ZDF dreht zwei weitere Filme "Die Toten von Salzburg"

ZDFFortsetzung der ZDF/ORF-Reihe: In Salzburg entstehen seit Mittwoch, 26. April 2017, zwei neue Filme "Die Toten von Salzburg" mit Florian Teichtmeister und Michael Fitz als österreichisch-deutsches Kommissars-Duo. In weiteren Rollen spielen Fanny Krausz, Erwin Steinhauer, Simon Hatzl und viele andere. Regie führt Erhard Riedlsperger, die Bücher schrieben Erhard Riedlsperger, Klaus Ortner und Stefan Brunner.

Im Film mit dem Arbeitstitel "Zeugenmord" untersuchen Major Peter Palfinger (Florian Teichtmeister) aus Salzburg und Kriminalhauptkommissar Hubert Mur (Michael Fitz) aus Traunstein gemeinsam einen Doppelmord in Salzburg.


Der Fahrer eines deutschen Politikers wird nach seinem mysteriösen Autounfall im Krankenhaus getötet. Das zweite Opfer war Patient im selben Krankenzimmer. Hatte dieser das Pech, den Täter gesehen zu haben? Die professionelle Ausführung der Tat lenkt den Verdacht auf eine geheimnisvolle Frau (Valerie Niehaus), die mit einem Nachrichtendienst in Verbindung zu stehen scheint. Mur glaubt an einen Zusammenhang mit einem Politiker, der in Waffenexporte verstrickt ist. Doch Palfingers Gespür deckt ganz andere Hintergründe auf.

Im nächsten grenzübergreifenden Fall, im Film mit dem Arbeitstitel "Königsmord", klären die Kommissare in Salzburg den Mord am bayrischen Würstelkönig Gschwandtner auf. Eines seiner rumänischen Pflegekinder, der siebenjährige Tyki (Adrian und Marius Maier), ist unauffindbar. Auf der Tatwaffe findet man die Fingerabdrücke von Tykis älterer Schwester Liana (Mila Böhning). Doch Palfinger und Mur sind sich diesmal einig: Die Kinder sind unschuldig. Während sich die beiden Ermittler in gewohnter Manier aus dem Weg gehen, sucht Palfingers Mitarbeiterin Irene Russmeyer (Fanny Krausz) nach dem Jungen. Der schöne Schein der Würstelfamilie bröckelt zusehends.

"Die Toten von Salzburg" ist eine ZDF/ORF-Koproduktion und wird von SATEL Film GmbH hergestellt (Produzent: Heinrich Ambrosch). Daniel Blum hat die Redaktion im ZDF, Sabine Weber im ORF. Die Dreharbeiten in Österreich dauern voraussichtlich bis 30. Juni 2017, ein Sendetermin steht noch nicht fest. 

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.