Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Dark Land 13 und 14: "Dead End Asylum" und "Der Tiefenmahr"

Geisterjäger John Sinclair - Die AblegerDark Land Bd. 13 und 14
»Dead End Asylum« und »Der Tiefenmahr«

Dead End Asylum von Logan Dee (Uwe Voehl)
Während der Mittagspause wartet Wynn in der Kantine des TES (Twilight Evening Star) auf Abby.

Er wird von einem unbekannten Mann angesprochen, der nicht nur viel über Wynn, sondern auch über die im Archive verschwundene Akte zu wissen scheint. 

Dead End Asylum

Neben dieser Akte, die Aussagen ehemaliger Patienten des Dead End Asylum beinhaltete, sind sämtliche Akten verschwunden, die sich mit der Vergangenheit des Dead End Asylum befassen.

Das Dead End Asylum wird von Doktor Shelley geführt, das er schon einmal geleitet hat. Er wurde aber  wegen verschiedener Vorfälle suspendiert.  Danach führte Shelley seine unmenschlichen Experimente weiter, ohne dass ihm etwas nachzuweisen wäre. Seit Kurzem hat Shelely erneut die Leitung des Sanatoriums übernommen, das in der Vergangenheit schon öfters in die Schlagzeilen geraten ist.

Nach dem Gespräch verschwindet der fremde Mann wieder, nachdem er Wynn rät, Ohren und Augen aufzuhalten.  Er hinterlässt aber ein Visitenkarten mit den Initialen N. N. So ist sich Wynn sicher, dass er es mit Nigel Night zu tun hatte, dem geheimnisvollen Mitarbeiter des Twilight Evening Star.

Nachdem nach Marilyn auch Abby endlich in der Kantine auftaucht, erfährt Wynn von Abby, dass Marylyns Schwester Vicky  vor einiger Zeit ins Dead End Asylum eingeliefert wurde. Seit Kurzem ist jeder Kontakt zu ihr abgebrochen.

Währenddessen mischen sich auch Sir Roger und Esrath in den Fall ein, die hinter Norek her sind. Nachdem sie verhindern können, dass der Kraak erneut fliehen kann, beauftragt Sir Roger Dr. Shelley,  Noreks Gehirn zu entfernen und es Wilbur Abercombie einzusetzen.
Damit kann er Wynn den die Leiche von Norek präsentieren, so dass der junge Mann glaubt, dass der Mörder seine Mutter tot ist. Danach sperrt Dr. Shelley Norek/Abercombie in eine Zelle des Dead End Asylum ein.

  • Erschienen am  9. Mai 2017
  • Preis: 1,80 Euro
  • Titelbild: Timo Würz
  • Ein Roman mit Norek

Nach "DIE SCHWARZE WITWE" absolviert der geheimnisvolle Nigel Night in  dem Roman "DEAD END ASYLUM" von Uwe Voehl einen weiteren Kurzauftritt. 

Zudem gelingt es Sir Roger und Esrath mit Hilfe von Doktor Shelley den Kraak Norek auszuschalten, so dass Wynn am Ende glaubt, dass Norek nicht mehr lebt.

Mit Doktor Shelley, der in dem Roman "DIE BESTIE" seinen ersten Auftritt in der Serie "DARK LAND" absolvierte,  haben wir es mit eine Art Dr. Frankenstein zu tun, der nicht nur Experimente an seinen Patienten durchführt.

Da dieser irre Arzt und Wissenschaftler ein Bekannter von Sir Roger ist, wird er in der Serie bestimmt noch öfters auftauchen.  

Der Tiefenmahr

Der Tiefenmahr von Alfred Bekker
Lieutenant Bella Tosh und Sergeant Kajahn werden zu zu Hafen gerufen, wo die Leiche des Nachtfischers Damien Elgor entdeckt wurde. Als sie den Tatort erreichen, ist bereits Lieutenant Jay Bondy von der Abteilung Organisiertes Verbrechen Vorort. Die Abteilung beschäftigt vor allem mit dem grassierende Handel mit Vampirblut, der von großen Syndikaten beherrscht wird.

