Warner verliert Filmrechte an Legendary Pictures

Legendary PicturesDie Beendigung der Kooperation zwischen WARNER BROS. und LEGENDERY PICTURES hat einige Auswirkungen auf laufende und kommende Filmprojekte.

So wird sich Legendary Pictures nicht mehr an dem geplanten MAN OF STEEL 2-Film beteiligen und gibt seine Rechte komplett an Warner ab. Dafür erhält Legendary von Warner sämtliche Rechte an Christopher Nolans INTERSTELLAR.

Für DER SIEBTE SOHN sieht die Sache dagegen anders aus.


Obwohl bereits die Dreharbeiten zum Film laufen, verliert Warner Bros. die Verleihrechte an dem Film. Dafür sicherte sich UNIVERSAL PICTURES als neuer Partner von Legendary Pictures die frei gewordenen Rechte und wird nun das Fantasy-Abenteuer in die US-Kinos bringen. Der neue US-Kinostart steht allerdings noch nicht fest.

Darüber hinaus verliert Warner die Rechte an den geplanten Kinofilmen WARCRAFT HOT WHEELS und MASS EFFECT. Zudem muss Warner den Thriller CYBER von Michael Mann an Universal Pictures abgeben, dessen Dreharbeiten gerade in Hongkong stattfinden.

Bei 300: RISE OF AN EMPIRE und GODZILLA wird sich allerdings nichts mehr ändern. Warner wird beide Filme wie geplant im Frühjahr 2014 in die US-Kinos bringen.

Bild: Logo Legendary Pictures aus der Wikipedia

 

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.