Erstmals auf DVD: DAS HAT MAN NUN DAVON

Das hat man nun davonAm 22. November erscheint das Heinz Erhardt-Stück DAS HAT MAN NUN DAVON erstmals auf DVD!

Weil der Finanzbeamte Willi Winzig Mahnungen, Steuerstrafen und Zahlungsbefehle aus Gutmütigkeit aufschieben ließ, droht ihm nun ein Disziplinarverfahren. Und das eine Woche vor der Pensionierung. Um eine Kürzung seiner Pension zu verhindern, rät ihm sein Vorgesetzter, Winzig solle die Rolle eines „Verrückten“ spielen, denn Unzurechnungsfähigkeit könne vor disziplinarischen Maßnahmen schützen.


Dass er damit die Tür einer steilen Karriere aufschlägt, hätte Willi Winzig wohl selbst am wenigsten gedacht ...

Die  Uraufführung des Stückes fand im Juli 1969 statt. Im Anschluss daran tourte Heinz Erhardt mit dem Stück durch Deutschland, Österreich und die Schweiz und stand in der Rolle des Willi Winzig über 600 Mal auf der Bühne. Und auch das ZDF strahlte das Theaterstück schließlich zur Hauptsendezeit aus.

DAS HAT MAN NUN DAVON bildete die Vorlage für den Heinz Erhardt Spielfilm WAS IST DENN BLOSS MIT WILLI LOS?.

Bild: Cover Das hat man nun davon, Edel Germany

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.