Blitz-Verlag: Programm bis September 2011

Blitz Verlag Das Programm des BLITZ-Verlages bis September ist da. Neben den üblichen Serien (wie Larry Brent - mit neuen und alten Titeln -, Macabros, Der Butler und Star Voyager) gibt es eine bunte Mischung aus Krimi/Thriller und Phantastischem.

Ein Blick auf die oft limitierten Ausgaben lohnt sich allemal.

In der Folge nun das Programm:

Totenmaar Totenmaar
von Jörg Kleudgen und Michael Knoke
VÖ: März 2011 – Gebunden/Schutzumschlag – Exklusive Sammler-Edition
Mystery-Thriller aus der Eifel – ISBN 978-3-89840-319-1 – 238 S. – VK: 15,95 €

Mit und um Roland Block geschehen unerklärliche Dinge. Als ihn sein Hausarzt vom Dienst freistellt, beschließt er, auf einer Fahrt durch die Eifel die Orte seiner Kindheit aufzusuchen und die Ursache seiner Erkrankung zu finden.
Erstes Ziel dieser Reise ist Monschau. In der alten Tuchmacherstadt begegnet er erschreckenden Phänomenen, die ihn nur noch mehr verunsichern. Er begibt sich nach Kronenburg und lernt dort die hübsche Buchhändlerin Viola kennen. Zusammen verbringen die beiden unbeschwerte Tage, doch als Roland in einem Bildband über die Eifel eine Fotografie des Totenmaares entdeckt, erfasst ihn eine unerklärliche Unruhe, die ihn zur Weiterreise zwingt.
Wenig später kommt es in der kleinen Kapelle des untergegangenen Ortes Weinfeld am Totenmaar zu einer schicksalshaften Begegnung.

Vita: Jörg Kleudgen
1968 in Zülpich am Rande der Eifel geboren, begann Jörg Kleudgen während eines Architekturstudiums seine schriftstellerische und musikalische Arbeit in professionelle Bahnen zu lenken. Neben etlichen phantastischen Büchern erschienen 2002 in der Reihe Die Schwarzen Führer des Eulen-Verlages sein Band Eifel-Mosel, 2005 die Sammlung Cosmogenesis im BLITZ-Verlag, ebenfalls dort 2010 die von ihm herausgegebene Anthologie Necrologio. Mit seiner Rockgruppe THE HOUSE OF USHER veröffentlichte er bislang sechs Alben und trat auf bedeutenden Festivals, u. a. in Deutschland, Belgien, Italien, Frankreich, England und dem Libanon auf.

Michael Knoke

Michael Knoke wurde 1968 in Munster/Lüneburger Heide geboren. Schon früh entdeckte er seine Begeisterung für die Phantastische Literatur und veröffentlichte erste Kurzgeschichten in John Sinclair.
Mit Im Zeichen des Wolfes konnte er Mitte der Neunziger seinen ersten Roman in der Dämonenland-Reihe des BASTEI-Verlages platzieren. Bevor es jedoch zur Veröffentlichung eines Nachfolgetitels kam, wurde die Heftreihe eingestellt.
Achtungserfolge errang der Autor mit zwei ambitionierten Projekten, der Kurzgeschichtensammlung Des dunklen Träumers Wiegenlieder und dem Endzeitroman Sturmwanderer, beide in der GOBLIN-PRESS erschienen. Er veröffentlichte einzelne Beiträge in verschiedenen Anthologien, unter anderem im österreichischen AARACHNE-Verlag und in dem Magazin GOTHIC. Danach widmete sich Michael Knoke der Niederschrift des bislang unveröffentlichten Romans Im Wendekreis der Angst, Eloy Edictions.
Zusammen mit Jörg Kleudgen und Uwe Voehl entstand 2003 in kleiner Auflage Cassinis Gesänge – Drei Sätze einer kosmischen Sinfonie, eine von H. P. Lovecraft inspirierte Geschichte einer Rockband, deren Musik die Grenzen des Universums sprengt.
Neben zwei auf Heftformat angelegten Mystery-Thrillern schrieb Michael Knoke im Laufe der Jahre etliche Kurzgeschichten und Novellen, in denen der Autor Motive E. A. Poes aufgriff und mit neuem Leben erfüllte, und kreierte anspruchsvolle Science-Fiction für die Reihe TITAN im BLITZ-Verlag.
Im April 2010 verstarb der Autor unerwartet im Alter von 42 Jahren.

