PACIFIC RIM floppt in den USA

Gulliermo del ToroNachdem bereits LONE RANGER  in den USA floppte, enttäuschte nun auch Guillermo del Toros neuer Streifen PACIFIC RIM an den US-Kinokassen.

Das Science-Fiction-Spektakel spielte am vergangenen Startwochenende gerademal 38,3 Millionen US-Dollar ein.

Damit steuert der Film  bei Produktionskosten von  knapp 200 Millionen US-Dollar ebenfalls auf ein Verlustgeschäft hin.

Bild: Guilermo del Toro aus der Wikipedia

Kommentare  

#1 Carn 2013-07-17 18:25
Mark Millar hat auf seinem Blog ja schon betrauert, dass in diesem Sommer wohl Filme ohne Superhelden in die Hose gehen...
#2 Andreas Decker 2013-07-18 12:23
Und Filme mit auch, wenn man Lone Ranger betrachtet.
#3 Laurin 2013-07-18 12:31
Nun ja, Lone Ranger hätte man auch besser in der Mottenkiste gelassen. Schon die Idee war schlichte Verschwendung.
#4 Friedhelm 2013-07-18 14:29
"und Filme mit auch...!@Andreas Decker

Der "Lone Ranger" ist ja eigentlich kein (klassischer)Superheld.

Pacific Rim kann sich auch eigentlich jeder sparen, der die letzten "70er Godzillas" -damals noch im Kino- gesehen hat. Mir geht es jedenfalls so.In "King Kong gegen Godzilla/Gojira taj Mecha-Gojira/1974 und "Die Brut des Teufels/Mecha-Gojira no Gyakushu/1975" muss Godzilla gegen den Robo Mecha-Gojira antreten, der das Produkt ausserirdischer Invasoren ist. Sieht man sich den Trailer - und einige andere Aussschnitte- aus del Toros Monsterschlacht an, dann wird sehr schnell klar, woher der Mann seine Ideen hat. Man soll ja auch bis zum Ende des Abspanns sitzen bleiben. Ich könnte mir schon denken, dass wir dann einen Blick auf den kommenden "Godzilla" werfen dürfen, den Legendary-Pictures uns 2014 servieren will.

Zumindest in dieser Hinsicht bin ich -als echter Godzi-Fan - durchaus gespannt.

Heute abend werde ich es wissen...schau'n wir mal, gelle?
#5 Laurin 2013-07-18 19:39
Als Burscheid noch ein Kino hatte und ich noch zart an Jahren war, da gab es fasst jeden Samstag im Nachmittagsprogramm einen urigen Godzilla und Co. Film und klein Konrad war natürlich mitten drin. Aber bei einem neuen Godzilla der nicht in japanischer Hand liegt, bin ich immer sehr, sehr vorsichtig, seit Emmerich gezeigt hatte, wie man schlicht alles falsch machen kann. Das die Japaner Emmerichs Godzilla-Version rundweg ablehnten, kann ich nur zu gut nachvollziehen.
#6 Friedhelm 2013-07-18 22:56
So, "Pacific Rim" gesehen und war nach spätestens 45 Minuten furchtbar gelangweilt.Wenigstens hat del Toro seinen Film Ray Harryhausen u n d Inoshiro Honda, dem "Godzi-Vater" gewidmet.

Und wie ein stylischer Godzilla-Monster-Fight sieht der Film auch aus. Ist halt nicht jedermanns Sache - kein Wunder also, dass der Streifen bisher an US-Kinokasse versagt hat.

Ach ja, der Gag während des Abspanns ist doch kein Hinweis auf den Godzilla-Film sondern nur ein letzter "Auftritt" von Ron Pearlman..

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.