Nautilus 86: Von Asgard bis Utgard

Nautilus 85 Uns erreichte folgende Meldung:

Von Walhalla, Wikinger-Helden und nordischen Göttern wie Thor, Odin und Loki in Filmen, Romanen, Comics und Spielen berichtet die Mai-Ausgabe des monatlichen Fantasy-Magazins NAUTILUS - Abenteuer & Phantastik .

Nordische Mythen erzählen von Frostriesen, dem Donnergott Thor, der Midgardschlange, dem Fenriswolf, dem Weltenbaum Yggdrasil und dem Weltuntergang Ragnarök. Obwohl die Epoche dieser Mythen längst Vergangenheit ist, leben sie nicht nur in Sagen und Legenden weiterhin fort, sondern auch in den Medien der modernen Popkultur wie phantastischen Filmen, Comics, Romanen und Spielen. Anlässlich des Filmstarts von Marvels "Thor" unter der Regie von Kenneth Branagh gibt die NAUTILUS einen ausführlichen überblick über das Thema.


Neben einem A-Z-Lexikon der nordischen Mythen, Götter, Orte und Figuren von A wie Asen bis Z wie Zwerg enthält die Ausgabe etwa unter dem Stichwort "Walhalla im Kino" eine Galerie der wichtigsten Filme zu Wikingern und nordischen Heldengestalten, eine Übersicht zu Fantasy-Romanen zum Thema sowie Interviews mit Autoren wie Wolfgang Hohlbein (Asgard-Zyklus) und Tommy Krappweis (Mara-Trilogie), die nordische Mythen in ihren aktuellen Romanen verarbeiten, und mit Herausgebern und Lektoren.

Dazu gibt es ein Making-Of zur aktuellen Restauration von Fritz Langs Stummfilmepos "Die Nibelungen" durch die Murnau-Stiftung inkl. Interview mit der Restauratorin Anke Wilkening, die schon für die Restauration von Fritz Langs "Metropolis" verantwortlich war. "Metropolis" kommt am 12. Mai wieder in die Kinos, und "Die Nibelungen" werden ab dem Frühsommer erstmals auf DVD erscheinen.

Im Filmteil des Heftes gibt es neben einer Preview zu "Thor" inkl. Who is Who der wichtigsten Fiiguren und ihrer Darsteller die aktuelle Monats-Vorschau auf kommende phantastische Filme wie "Priest" oder "Pirates of the Caribbean: Fremde Gezeiten". Dazu kommen DVD-Vorstellungen und das Kino-Telegramm mit den neuesten Gerüchten aus den Filmschmieden Hollywoods sowie Filmemacher-Interviews mit "Scream 4"-Regisseur Wes Craven und "Moon"- und "Source Code"-Regisseur Duncan Jones.

Im Literaturblock berichtet Urban Hofstetter als der Fantasy-Programmleiter bei Blanvalet über die Neuausgabe von George R.R. Martins Fantasy-Epos "Das Lied von Eis und Feuer", Christoph Hardebusch stellt sein interaktiven Roman-Projekt "Smart Magic" vor, es gibt eine Leseprobe zu Gesa Schwartz’ zweitem Gargoyles-Roman "Grim: Das Erbe des Lichts", und in der Vorschau auf kommende Fantasy-Romane kommentieren Autoren wie Jeanine Krock (Wind der Zeiten), Kathy Felsing (Blutvermächtnis) und Lena Klassen (Magyria: Das Herz des Schattens) ihre jeweiligen Methoden, Geschichten zu erzählen.

Online lässt sich die Mai-Ausgabe bereits seit Anfang April komplett vorab auf der NAUTILUS-Homepage durchblättern. Dazu gibt es in der Trailer-Show noch Extra-Gimmicks wie die ersten Filmminuten aus "Source Code" und "Sucker Punch" oder Featurettes zu "Red Riding Hood" oder "Pirates of the Caribbean". Die Print-Ausgabe ist aktuell im Handel und bei Online-Buchhändlern erhältlich sowie als Download für PC und Mobil Phones in ePaper-Stores.

Bild: Cover Nautilus 86

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.