Das haus der Phantome Das Haus der Phantome
von Barbara Büchner
VÖ: März 2011 – Gebunden/Schutzumschlag – Exklusive Sammler-Edition
Erotischer Thriller – ISBN 978-3-89840-293-4 – 454 S. – VK: 19,95 €

Horrorschriftstellerin Charmion Sperling wittert sofort Unheil, als ihr Lebensgefährte, der pensionierte Rechtsanwalt Dr. Alec Marhold, eine entzückende Villa zu einem Spottpreis erwirbt. Ihr Misstrauen verstärkt sich, als sie erfährt, dass außer drei vergammelten jungen Leuten und dem vom schwerreichen Wirtschaftskriminellen zum Penner herabgesunkenen Robert Junkarts niemand in dem Haus wohnen will.
Und die Tatsache, dass Nachbarn das alte Gebäude Totenhaus nennen, vermag die Schriftstellerin auch nicht zu beruhigen. Sieben Verstorbene beleben die Villa …
Und Charmion findet Gefallen an abstrusen Sexspielen.

Vita: Barbara Büchner ...
... wurde 1950 in Wien geboren. Sie arbeitete für verschiedene Tageszeitungen und Magazine. Bekannt wurde die Autorin durch ihre Fantasy-Romane für die Serie Das schwarze Auge sowie zahlreiche Grusel- und Mystery-Romane.
Unter dem Pseudonym Julia Conrad schrieb sie mehrere sehr erfolgreiche Fantasy-Romane für den Piper-Verlag.
Ihre Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet.

Neversleep Neversleep
von Andy Lettau
VÖ: März 2011 – Gebunden/Schutzumschlag – Exklusive Sammler-Edition
Road Movie-Thriller – ISBN 978-3-89840-310-8 – 370 S. – VK: 17,95 €

Dr. Richard Pascoe, leitender Biochemiker bei GLOBALPHARM, hat eine Formel zur Schlafüberwindung entwickelt, die auf der Blutzusammensetzung einer seltenen Giraffenart beruht. Von Gewissensbissen geplagt, erwägt der desillusionierte Wissenschaftler seinen Selbstmord und die Vernichtung der Formel, um die Menschheit vor einer von unendlicher Produktivität geprägten Zukunft ohne Schlaf und ohne Träume zu bewahren.
Der skrupellose Chef von GLOBALPHARM setzt einen Auftragskiller auf seinen flüchtigen Mitarbeiter an, um wieder in den Besitz der Formel zu gelangen. Es entwickelt sich eine gnadenlose Hetzjagd durch die Einöde Montanas.
Ein chaotischer Höllentrip, bei dem die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Wahnsinn verwischen.

Vita: Andy Lettau...
... ist Hörbuchproduzent und leitet den Action Verlag. Gemeinsam mit Robert Lady schrieb er den Hörbuchbestseller Defcon One – Angriff auf Amerika. Der Autor lebt in Essen und bereist häufig die USA. Neversleep wurde bereits unter dem Titel Hatari! Montana erfolgreich als Hörbuch veröffentlicht.

Feuersänger Feuersänger
von Tina Alba
VÖ: März 2011 – Gebunden/Schutzumschlag – Exklusive Sammler-Edition
Fantasy-Roman – ISBN 978-3-89840-294-1 – 532 S. – VK: 24,95 €

Der junge Nithyara Feuersänger hat alles verloren: seine Heimat, seine Familie und seinen besten Freund und Lehrer. Die Shir athana, Dämonen aus Schatten, Furcht und Finsternis, sind zurückgekehrt und trachten danach, das Volk der Nithyara ein für allemal auszurotten.
Auf sich allein gestellt findet Feuersänger neue Verbündete und seine große Liebe. Der Sieg scheint greifbar, doch der Kampf gegen die Shir athana hat erst begonnen. Uralte Geheimnisse, Kampf, Tod – allem muss sich Feuersänger stellen. Doch dann kommt die Aufgabe, die größer ist als alles, was er bisher zu meistern hatte.

Vita: Tina Alba,
geboren 1971 in Hannover, ist hauptberuflich Biologin. Seit ihrer Studienzeit schreibt sie phantastische Geschichten, Gedichte und Lieder.
Ihre Erzählungen sind geprägt von düsterer Phantastik, Mystik, Magie, Romantik und einer Prise Erotik. Sie lebt mit ihrem Ehemann, zwei Katzen und zahlreichen afrikanischen Buntbarschen in Emden.

Der Ripper von Flensburg Der Ripper von Flensburg
von Harald Jacobsen
VÖ: März 2011 – Gebunden/Schutzumschlag – Exklusive Sammler-Edition
Mystery-Thriller aus Hamburg – ISBN 978-3-89840-318-4 – 264 S. – VK: 15,95 €

In Flensburg treibt ein Serienmörder sein Unwesen, und das Ermittlerteam unter der Leitung von Hauptkommissarin Sonja Martenson arbeitet fieberhaft an der Aufklärung der Verbrechen.
Während die Medien und die Verantwortlichen der Fördestadt den Druck auf die Ermittler erhöhen, weisen sämtliche Verdachtsmomente mehr und mehr auf einen bekannten Flensburger Geschäftsmann hin, dessen Anwältin den Privatdetektiv Manfred Brodersen einschaltet, um die Unschuld ihres Mandanten zu beweisen.
Brodersen, ein ehemaliger Bundespolizist, lebt auf einem Schiff und nimmt gelegentlich Aufträge an, um den teuren Unterhalt seines historischen Kutters zu bestreiten. Die Wege des Privatdetektivs kreuzen sich mit den Ermittlungen der Kripobeamten. Manfred Brodersen beschleichen bald Zweifel an der Unschuld seines Klienten.
Als Verbindungen zu einer ähnlich gelagerten Mordserie auftauchen, die zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts Flensburg heimsuchte, wird alles noch mysteriöser.

Vita: Harald Jacobsen ...
... lebt mit seiner Frau und mehreren Katzen im Herzen Schleswig-Holsteins am Rande des Aukruger Naturparks.
Seit 2006 schreibt der Autor für verschiedene Verlage, wobei sich ein Schwerpunkt im Bereich Kriminalroman herauskristallisiert hat. Seine Rendsburg-Krimis orientieren sich an gesellschaftlichen Entwicklungen.
Mit dem Ripper von Flensburg verknüpft der Autor seine Liebe zu mysteriösen Fällen und die Verbundenheit zu Flensburg.
Mehr Informationen unter: www.harald-jacobsen.de

Defcon One Defcon One – Angriff auf Amerika
von Andy Lettau und Robert Lady
VÖ: März 2011 – Gebunden/Schutzumschlag – Exklusive Sammler-Edition
Thriller – ISBN 978-3-89840-296-5 – 796 S. – VK: 28,95 €

Präsident Barack Obama ist tot, durch eine Bombe in Berlin in Stücke gerissen. Kaum ist George T. Gilles als Nachfolger ins Amt eingeführt, überschlagen sich die Ereignisse. Zunächst landet der abgetrennte Kopf eines im Irak entführten Zivilisten im Weißen Haus. Dann bricht nach einem Anschlag in New York Panik aus, und die vier noch lebenden Ex-Präsidenten geraten ins Visier eines unbekannten Gegners.
Einem seltsamen Erpresserschreiben, welches die Räumung sämtlicher US-Militärbasen in Übersee zur Forderung hat, möchte die neue Administration in Washington zunächst wenig Beachtung schenken.
Erst als Mark Spacy, Operationsleiter der regierungsnahen und ultrageheimen National Underwater & Space Agency, auf einen Zusammenhang zwischen den Anschlägen und den rätselhaften Toden einiger NASA-Top-Astronauten hinweist, gibt der Präsident sein Einverständnis für ein waghalsiges Geheimkommando.

Vita: Andy Lettau,
Jahrgang 1966, brach sein Jura-Studium frühzeitig ab und arbeitete nach unterschiedlichen beruflichen Stationen mehr als zehn Jahre lang als Geschäftsführer einer Werbeagentur. Er ist zudem als Ghostwriter tätig. Ausflüge gestattet er sich ab und an ins produzierende Filmbusiness, auch in den USA. Seit Ende 2009 leitet er einen Hörbuchverlag.
Das Rohmanuskript seines 25-Stunden-Audiobook-Bestsellers Defcon One – Angriff auf Amerika wurde bei einer Recherchereise Gegenstand einer intensiven Überprüfung durch die Homeland Security am Newark International Airport in New York.
Durch seine vielen Auslandsaufenthalte lernte Andy Lettau diverse interessante Menschen kennen, die unter Pseudonym als stichwortgebende Co-Autoren bei seinen Romanen auftauchen (u. a. Robert Lady, NASA-Sicherheitsexperte).
Dem Verlag möchte der Autor mit einem Zitat von Mark Twain für diverse Bucherstveröffentlichungen danken: „Donner ist gut und eindrucksvoll, aber die Arbeit leistet der Blitz!“

Gargoyle Gargoyle
(Larry Brent-Neue Fälle Nr. 4)
von Susanne Wilhelm
VÖ: März 2011 – Gebunden/Schutzumschlag – Exklusive Sammler-Edition
Mystery-Thriller – ISBN 978-3-89840-317-7 – 160 S. – VK: 12,95 €

Grauenhafte Nachrichten für die PSA aus Frankreich: Kinder werden von fliegenden Kreaturen aus Wohnhäusern geraubt.
Larry Brent macht sich mit Iwan Kunaritschew auf den Weg nach Europa. Dort stoßen sie auf Monsterjäger, die ähnliche Ziele wie die beiden PSA-Agenten verfolgen.

