläsernen Särge" auf. Einem Roman der erst später als Hörspiel kommt. aber chronologisch vor diesem Zweitteiler anzusiedeln ist.
 
In der Neuauflage des Hörspiels durch Lübbe-Audio ist das Intro neu eingesprochen worden. Den übernimmt jetzt statt der Tonstudio Braun-Sprecherin der Sprecher Nick Benjamin (bekannt als Ron Kelly und OFF-Sprecher einiger ZDF-Produktionen).
 
Krützfeld ist wieder John Sinclair. Mir gefällt seine Performance und auch seine Stimme besser als die von Bongartz. Die Regie von Erwin Scherschel schein an einigen Stellen gepatzt zu haben. jedenfalls ist die Rolle von  Sybille Schwarz-Jacobshagen (Shao) etwas zu gekünselt gespielt. Zumindest in der ersten Folge. In "Asmodinas Reich" wird sie besser. 

Asmodinas ReichAuch das John sagt: "... und seither spuckt es" ist eher etwas witzig. Einem Geisterjäger sollte doch die richtige Aussprache dieses Begriffes geläufig sein.
 
gar überrascht hat mich die Tatsache, dass hier behauptetet wird, Vampire scheuen fließendes Wasser und es vernichtet sie. Bisher war mir das nur von geweihtem Wasser bekannt.

Grimes der Ghul wird erst als Freund von John eingeführt, wechselt dann aber die Seiten. Gemeinsame Sache mit einem Ghul zu machen. wäre auch sehr befremdlich gewesen. Denn Ghuls sind mies, stinken und gehören laut dem Sinclair-Kosmos zur untersten Klasse aller Dämonen.
 
Das Thema mit der Höllenkutsche wurde auch in anderen Horrorserien verarbeitet. Ich erinnere mich noch gut an die "Jenseitskutsche von Diablos" bei Larry Brent. Doch dort fand ich das Thema besser, weil Larry nicht der allwissende Held war, der schon vorher wusste, wohin die Reise geht.

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles