Major Crimes: Das "The Closer"-Spin-off startet im August

Mary McDonnell Direkt im Anschluss an das Serienfinale der Serie „The Closer“ startet beim US-Sender TNT dessen Spin-off „MAJOR CRIMES“, in der Mary McDonnell die Hauptrolle übernimmt.

Auch der Sendetermin steht schon fest. Am 13. August 2012 startet beim US-Sender TNT um 22 Uhr die neue Krimi-Serie.

„Major Crimes“ ist vom Ansatz her ein eher ungewöhnliches Spin-off. Denn statt sich auf einen einzelnen Charakter in einer neuen Umgebung zu konzentrieren, wird hier vor allem die Hauptdarstellerin ausgetauscht.


Mary McDonnell übernimmt den Job der scheidenden „The Closer“-Darstellerin Kyra Sedgwick.

Der Großteil des „The Closer“-Teams  bleibt allerdings erhalten, darunter Mary McDonnell (Captain Sharon Raydor), G.W. Bailey (Lt. Provenza), Tony Denison (Lt. Andy Flynn), Michael Paul Chan (Lt. Tao), Raymond Cruz (Detective Julio Sanchez), Phillip P. Keene (Buzz Watson), Robert Gossett (Commander Russell Taylor), Jon Tenney (FBI Agent Fritz Howard) und Jonathan Del Arco (Coroner Dr. Morales).

Neben der ehemaligen Hauptdarstellerin Sedgwick fehlen damit nur J.K. Simmons sowie Corey Reynolds. Neu hinzu kommen  Graham Patrick Martin sowie Kearran Giovanni.

Auch wenn in „Major Crimes“ die meisten „The Closer“-Figuren ihren Job behalten und weiter bei der Polizei arbeiten, wird sich der Schwerpunkt der Serie verschieben. Zum einen wird das Spin-off einen stärkeren Ensemblecharakter haben. Daneben geht es aber auch nicht mehr vor allem um das wasserdichte Aufklären der Fälle.

In der neuen Serie geht es „realistischer“ zu: Was machen, wenn man die Wahl zwischen einem langen, kostspieligen Verfahren und einer schnellen Absprache zwischen Anwälten hat?

Wenn man nur die Möglichkeit hat, genug gerichtstaugliche Indizien zusammenzutragen, um einen sehr wahrscheinlichen Straftäter dazu zu bewegen, es nicht auf das Risiko eines Prozesses ankommen zu lassen?

Doch Brendas altes Team muss sich an die „Neue“ und ihre eigene Art der Ermittlung und Personalführung erst einmal gewöhnen. Einer hat damit sogar besonders Probleme: Brenda Johnsons Stellvertreter Provenza (G.W. Bailey). Er hatte erwartet, mit Brendas Abschied eine Beförderung zu erhalten, statt eine neue Chefin vorgesetzt zu bekommen. So legt er es in der Serie auf eine harte Konfrontation mit ihr an.

Bild: Mary McDonnell aus der Wikipedia

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.