Vita: Susanne Wilhelm ...
... wurde 1985 in Karlsruhe geboren.

Sie hat Buchwissenschaft, Ägyptologie und Komparatistik studiert und arbeitet als freie Lektorin und Autorin.


Zombie-Insekktenm Zombie-Insekten
(Larry Brent-Neue Fälle Nr. 5)
von Christian Montillon
VÖ: Juni 2011 – Gebunden/Schutzumschlag – Exklusive Sammler-Edition
Mystery-Thriller – ISBN 978-3-89840-311-5 – 158 S. – VK: 12,95 €

Seltsames geschieht in einem gottverlassenen Winkel der USA. Augenzeugen glauben, Menschengestalten gesehen zu haben, deren Schädel an halbskelettierte Käfer erinnern. Niemand schenkt ihnen Glauben, bis die Computer der PSA auf eine Routinemeldung aufmerksam werden.
Larry Brent rüstet zum Einsatz, und bald stecken er und seine Kollegin Su Hang in einem grauenvollen Hexenkessel aus Angst und Terror.

Vita: Christian Montillon...
... wurde 1974 geboren, studierte in Mainz Germanistik und heiratete danach seine langjährige Freundin.
Nach dem Jahrtausendwechsel las er für die Verlage BLITZ und Zaubermond Korrektur und kam so in den Genuss erster Verlagskontakte. Nach Abschluss seiner Doktorarbeit in Germanistik begann er mit dem Schreiben von Romanen, z. B. Coco Zamis, Dorian Hunter, Jerry Cotton, Professor Zamorra, Maddrax, Atlan und Perry Rhodan, Larry Brent und Macabros.

Der Schwarm aus Stahl Der Schwarm aus Stahl
(Star Voyager Nr. 3)
von Matthias Falke
VÖ: März 2011 – Gebunden/Schutzumschlag – Exklusive Sammler-Edition
Science Fiction-Thriller – ISBN 978-3-89840-316-0 – 160 S. – VK: 12,95 €

Die Trauer um seine geliebte Ceccyl lässt Sebastian Blenkov unvorsichtig werden. Das Resultat: Auf der RAHEL geschehen seltsame Dinge. Die Kybernetik spielt verrückt, und Blenkovs tote Freundin bewegt sich durch die Kameras der Überwachungsanlage.
Kris Coonen und seine Auszubildende kommen dem größten Geheimnis des vergangenen 21. Jahrhunderts auf die Spur: die Schwarzen Raumer, mysteriöse Alienschiffe, die schon Jahrzehnte zuvor Angst und Schrecken unter den Terranern verbreiteten.

Vita: Matthias Falke ...
... wurde am 6. August 1970 in Karlsruhe/Baden geboren. Nach Abitur und Grundwehrdienst studierte er Musikwissenschaft, Literaturwissenschaft und Philosophie an den Universitäten Karlsruhe und Freiburg/Breisgau.
Seit 1999 ist er freier Autor, Herausgeber und Übersetzer. Er veröffentlichte bis jetzt über 40 Bücher. Sein Stück Kassandra-Szenen wurde beim Ersten Autorenwettbewerb des Sandkorn-Theaters Karlsruhe im Juli 2007 mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.
In den GrauzonenNach Ausflügen in nahezu alle literarischen Gattungen und Genres konzentriert sich Falke in den letzten Jahren zunehmend auf die Science Fiction. Seine Erzählung Harey wurde 2009 für den Kurd-Laßwitz-Preis nominiert und errang beim Deutschen-Science-Fiction-Preis den 3. Platz.
Falkes Erzählung Boa Esperanca wurde 2010 mit dem Deutschen Science Fiction Preis ausgezeichnet.
Nach mehreren umfangreichen Zyklen widmet sich Falke nun den TITAN-Sternenabenteuern.

