Der phantastische Film im März bei zdf-kultur

ZDF.kulturUnter dem Motto "Mitten unter uns" zeigt der Digital-Sender zdf-kultur im März fünf Klassiker des phantastischen Films:

Zombies, Geister, Gestaltwandler - sie alle spielen in den klassischen phantastischen Filmen am Samstagabend im März eine Hauptrolle und sorgen für einen letzten kalten Schauder bevor der Frühling kommt.

In Jacques Tourneurs "Katzenmenschen" von 1942 (3. März, 22.30 Uhr) spielt Simone Simon eine junge Frau, die sich davor fürchtet, sich in eine Raubkatze zu verwandeln, wenn ihre Leidenschaft zu stark geweckt wird.

 

"Die Dämonischen" (17. März, 22.25 Uhr) versuchen in der ersten Verfilmung des beliebten "Körperfresser"-Stoffs von 1956, eine amerikanische Kleinstadt in ein Heer seelenloser Kopien zu verwandeln.

Gefährliche wilde Untote gibt es gleich doppelt: Einmal im Klassiker "Ich folgte einem Zombie", (10. März, 22.15 Uhr) in dem eine Krankenschwester versuchen muss, ihre Patientin mit Voodoo-Methoden zu heilen. Und dann noch einmal im deutsch-österreichischen Zombiefilm "Rammbock" (10. März, 23.20 Uhr), in dem zwei junge Männer versuchen, im infizierten Berlin zu überleben.

Den Abschluss des Monats bildet Ingmar Bergmans Film "Die Stunde des Wolfs" (31. März, 22.40 Uhr). Dort wird Max von Sydow als Maler Johan Borg jede Nacht von den Geistern der Vergangenheit heimgesucht. Seine Frau Alma, gespielt von Liv Ullmann, ist entschieden, ihm beim Besiegen der Dämonen zu helfen.

 

  • "Katzenmenschen" 3. März 22.40 Uhr
  • "Ich folgte einem Zombie" und "Rammbock" 10. März ab 22.15 Uhr
  • "Die Dämonischen" 17. März 22.25 Uhr
  • "Die Stunde des Wolfs" 31. März 22.40 Uhr

 

Bild: Logo ZDFkultur, ZDF

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.