Hörspiel-Regisseur Robert Matejka (64) gestorben

Robert Matejka Der Hörspiel-Regisseur Robert Matejka ist tot, wie Die Welt meldete. Er starb im Alter von 64 Jahren.

Bereits 1971 kam er zu RIAS Berlin und arbeitete später für DeutschlandRadio-Kultur. Dort entstanden auch seine Mini-Hörspiele unter dem Titel "Wurfsendung". Diese Hörspiele, das längste 15 Minuten lang, das kürzeste gerade mal 55 Sekunden, gelten als viel beachtete Werke.

Zusammen mit "Die Blendung" und "Die Strudlhofstiege" wurden drei Hörspiele kürzlich beim Hörverlag aufgelegt.


Zahlreiche Produktionen unter seiner Regie wurden mit Preisen ausgezeichnet. "Das Verhör des Spinoza" erhielt er den "Prix Futura", und vier weitere Titel wurden zum "Hörspiel des Jahres" in Österreich gewählt, zuletzt 2010 "Die Geschichte von der 1002. Nacht" nach Joseph Roth.Robert Matejka selbst war ebenfalls Österreicher. Deutschland-Radio kündigte bereits an, den Regisseur dieser Tage mit einigen Hörspielen von ihm zu ehren.

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.