 In den Grauzonen
(Star Voyager Nr. 4)
von Matthias Falke und S. H. A. Parzzival
VÖ: Juni 2011 – Gebunden/Schutzumschlag – Exklusive Sammler-Edition
Science Fiction-Thriller – ISBN 978-3-89840-321-4 – 158 S. – VK: 12,95 €

Der Agent Mirkko Mirsoian schwebt in den Grauzonen in höchster Lebensgefahr. Sein Dienstherr Wernher von Witzleben versucht, ihn mit Hilfe der TITAN aus dem Dschungel von Südamerika zu retten.
Eigentlich ein unmögliches Unterfangen, da nur die rebellische Tochter von Michael Moses seinen genauen Standort kennt. Und Zizzi Moses ist gerade nicht in der Stimmung, um kooperativ zu sein. Shalyn Shan plant daher den gewagten Coup eines Kidnappings.

Das falsche OpferDas falsche Opfer
(Die Schwarze Fledermaus Nr. 2)
von A. S. Jones
VÖ: März 2011 – Kartoniert – Limitiert auf 275 Exemplare
Nostalgie-Krimi – ISBN 978-3-89840-485-3 – 128 S. – VK: 9,95 €

Chicago Anfang der Sechzigerjahre.
Der Mord an einem Unbekannten ruft die Schwarze Fledermaus auf den Plan.
Das Quinn-Team wird in die mysteriösen Umstände eines Kapitalverbrechens verwickelt. Das Geschehen eskaliert, und auch Kommissar McGrath lässt erneut nichts unversucht, den geheimnisvollen Schrecken der Chicagoer Unterwelt zu entlarven.

Vita: A. S. Jones ...
... ist das Pseudonym für Angelika Schröder. Sie ist in Westfalen geboren, hat im Siegerland studiert und arbeitet heute, nach einigen Zwischenaufenthalten an so exotischen Orten wie Delhi, Kathmandu, Cuzco, München und Meschede, an einer Grundschule im Ruhrgebiet.
Ihre ersten Reiseberichte schrieb sie bereits 1979 für die Heimatzeitung. Dann folgte aufgrund beruflicher Belastung eine längere schöpferische Pause. Erst in den Neunzigerjahren publizierte sie wieder in Zeitungen und Anthologien.
2004 entdeckte sie ihre kriminelle Ader und veröffentlichte ihren ersten Roman Mordsliebe, für den sie 2005 den Alfred-Müller-Felsenburg-Preis für aufrechte Literatur erhielt. Außerdem bekam sie für ihren Kurzkrimi Ein Investor für Meßkirch den Krimipreis der Stadt Singen.

Draculas SchreckeenspartyDraculas Schreckensparty
(Larry Brent-Classic Nr. 54)
von Dan Shocker
VÖ: März 2011 – Kartoniert – Limitiert auf 275 Exemplare
Mystery-Thriller – ISBN 978-3-89840-754-0 – 160 S. – VK: 9,95 €

Dr. Satanas
(Larry Brent-Classic Nr. 55)
von Dan Shocker
VÖ: März 2011 – Kartoniert – Limitiert auf 275 Exemplare
Mystery-Thriller – ISBN 978-3-89840-755-7 – 160 S. – VK: 9,95 €

Die Sphinx
(Larry Brent-Classic Nr. 56)
von Dan Shocker
VÖ: März 2011 – Kartoniert – Limitiert auf 275 Exemplare
Mystery-Thriller – ISBN 978-3-89840-756-4 – 160 S. – VK: 9,95 €

Der Gespensterturm
(Larry Brent-Classic Nr. 57)
von Dan Shocker
VÖ: März 2011 – Kartoniert – Limitiert auf 275 Exemplare
Mystery-Thriller – ISBN 978-3-89840-757-1 – 160 S. – VK: 9,95 €

SeelenfresserSeelenfresser
(Macabros-Classic Nr. 45)
von Dan Shocker
VÖ: März 2011 – Kartoniert – Limitiert auf 275 Exemplare
Mystery-Thriller – ISBN 978-3-89840-645-1 – 160 S. – VK: 9,95 €

Finsterlinge
(Macabros-Classic Nr. 46)
von Dan Shocker
VÖ: März 2011 – Kartoniert – Limitiert auf 275 Exemplare
Mystery-Thriller – ISBN 978-3-89840-646-8 – 160 S. – VK: 9,95 €

Das Nebellabyrinth
(Macabros-Classic Nr. 47)
von Dan Shocker
VÖ: März 2011 – Kartoniert – Limitiert auf 275 Exemplare
Mystery-Thriller – ISBN 978-3-89840-647-5 – 160 S. – VK: 9,95 €

Glasdämonen
(Macabros-Classic Nr. 48)
von Dan Shocker
VÖ: März 2011 – Kartoniert – Limitiert auf 275 Exemplare
Mystery-Thriller – ISBN 978-3-89840-648-2 – 160 S. – VK: 9,95 €