Tosh vermutet, dass der vorbestrafte Damien Elgor nicht nur als Nachtfischer tätig war, sondern ein Konsument von Vampirblut war und auch damit gedealt hat. Aufgrund der Verletzungen der Leiche und den massiven Zerstörungen in der Umgebung, gehen die Beamten davon aus, dass der Tiefenmahr, eine Riesenkrake,  für den Tod von Elgor verantwortlich ist, der nach Jahrhunderten anscheinend wieder erwacht ist.
Sergeant Kajahn vermutet, dass das Erwachen des Tiefenmahr mit dem Auftauchen des fremden Schiffen in Zusammenhang steht, dass im Hafen vor Anker liegt.

Währenddessen muss Wynn von Sir Roger Baldwin-Fitzroy erfahren, dass dessen Tochter Abby verschwunden ist. Nachdem ihm Sir Roger das Buch "Von den Kreaturen der Tiefe", das sich mit der Tiefenstadt und dem Tiefenmahr beschäftigt, glaubt er, dass sich Abby in Gewalt des Tiefenmahrs befindet. Sir Roger bittet Wynn, sie zu retten.

Wynns erste Anlaufstelle ist der Nachtclub Ripp Tide. Doch der Barmann Froggy kann ihm nicht wirklich weiterhelfen. Daraufhin spricht er mit Lieutenant Bella Tosh und Sergeant Kajahn. Doch die beiden Polizeibeamten wollen ihm nicht helfen und machen ihm keine große Hoffnung, dass er Abby noch retten könnte.

Doch dafür erhält Wynn von Kajahn eine nicht unwichtige Information. Vor vielen Jahren behauptete eine Frau, vom Tiefenmahr angegriffen worden zu sein. Diese Frau trug den Namen Fitzroy und war die Mutter von Abby.

Als er sich noch einmal zum Ripp Tide und danach wieder den Nachtclub verlässt, wird er von einem fremden Dämon angesprochen, der ihm den Tipp gibt, den Vampirjäger und Gnomentöter Kelbadras zu kontaktieren.

Nach einem nicht gerade sehr informativen Gespräch mit Sir Roger, über Abbys Mutter, begibt sich Wynn in die Tiefenstadt, der Heimat der Gnome und Subway-Elfen, und zahlreicher heimatloser Geschöpfe, wo die Vampirblut-Syndikate jagt auf Vampire machten, um an deren Blut heranzukommen.

Nach einem 'Informationsaustausch' ist Kelbadras und nachdem Sir Roger und Wynn ihm nun je einen Gefallen schulden und sie sich bewaffnet haben, macht sich der Dämon zusammen mit Wynn auf den Weg, um Abby zu retten...

  • Erschienen am  23. Mai 2017
  • Preis: 1,80 Euro
  • Titelbild: Timo Würz
  • Besonderheit: Lieutenant Jay Bondy gibt sein Debüt

Nach dem Roman "SIE KOMMEN" wird in "DER TIEFENMAHR" von Alfred Bekker endlich auf das weiße Schiff eingegangen, dass in den Hafen von Twilight City vor Anker liegt. Aber nur kurz. Weitere Informationen darüber erfährt  man kaum.
Doch was hat es mit diesem Schiff auf sich? Warum hat es noch keiner betreten? Auch die Polizei von Twilight nicht?

Mit Alfred Bekker hat die Serie "DARK LAND" einen weiteren Autoren hinzubekommen, der sein Handwerk versteht. Wobei es Alfred Bekker gelingt, die Informationen zu der Tiefenstadt und den Tiefenmahr geschickt in die Handlung des Romans zu integrieren.

Besonders das Abenteuer von Wynn und dem Dämon Kelbadras in der Tiefenstadt, eine Stadt unter der Stadt Twilight City,  ist spannend und abwechslungsreich gestaltet, so dass bis zum Ende des Romans keine Langeweile aufkommt.

Da Wynn und Kelbadras diverse Mitglieder eines Gnomenstammes aufmischen, ist der verfeindete Gnomenstamm ziemlich beeindruckt von ihnen, so dass sie von deren Anführer erfahren, dass mit Hilfe von Vampirblut, der Tiefenmahr wieder in Schlaf versetzt werden kann, so dass Abby von dem Einfluss des Riesenkraken befreit werden kann.

Schade, dass Kelbadras am Ende des Romans getötet wird. Die Figur hätte die Serie bestimmt bereichert.


Zur Einleitung Zur Übersicht

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles