Tatort-Kommissare schlagen Emmerichs Katastrophenfilm

TatortDer Privatsender ProSieben brachte den „Tatort“ am Sonntagabend etwas ins Wanken. Den Katastrophenfilm „2012“  wollten nach Senderangaben ab 20.15 Uhr 7,92 Millionen Zuschauer sehen (22,2 Prozent Marktanteil). Der Marktanteil  bei dem relevanten Publikum zwischen 14 und 49 Jahren soll - laut ProSieben - sogar bei 37,3 Prozent gelegen haben.

Der ARD-„Tatort“ mit den Kölner Kommissaren Ballauf  und Schenk  konnte sich jedoch gegen den Katastrophenfilm durchsetzen und erreichte stattliche 9,37 Millionen Zuschauer (23,9 Prozent Marktanteil).


Gut lief es auch für die Liebes-Romanze „Inga Lindström: Sommer der Erinnerung“ im ZDF, die 6,61 Millionen Menschen (16,8 Prozent) sahen.

Die Sat.1-Krimiserie „Navy CIS“ sahen 2,58 Millionen Zuschauer (6,6 Prozent) und die anschließende Produktion „The Mentalist“ 2,42 Millionen (6,5 Prozent).

RTL musste sich bei der Wiederholung der Fantasysaga „Der Herr der Ringe – Die zwei Türme“ mit 2,31 Millionen Zuschauern (6,8 Prozent) zufrieden geben.

Vox brachte es mit der „Promi Kocharena“ dagegen nur auf 1,79 Millionen Zuschauer (5,1 Prozent) und Kabel eins mit der Comedyserie „Two and a Half Men“  brachte es auf 620.000 Zuschauer (1,6 Prozent).

Bild: 'tatort'-logo aus der Wikipedia

Kommentare  

#1 Jonas Hoffmann 2012-01-10 08:57
Es ist immer wieder interressant wie sich die Sender die Quoten schönreden. Pro Sieben hat IMHO keineswegs an den Quoten des Tatorts gerüttelt. Ganz einfach, weil die Quoten des Tatorts völlig im grünen Bereich waren.

Zum Beispiel war der Maximalwert 2011 die Folge ?Herrenabend?. Diese sahen 11,79 Millionen Zuschauer, was der Höchstwert seit 1993!! darstellte. (Quelle: www.tatort-news.com/herrenabend-erfolgreichster-tatort-seit-1993/1178/ )

Und wenn man sich die Top 5 2010 anschaut, dann fällt auf, dass nur 4 Tatorte mehr Seher hatten als dieser hier.

(Quelle: www.tatort-news.com/tatort-quotenrueckblick-2010-das-waren-die-beliebtesten-tatort-folgen-in-2010/861/ )

Von daher....Martketing gerechte Statistikinterpretation ist halt doch alles.... :-*
#2 G. Walt 2012-01-10 14:42
War auch ein Klasse TATORT. Emmerich wie immer uebertrieben und weit weg von Fantasie und Realität.
#3 Laurin 2012-01-10 15:08
Also, ich habe Emmerich's Film 2012 schon länger auf DVD, warum sollte ich ihn mir also mit Werbeunterbrechung ansehen? Und wirklich so toll ist er nun auch nicht. Schöne Chaos-Bilder, aber die Grundstory...na ja, Schwamm drüber. :-* Den Tatort habe ich aber auch nicht gesehen, weil ich den Fernseher nicht an hatte. :-* :lol:
Aber irgendwie sind mir diese Zahlen durchaus etwas suspekt (da hochgerechnet). :o
#4 Lefti 2012-01-10 15:10
Für mich ist der Emmerich kein guter Regisseur. Finde seine Filme alle maßlos übertrieben, einfach zu viel des Ganzen. Schon Indipendence Day ging mir gegen den Strich. Bin noch nie auf die Idee gekommen auch nur einen Film von ihm im Kino anzusehen.
Da ziehe ich die alten Miss Marple-Filme vor. :-)

Wenn man die HdR-Trilogie mit anderen Blockbuster-Tri- und Tetralogien vergleicht (Indiana Jones, Jurassic Park, Piraten der Karibik), so ist HdR doch schon spruchsvolle und somit anstrengende Kost. Davon abgesehen sind solche Blockbusterfilme zu schade, um sich diese im TV anzusehen, wo sie mit Werbeunterbrechung vermießt werden.

Tatsache: Ich wußte gar nicht, daß HdR im TV läuft. Habe mir gerade HdR-die zwei Türme auf DVD angesehen. Als ich die zweite DVD einlegen wollte bemerkte ich, daß der selbe Film gerade im Fernsehn lief. :-|
Allerdings liegen zwischen der Qualität auf DVD und dem analogen Übertragungssignal von RTL auf einen Flachbildfernsehr Welten. Das analoge Übertragungssignal erinnert mich von der Qualität doch sehr an eine ausgenuddelte VHS-Kassette.
Und HdR ist einfach zu schade, um ihn sich in so einer schlechten Qualität anzutun - von den Werbeunterbrechungen mal ganz abgesehen. :-|
#5 joe p. 2012-01-10 23:44
Ist doch interessant, wie man außerhalb jeglichen Schemas liegt. "2012" ist ein alter Hut, irgendwann als DVD gemietet und mit O-Ton angesehen. Den frühen Sonntagabend verbrachte ich sinnvoller, der Tatort war dann im dritten Durchgang auf Eins Festival um 23:45 dran...

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.