RabenstadtRabenstadt
von Stefan Melneczuk
VÖ: September 2011 – Gebunden/Schutzumschlag – Exklusive Sammler-Edition
Dark-Thriller aus dem Bergischen – ISBN 978-3-89840-313-9 – 280 S. – VK: 15,95 €

Klebeband, Dunkelheit, Erinnerungen und Angst. Das ist alles, was im Keller der alten Villa im Briller Viertel wartet. Abgesehen von Albträumen und einer geheimnisvollen Fremden, die hier unten gefangen ist. Wie konnte es so weit kommen? Gibt es aus dem Verlies einen Weg nach draußen? Die Antwort wartet am anderen Ende der Kellertreppe. Sie liegt auf der Lauer. Und sie hat Zähne.
Ein rabenschwarzer Thriller aus dem Bergischen Land und aus dem Ruhrgebiet – mit Short-Story-Zugaben vom Kreuz Wuppertal-Mord und einem Nachwort zum 11. September.

Vita: Stefan Melneczuk ...
... kam am Halloweentag 1970 zur Welt, schreibt seit 1985 dunkle Literatur und wurde mehrfach für seine Kurzgeschichten ausgezeichnet unter anderem 1993 mit dem Literaturpreis der Stadt Hattingen. Seit 1998 erscheinen auch seine Bücher. Bei Lesungen zieht er, zwischen gepflegtem Horror und Melancholie, gewürzt mit schwarzem Humor, alle Register. Gemeinsam mit dem Musiker Sascha Gutzeit zog er mit dem Live-Programm Leichen im Keller das Publikum beim Krimi-Festival Tatort Eifel in seinen Bann.

Die schattenuhrDie bizarre Welt des Edgar Allan Poe (Die Schattenuhr)
von Nina Horvath (Hrsg.)
VÖ: September 2011 – Gebunden/Schutzumschlag – Exklusive Sammler-Edition
Phantastische Geschichten – ISBN 978-3-89840-324-5 – 250 S. – VK: 15,95 €

Fünf Autoren der deutschen Gegenwartsliteratur wandeln auf den Spuren des großen Meisters von Horror und Phantastik. Alle diese Geschichten sind eine Hommage an Edgar Allan Poe.
Entdecken Sie die Überreste des legendären Hauses Usher am Grund eines Sees oder die steinerne Bibliothek, die das Wissen der Menschheit über den Weltuntergang hinaus bewahren soll. Folgen Sie Richard Wagner nach Paris, wo er – wie schon Edgar Allan Poe zuvor – einen blutigen Pakt schließt und als Belohnung die Inspiration zu einem seiner größten Werke erhält. Kommen Sie auf das einsame Anwesen mit der Schattenuhr oder kehren Sie bei Meister Pforr ein. Aber was immer Sie auch tun: Passen Sie auf Ihr Herz auf!
Andreas Gruber: Rue de la Tonnellerie
Matthias Falke: Die steinerne Bibliothek
Olaf Kemmler: Zu Gast bei Meister Pforr
Markus K. Korb: Jenseits des Hauses Usher
Michael Knoke: Die Schattenuhr

Vita: Nina Horvath ...
... ist Diplomandin an der Universität Wien im Fach Paläobiologie. Nebenbei ist sie begeisterte Autorin von Kurzgeschichten, wobei die Science Fiction ihr Lieblingsgenre ist. Etwa zwei Dutzend Kurzgeschichten hat sie bereits in Anthologien, Magazinen und Fanzines veröffentlicht. Außerdem war sie Mitherausgeberin der Science-Fiction-Anthologie Darwins Schildkröte, zu der sie auch die Titelgeschichte beigesteuert hat, und von Metamorphosen - Auf den Spuren H.P. Lovecrafts.

Sherlock Holmes und Old ShjatterhandSherlock Holmes und Old Shatterhand
von Klaus-Peter Walter
VÖ: September 2011 – Gebunden/Schutzumschlag – Exklusive Sammler-Edition
Phantastische Kriminalerzählungen – ISBN 978-3-89840-320-7 – 270 S. – VK: 15,95 €

Sir Arthur Conan Doyle war ein Ausbund an Diskretion. Über prominente Zeitgenossen, die die Wege von Sherlock Holmes kreuzten, verlor er nie ein Wort. Nun endlich konnte wieder eine Handvoll lost cases aufgefunden und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Sie geben Gewissheit, wo bislang lediglich vage Vermutung war: Sherlock Holmes begegnete in seiner langen Laufbahn nicht nur dem sarkastischen Dramatiker George Bernard Shaw, William Frederic Cody alias Buffalo Bill oder einem gewissen Dr. Karl May aus Dresden in Deutschland, sondern auch Menschen, die wir eigentlich nur dem Bereich literarischer Phantasien zugeordnet hätten, wie etwa dem berühmten Sprachforscher Professor Henry Higgins und seiner Herzensdame Eliza Doolittle, die das Musical My Fair Lady hat unsterblich werden lassen.
In diesem Band findet der Leser erstmals Sherlock Holmes’ Begegnungen der etwas anderen Art.

