Einstellung der Serie "TERRA NOVA"

Steven Spielberg Trotz passabler US-Quoten und positiver Reaktionen stellt der Fernsehsender Fox die Serie „TERRA NOVA“ (unter anderem ausführender Produzent: Steven Spielberg) nach der ersten Staffel ein.

Zwar waren die Quoten eher durchschnittlich, aber dafür verkaufte sich die Serie international sehr gut. Fernsehsender in 25 Ländern sicherten sich bis jetzt die Rechte an der Ausstrahlung von „TERRA NOVA“.

Ein Grund für die Einstellung  waren vermutlich die hohen Kosten und  die Konkurrenz, denn mit "Fringe", "Alcatraz" sowie "The Finder" laufen bei Fox bereits ähnlich erfolgreiche Serien, die allerdings viel günstiger produziert werden können.


Laut Fox kostet die Serie pro Folge vier Millionen US-Dollar.  Der „Terra Nova“-Pilotfilm kostete gar 14 Millionen US-Dollar.

Doch das Aus bei Fox bedeutet nicht das endgültige Ende der Serie, denn 20th Century Fox, die Produktions-und Schwesterfirma des Senders versucht derzeit, das Format bei einem anderen Anbieter in den USA unterzubringen.

Ob "Terra Nova" allerdings tatsächlich eine neue Heimat bei einem anderen US-TV-Network finden wird, ist noch unklar.

Bild: Steven Spielberg aus der Wikipedia

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.