THE LADY - Ein geteiltes Herz

The Lady Am vergangenen Wochenende wurde  Friedensnobelpreisträgerin  Aung  San Suu Kyi nach mehr als 22 Jahren Widerstand gegen die Militärgewalt  inBirma triumphal ins  Parlament  gewählt.  Ihre  Oppositionspartei  NDL (National League for Democracy) gewann in den  Nachwahlen  42  der  zu vergebenden 45 Sitze.

Zwar hält das  Militär  immer  noch  80  Prozent aller Sitze, doch die Wahl  hat  hohen  symbolischen  Wert:  Erstmalig durfte sich Aung San Suu Kyi, die jahrelang unter Hausarrest stand und als Dissidentin verfolgt wurde, den Wählern stellen.

Ihr Sieg gilt als wichtiger Test für die nächsten Parlamentswahlen in drei  Jahren,  bei denen eine Kandidatur von Aung San Suu Kyi als Präsidentin  nun  nicht mehr ausgeschlossen ist.

In großen Teilen Asiens wird sie als Nationalheldin verehrt, in Europa ist Aung San Suu Kyi als  unermüdliche  Kämpferin  für  Demokratie  in ihrem Heimatland Birma bekannt.

Seit dem 5. April 2012 eröffnet  Luc  Besson mit seiner ergreifenden Filmbiographie  „THE LADY“ nun einen faszinierenden Blick in das private wie politische Leben Suu Kyis.

Mit  einer  großartigen Michelle Yeoh in der Hauptrolle entstand  eine  bewegende  Hommage  an eine der wichtigsten Frauen unserer Zeitgeschichte.

THE   LADY   erzählt   die   außergewöhnliche   Lebensgeschichte   der Freiheitskämpferin und Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi und ihres Mannes Michael Aris - ein Paar, das sein persönliches Glück  dem friedlichen  Kampf  um  Gerechtigkeit  und  Demokratie   unterordnete.

Basierend auf Gesprächen mit zahlreichen Wegbegleitern  Aung  San  Suu Kyis wurde mit THE LADY  erstmals  die  wahre  Geschichte  von  Birmas Nationalheldin, die leidenschaftlich für ihr  Land  und  ihre  Familie kämpft, verfilmt. Neben Michelle Yeoh  in  der  Hauptrolle  ("Tiger  & Dragon", "James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie") ist  David  Thewlis ("Anonymus", "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes") als Ehemann zu sehen. Regisseur Luc Besson ("Das  fünfte  Element",  "Johanna  von Orleans") offenbart mit seinem neuen Film die ganze Bandbreite  seines Könnens und präsentiert mit THE LADY einen ganz besonderen,  sensiblen wie berührenden Film - ebenso episch wie dramatisch.

Kinostart: 5. April 2012 - Im Verleih von Universum Film

Bild: Plakat The Lady, Universum Film

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.