Vita: Klaus-Peter Walter,
1955 in Michelstadt im Odenwald geboren, lebt heute mit Frau, Sohn und viel zu vielen Büchern in Bitburg in der Eifel. Studierte Slawistik, osteuropäische Geschichte und Philosophie in Mainz und arbeitet seit seiner Promotion 1983 als freier Publizist. Trotz der intensiven Beschäftigung mit russischer Literatur sind Anfälle von gelegentlicher Anglophilie nicht zu leugnen. Daher auch passionierter Tee-Trinker. Erholte sich nie mehr von einer Infektion mit dem Baker-Street-Virus, das ihn in der Unterstufe des Gymnasiums befiel. Besaß sogar eine Zeit lang den gleichen Schreibschrank, wie ihn Sherlock Holmes-Darsteller Erich Schellow in seinem Fernseh-Wohnzimmer stehen hatte. Noch heute ist sein Arbeitszimmer im Holmesianischen Stil gehalten, im Hinblick auf völlig fehlende Chemiekenntnisse jedoch ohne säurezerfressenen Labortisch, aber dafür mit Computer. Er arbeitete und arbeitet – vor allem über osteuropäische Autoren und Literaturen – für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, Die Welt und den SWR sowie für zahlreiche Literaturlexika (KNLL, KLfG u. a.), gibt seit 1993 das Loseblatt-Lexikon der Kriminalliteratur LKL heraus, schrieb 1995 Das James-Bond-Buch und 2002 Reclams Krimi-Lexikon. Zahlreiche eigene Kriminalkurzgeschichten bei Scherz, KBV, GEV u. a.
Der Meister aus der Baker Street tritt auf in seinen Kurzgeschichten Sherlock Holmes und Old Shatterhand (2005) und Der Tote vom Sewer (BLITZ, 2006), Die verschwundene Witwe (2006) und Der diebische Weihnachtsmann (2007). Im Reich des Cthulhu ist sein erster Roman. Wahlspruch: „Alles, was ich mache und kann, habe ich von Sherlock Holmes gelernt!“ Kann aber nicht Geige spielen und ist auch nicht kokainsüchtig. Mitgliedschaften: Deutsche Sherlock-Holmes-Gesellschaft „Von-Herder-Airguns Ltd.“, Syndikat.

TerrorstadtTerrorstadt
(Schattenchronik Nr. 3)
von Karo van Thu
VÖ: September 2011 – Gebunden/Schutzumschlag – Exklusive Sammler-Edition
Dark Fiction-Thriller – ISBN 978-3-89840-286-6 –160 S. – VK: 12,95 €

Der Nebel über London ist blutig.

Ihr Hass auf Vampire und der geerbte Reichtum ermöglichen Alice einen gnadenlosen Kampf gegen die blutsaugenden Zombies.

Ben und Milla versuchen sich weiter mit der kleinen Jennifer nach London durchzuschlagen.

Oliv und John Jonson nähern sich den Geheimnissen der Schattenchronik.

Und in der Millionenstadt kocht der Wahnsinn.

Der Butler setzt auf SiegDer Butler setzt auf Sieg
(Der Butler Nr. 1)
von Curd Cornelsen
VÖ: September 2011 – Gebunden/Schutzumschlag – Exklusive Sammler-Edition
Regio-Crime – ISBN 978-3-89840-315-3 –160 S. – VK: 12,95 €

Margret Marbely, eine steinreiche Lady aus London, beerbt ihren überraschend früh verstorbenen Cousin aus Königstein im Taunus.

Um das gigantische, jedoch sehr bedeckt gehaltene Firmenimperium des geliebten Verwandten aus Deutschland in Augenschein zu nehmen, übersiedelt die schrullige Lady ins Siegerland. Zu ihrer Unterstützung engagiert sie einen vornehmen Butler, der neben zahlreichen Spezialausbildungen offenbar auch hochkarätige Geheimnisse verinnerlicht hat.

Als Lady Marbely mit ihren neuen Geschäftsführern ein marodes Fabrikgelände in Siegen begutachten möchte, trachtet man ihr nach dem Leben. Ihr Butler ist jedoch bestens vorbereitet und läuft ad hoc zur Höchstform auf.

