The Walking Dead: “MICHONNE’S STORY” im Playboy

Michonne's Story In der am 16. März erschienenen April-Ausgabe des US-Playboy wurde unter dem Titel „MICHONNE’S STORY“ eine sechsseitige Origin-Story von Robert Kirkman über MICHONNE, einer der beliebtesten Figuren  aus  der Comic-Serie „THE WALKING DEAD“, veröffentlicht. 

Die ersten Seiten der Michonne-Story kann sich der interessierte Leser und Fans im Nerdcoreblog oder im Hollywood Reporter ansehen.

Warum Robert Kirkman allerdings die Comic-Story mit Michonne auf diesem Wege veröffentlichte und nicht im Zuge von “THE WALKING DEAD”, begründete der Comic-Autor wie folgt: 


“It's an honor to be a part of a historic publication like Playboy. I'm thrilled to share The Walking Dead with the magazine’s readers, especially such an important story like the origin of Michonne.”

Die Begründung Kirkmans ist allerdings etwas dünn geraten. Es hing wohl eher damit zusammen, dass die Veröffentlichung der Comic-Story nicht schlecht bezahlt wurde und die Macher des Playboy-Magazin wieder einen Aufhänger brauchten, um  ein bisschen mehr ‚Leser‘ zum Magazin zu locken und mal wieder ein paar Exemplare mehr des Männermagazins zu verkaufen. Denn nackte Haut allein, zieht heutzutage auch nicht mehr.

Zudem wirkt auch das Cover der neuen US-Playboy-Ausgabe etwas 'bieder'. Was vermutlich darin liegt, dass auch Nicht-Playboy-Leser zum Kauf dieser Ausgabe animiert werden sollten.

Bild: Michonne's Story

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.