Disney verabschiedet sich vom Yellow Submarine

Robert Zemeckis (2010) Disney verabschiedet sich von Robert Zemeckis (Back to the Future, Forrest Gump) Neuverfilmung von dem Beatles Zeichentrickfilm Yellow Submarine. Im August 2009 hatten Disney und Zemeckis das Projekt verhandelt.

Die Rechte an den 16 Beatles Songs aus dem Film haben sie schon. Als Sprecher der Beatles wurden Cary Elwes (Shadow Of The Vampire, Saw), Dean Lennox Kelly (Shameless, Dr. Who), Peter Serafinowicz (Star Wars Episode 1, Shaun of the Dead) und Adam Campbell (Date Movie, Fantastic Movie) verpflichtet.
Aber nun soll, lt. Hollywood Reporter, Disney das Ganze beerdigt haben, weil a) die überlebenden Beatles (Paul und Ringo) Meetings platzen ließen, b) wegen Budgetfragen und c) weil Zemeckis letzter Animationsfilm Mars Needs Moms floppte.

Zemeckis steht es allerdings frei, einen neuen Partner zu suchen. Da darf man gespannt sein, wann wieder was von dem Projekt zu hören sein wird.

Bild: Robert Zemeckis (2010) aus der Wikipedia

Kommentare  

#1 Laurin 2011-03-15 19:58
Schaaaade... :eek: !!!
Also ich hatte mich schon so auf eine Neuversion von "Yellow Submarine" gefreud. Hoffe mal das es nicht das entgültige Aus dafür ist. :cry:

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.