3. Hamburger Science Fiction- und Horror-Festival

Monster amchen mobil VintageMoviePosters.de sowie MonsterCon.de präsentieren zum dritten Mal ein Monster-SciFi-Horror-Fantasy-Spektakel in Deutschland.

Im Saal des wunderschönen und aufwendig restaurierten METROPOLIS, auf Hamburgs neuster Leinwand, tummelt sich das Who is Who der Horror-, Sci-Fi- und Fantasy-Legenden in der Zeit vom 30. März – 1. April 2012.

Denn wer vermisst sie nicht, die Retrospektiven und Rückblicke legendärer Klassiker im Bereich Horror, Science–Fiction und Fantasy?

Am Freitag, den 30. März 2012, startet das Festival mit dem phantastischen Abenteuerfilm   “Sindbads gefährliche Abenteuer“. Unterstützung bekommt Sindbad  durch Caroline Munro  in „Star Crash – Sterne im Duell“ (1978). Danach wird der “Gigant des Grauens” aus dem Jahre 1958 auf die Menschheit bzw. auf die Kinozuschauer losgelassen.

Der 31. März 2012 beginnt mit dem japanischen Monster-Film  "Gamera gegen Gaos - Frankensteins Kampf der Ungeheuer“. Danach steht Vincent Price als Charles Dexter Ward in „Die Folterkammer des Hexenjägers“ auf dem Programm, gefolgt von „Professor Satanas und Frankensteins Tochter“

Am Sonntag, den 1. April 2012 beginnt der Kino-Marathon bereits gegen 11.30 Uhr mit den Filmen Infra-Superman - Invasion aus dem Inneren der Erde (1975), Der Mann ohne Körper (1957) sowie 2071 - Mutanbestien gegen Roboter (1964).

Alle Filme des phantastischen Kinomarathons werden in 35 mm und in deutscher Sprache gezeigt.

Garniert wird das Kinoprogramm von diversen Kinotrailern, Clips und Cartoons, die als Rahmenprogramm laufen werden.

3. Hamburger Science Fcition- und Horror-Festival

vom 30. März – 1. April 2012.

Ort: Metropolis Kino, Kleine Theaterstraße 10, 20354 Hamburg Hamburg, Tel: 040 / 34 23 53

Weitere Informationen unter: Monstercon.de

Bild: Plakat von MONSTER MACHEN MOBIL, Monstercon.de

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.