Knaur führt die Marke "Andreas Franz" mit Daniel Holbe weiter

Andreas FranzIm Mai erscheint bei Knaur ein neuer Roman vom verstorbenen Bestseller-Autor Andreas Franz (1954 - 2011), der mit seinen Kriminalromanen mit Julia Durant, Peter Brandt sowie dem Team Sören Henning und Lisa Santo Erfolge feierte, den der Autor Daniel Holbe beendet hat.

Nach Franz' unerwartetem Tod am 13. März 2011 wurde der Autor und Franz-Fan Daniel Holbe (Die Petrusmünze) beauftragt, den begonnenen und bereits angekündigten Roman „TODESMELODIE“ mit der Ermittlerin Julia Durant zu Ende zu schreiben.


Gleich der erste Fall nach ihrer Rückkehr in den aktiven Dienst verlangt Julia Durant, die immer noch unter dem Trauma ihrer Entführung leidet, wieder alles ab. In einem WG-Zimmer wird eine Studentin aufgefunden. Sie wurde grausam gequält und schließlich getötet, am Tatort läuft der Song „Stairway to Heaven“.

Verbissen ermittelt das K11 die mutmaßlichen Verdächtigen, und das Gericht verurteilt sie zu hohen Haftstrafen. Zwei Jahre lang wähnen sich alle in dem Glauben, dass der Gerechtigkeit Genüge getan wurde. Doch dann taucht ein weiterer toter Student auf, und wieder spielt dasselbe Lied …

Im Nachlass von Franz gibt es noch mehrere Exposés und Manuskripte, die nun in dieser Form in Zusammenarbeit mit Daniel Holbe erscheinen sollen.

Dies geschehe in enger Abstimmung mit der Familie von Andreas Franz, dem Knaur Verlag sowie Daniel Holbe.

Inge Franz, die Witwe von Andreas Franz, dazu: "Mein Mann würde sich darüber freuen, dass seine Figuren weiterleben dürfen. Ich bin sehr beeindruckt davon, wie es Daniel Holbe gelungen ist, die Geschichte um Julia Durant und ihre Kollegen weiterzuschreiben, und wünsche mir, dass die Franz-Leser ähnlich empfinden werden."
 
Bild: Andreas Franz, Droemer Knaur (©FinePic / Helmut Henkensiefken)

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren