Letzte Staffel für „FRINGE“

J. J. AbramsIm kommenden Jahr wird FOX die Serie J. J. Abrams-Serie „FRINGE“ nach der fünften Staffel beenden. Wie immer liegt das an dem zurückgehenden Zuschauerinteresse, woran aber Fox nicht ganz unschuldig ist.

Denn der Sender hatte die Mystery-Serie vor einiger Zeit auf den allgemein als Todestag bekannten Freitag gelegt. Dort schlug sich „FRINGE“ kurzzeitig besser als viele andere Serien, die der Sender zuvor am Freitag ausprobiert hatte.

Aber dann hagelte es doch immer wieder neue Minusrekorde.

Hoffnung auf eine Verlängerung hatte die Produktion vor allem deshalb, weil die Serie unheimlich viele Zuschauer durch Aufnahmen auf PVR (Personal Video Recorder) hinzugewann.

Warum der Sender die Serie jedoch nicht auf einen anderen Tag gelegt hat, wird wohl immer das Geheimnis von FOX bleiben.

Jedenfalls erklärte der Sender die Einstellung der Serie damit, dass man mit „FRINGE“ Verluste mache. Zu Ende erzählt werde die Geschichte um das Fringe-Team in den 13 finalen Folgen der fünften Staffel.

Ob diese schon im Herbst startet oder erst im kommenden Frühjahr, ist noch nicht bekannt.

Das Produktionsstudio Warner Bros. senkte für die Verlängerung die Lizenzgebühren, da man mit den neuen Episoden auf 100 Episoden käme und  dies mache die Serie für landesweite Verkäufe äußerst interessant.

Bild: J.J. Abrams aus der Wikipedia

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.