Der stählerne KriegDer stählerne Krieg
(Star Voyager Nr. 5)
von S. H. A. Parzzival
VÖ: September 2011 – Gebunden/Schutzumschlag – Exklusive Sammler-Edition
Science Fiction-Thriller – ISBN 978-3-89840-322-1 – 160 S. – VK: 12,95 €


Zizzi Moses setzt Grenzen und lotet sie aus. Wernher von Witzleben fahndet auf Terra nach Thomas Chiavelli alias Hermann Fegelein, der neue Attentate angekündigt hat.

Und Shalyns Freundin Michiko heftet sich weiter an die Fersen der Menschmaschine-Agenten.

Die Klimakatastrophen und die Genmonsterseuche geraten völlig außer Kontrolle. Im Hintergrund lauert die Gefahr der Schwarzen Raumer.


BalkanblutBalkanblut
von Andy Lettau
VÖ: September 2011 – Gebunden/Schutzumschlag – Exklusive Sammler-Edition
Thriller – ISBN 978-3-89840-297-2 – 270 S. – VK: 15,95 €

Kroatien zu Beginn des Bürgerkriegs 1991.
Die junge und hübsche Zdenka Badric wird Zeugin eines Massakers, bei dem von Serben ein ganzes Dorf ausgelöscht wird. Als einzige Überlebende ist sie fortan die Sexgespielin eines Mannes, dem sie hilflos ausgeliefert ist. Sie verliert ihre Unschuld und findet Zlatko ebenso anziehend wie abstoßend. Es folgt eine gefährliche Odyssee durch halb Europa.


Zwanzig Jahre später liegt der Krieg weit zurück, Zdenka arbeitet unter neuer Identität als deutsch-kroatische Kommissarin im Ruhrgebiet und wird an den Tatort eines Verbrechens gerufen Unvermittelt wird sie mit den Schatten der Vergangenheit konfrontiert. Um nicht zuzulassen, dass sie in einen Sumpf des Verbrechens hineingezogen wird, hat sie nur eine Wahl: Sie muss als Hüterin des Gesetzes die Dinge selber in die Hand nehmen und einen ehemaligen Peiniger zur Strecke bringen.

Fliegende SärgeFliegende Särge
(Larry Brent-Classic Nr. 58)
von Dan Shocker
VÖ: September 2011 – Kartoniert – Limitiert auf 275 Exemplare
Mystery-Thriller – ISBN 978-3-89840-758-8 – 160 S. – VK: 9,95 €

Das Labor
(Larry Brent-Classic Nr. 59)
von Dan Shocker
VÖ: September 2011 – Kartoniert – Limitiert auf 275 Exemplare
Mystery-Thriller – ISBN 978-3-89840-759-5 – 160 S. – VK: 9,95 €

Leichenladies
(Larry Brent-Classic Nr. 60)
von Dan Shocker
VÖ: September 2011 – Kartoniert – Limitiert auf 275 Exemplare
Mystery-Thriller – ISBN 978-3-89840-760-1 – 160 S. – VK: 9,95 €

Die Schreckensherberge
(Larry Brent-Classic Nr. 61)
von Dan Shocker
VÖ: September 2011 – Kartoniert – Limitiert auf 275 Exemplare
Mystery-Thriller – ISBN 978-3-89840-761-8 –160 S. – VK: 9,95 €

Der DruideDer Druide
(Macabros-Classic Nr. 49)
von Dan Shocker
VÖ: September 2011 – Kartoniert – Limitiert auf 275 Exemplare
Mystery-Thriller – ISBN 978-3-89840-649-9 – 160 S. – VK: 9,95 €

Alptraumstadt

(Macabros-Classic Nr. 50)
von Dan Shocker
VÖ: September 2011 – Kartoniert – Limitiert auf 275 Exemplare
Mystery-Thriller – ISBN 978-3-89840-650-5 – 160 S. – VK: 9,95 €

Flucht ins Jenseits
(Macabros-Classic Nr. 51)
von Dan Shocker
VÖ: September 2011 – Kartoniert – Limitiert auf 275 Exemplare
Mystery-Thriller – ISBN 978-3-89840-651-2 – 160 S. – VK: 9,95 €

Das Grab
(Macabros-Classic Nr. 52)
von Dan Shocker
VÖ: September 2011 – Kartoniert – Limitiert auf 275 Exemplare
Mystery-Thriller – ISBN 978-3-89840-652-9 – Umfang: 160 S. – VK: 9,95 €


Bilder: Cover des Blitz-Verlagsprogramms

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.