Erschienen: Simon Spiegel - Theoretisch phantastisch

Theoretisch phantastisch Uns erreichte folgende Meldung:

Ein Buch, das für den Phantastik-Fan von Interesse sein könnte: Theoretisch phantastisch. Eine Einführung in Tzvetan Todorovs Theorie der phantastischen Literatur

Tzvetan Todorovs 1970 erstmals erschienene Einführung in die fantastische Literatur ist noch heute der Text, an dem keiner vorbeikommt, der sich eingehender mit Phantastik beschäftigt. Allerdings hat Todorovs Buch in der Vergangenheit vor allem im deutschen Sprachraum immer wieder für Missverständnisse gesorgt. Denn was Todorov beschreibt, scheint auf den ersten Blick nur wenig mit dem gemein zu haben, was ein Laie normalerweise unter ‚Phantastik‛ versteht.


In Theoretisch phantastisch unternimmt Simon Spiegel den Versuch, Todorovs Theorie in leicht verständlicher Art und Weise zu erklären – auch und gerade für Leser ohne literaturwissenschaftliche Vorbildung. Nach dem ersten Teil, in dem Todorovs Phantastik-Konzept dargelegt wird, werden im zweiten Teil sieben Beispiele – darunter auch zwei Filme – ausführlich analysiert.

Eine Leseprobe kann
hier herunter geladen werden:

  • Theoretisch phantastisch. Eine Einführung in Tzvetan Todorovs Theorie der phantastischen Literatur (Andro SF Nr. 13)
  • 204 Seiten, broschiert. Zahlreiche Abbildungen, einige davon in Farbe.
  • p.machinery Murnau am Staffelsee.
  • ISBN: 978-3-942533-12-6 
  • € 13.90 / CHF 19.–
  • In jeder gut sortierten Buchhandlung oder via Amazon erhältlich.

Stimmen zum Buch
„Simon Spiegels Einführung in Tzvetan Todorovs Phantastiktheorie wird den studentischen Lesern sicher auch über die Beschäftigung mit Todorov hinaus hilfreich sein: Als Einführung in den Strukturalismus und als Erhellung der grundsätzlichen methodischen Probleme, welche das Stichwort ‚Phantastik‛ aufwirft.“
– Prof. Dr. Monika Schmitz-Emans, Ruhr-Universität Bochum

„Simon Spiegels Arbeiten zur Science Fiction und Phantastik sind nicht nur analytisch durchdringend und originell, sondern vor allem auch eminent lesbar und frei von dem Zwang, sich in akademischem Kauderwelsch beweisen zu müssen.“
– Dr. Franz Rottensteiner, Herausgeber Quarber Merkur

„Simon Spiegel hat eine exzellente Einführung in Todorovs Werk geschrieben, das die Originallektüre zwar nicht ersetzt, aber sie auch für den Fachfremden so aufschlüsselt, dass man Todorov nun folgen und ihn angemessen im Theoriekanon verorten kann.“
– Dr. Frank Weinreich, Autor von Fantasy: Einführung

Zum Autor: Simon Spiegel, 1977 in Basel geboren, hat von 1998 bis 2003 in Zürich und Berlin Germanistik und Filmwissenschaft studiert. 2006 Promotion in Filmwissenschaft zum Science-Fiction-Film (erschienen als Die Konstitution des Wunderbaren. Zu einer Poetik des Science-Fiction-Films. Schüren, Marburg 2007). Er lebt mit Frau und Sohn in Zürich und ist als Journalist, als Filmrezensent für verschiedene Schweizer Tageszeitungen und als Dozent für Filmwissenschaft tätig.


Bild: Cover Simon Spiegel - Theoretisch Phantastisch, SFCD e.V.

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.