ZDF-Neo legt weiter zu

ZDFneoDer Digitalsender ZDFneo erreicht 2016 durchschnittlich 2,1 Prozent Markanteil beim Gesamtpublikum.

Das ist eine Steigerung von 0,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Bei den 14- bis 49-Jährigen erreicht der Sender 1,3 Prozent Marktanteil (+ 0,2 Prozent zu 2015).

Durchschnittlich haben 4,86 Millionen Zuschauer täglich ZDFneo eingeschaltet, das sind rund 900 Tsd. mehr als 2015.

ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut:


„Eine Steigerung von 0,5 Prozent im deutschen TV-Markt ist eine bemerkenswerte Leistung. Das hat in diesem Jahr kein privater Sender geschafft. Seit 2009 legt ZDFneo kontinuierlich zu. Jetzt steht unser Digitalkanal an der Schwelle zur Gruppe der 10 erfolgreichsten TV-Sender in Deutschland.“

Fiction, Show und Social Factual prägen das Angebot von ZDFneo. Die im November gestartete erste eigene Dramaserie „Tempel“ mit Ken Duken (Marktanteil: 1,8 Prozent) wurde drei Mal für den Deutschen Fernsehpreis nominiert. Beim jüngeren Publikum ist auch die eigenproduzierte Sitcom „BLOCKBUSTAZ“ mit Eko Fresh (Zuschauer gesamt: Marktanteil: 1,4 Prozent) gut angekommen.

Das Grimme-Preis prämierte „NEO MAGAZIN ROYALE“ hat längst Kultcharakter. Die Show ist vor allem auch auf nicht-linearen Plattformen erfolgreich und setzt regelmäßig Themen, die für Gesprächsstoff sorgen. Durchschnittlich erreicht das „NEO MAGAZIN ROYALE mit Jan Böhmermann“ in der ZDFMediathek 191 Tsd. Abrufe pro Folge.

Im Genre „Social Factual“ hat der Sender mit „Wie sexistisch sind wir?“ einen auffälligen Programmakzent gesetzt. Zum Erfolgskonzept von ZDFneo gehören außerdem auch internationale Lizenzserien. Erfolgreiche Free-TV-Premieren 2016 waren „Coppers“ (3,6 Prozent), „The Killer Inside“ (3,2 Prozent) und „No Offence“ (2,0 Prozent).

Auch in der Mediathek hat ZDFneo seine Reichweiten ausgebaut. An der Spitze lagen dort das „NEO MAGAZIN ROYALE“ vom 12. Mai 2016 mit 496 Tsd. Abrufen und das Talk-Format „Schulz und Böhmermann“ vom 10. Januar 2016 mit 339 Tsd. Abrufen.

Bild: Logo ZDFneo, ZDFneo

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.